Die wichtigsten Accessoires für den Winter

Damit sie den Winter modisch und angesagt überstehen, brauchen sie nur wenige, neue Accessoires. Vieles aus dem letzten Jahr können sie wieder tragen, oder leicht verändern. Klassische Teile können sie durch die richtigen Accessoires aufwerten und zu etwas Besonderem machen. Beachten sie die folgenden Ratschläge und sie werden im Winter die Fashionista ihrer Stadt!

Mützen und Co.

Dicke, kuschelige Mützen müssen im Winter einfach sein, schon allein, weil sie uns warm halten. Besonders im Trend sind grobgestrickte Mützen in den verschiedensten Farben. Ein tolles Extra sind dazu Bommeln aus Kunstfell, die die Kopfbedeckung zieren. Wer eine Extraportion Wärme braucht, kann auch auf Mützen mit Fütterung aus warmen Fleece zurückgreifen. Diese sind farblich abgestimmt und kaum durch das Strickmuster hindurch zu erkennen. Kombiniert zu Parka oder Steppjacke wirken sie lässig. Strickmützen im einfachen und kurzen Stil, die aussehen wie selbstgemacht, sind seit langem wieder modisch. Melierte Mützchen in Khaki und Ockertönen sind besonders zu den aktuellen Shirts und Westen der Saison kombinierbar.

©Stephan F. F. Dinges – flickr.com

Auch Mützen, die komplett aus Fell gefertigt sind und an russische Kosakenmützen erinnern, kommen wieder in Mode. Kombiniert zu schlichten klassischen Mänteln erzielen sie dennoch eine edle feminine Wirkung. Auch dünne Mützen aus Kaschmir im Beanie-Stil sind diese Saison wieder im Trend. Grau und Schwarz sind bei diesen Modellen die dominierenden Farben, die zu allen möglichen Jacken passen und sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet sind. Nach wie vor sind Fliegermützen mit Fellfütterung angesagt, denn sie haben sich durch die besonders angenehme Wärme und den guten Schutz der Ohren in den letzten Wintern bewährt. Stirnbänder im Strickstil und mit Schleifen, Knoten und Musterung sind für den mädchenhaften Stil unumgänglich. Auch hier gibt es gefütterte Varianten mit Fleece, die ein Tragen auch bei kalten Temperaturen ermöglichen.

Schals und Tücher

Dicke Schals aus Strick passen am besten zu den Strickmützen mit Bommeln oder den Beaniemützen in Pastell- und Grautönen. Dazu zählen auch Oversize-Schals mit Zopfstrickmuster, bei welchen absichtlich die Enden über den Rücken oder bis zu den Knien hängen. Kombiniert mit einer Strickmütze, einer Steppjacke mit Fellbesatz oder einem Parka in Grüntönen entsteht ein angesagter Style, der dem Nerd-Look sehr nahe kommt. Auch Loops sind noch im Trend, egal ob aus Strick oder aus Jersey, mit Sternenprint oder mit Strass-Steinen. Nach wie vor passen zu edlen Outfits zarte Kaschmirschals, die sich im klassischen Streifen- oder Karomuster perfekt an Mantel und Fellmütze anpassen. Neu sind Schals mit Lederbesatz, die dem eher klassischen Look eine moderne Note verleihen. Tücher können sowohl traditionell als auch alternativ-lässig kombiniert werden. Große quadratische Tücher werden zum Dreieck gefaltet, die Enden unter der Vorderseite zusammengeknotet. In die Jacke gesteckt, ist der Hals und das Dekolleté vor Wind und Wetter geschützt. Das Tuch an sich ist im Gegensatz zum Schal ein richtiges Statement, denn mit den verschiedenen Prints oder den Fransen am Rand des Tuches wird es zum Hauptaccessoire des Outfits. Wenn ein Tuch getragen wird, zieht es oft alle Blicke auf sich zieht, trotzdem passt es hervorragend zu allen trendigen Mützen und Handschuhvariationen, farblich gut miteinander kombiniert, laufen sich die verschiedenen Accessoires nicht gegenseitig den Rang ab. Das Tuch ist unverzichtbar für die wärmeren Tage im Winter oder für den Innenbereich. Wer nicht auf Prints verzichten will, kann auch dichter gewebte Tücher erstehen, die trotz des Materials genauso wärmend sind wie gestrickte Schals oder Schals aus Fleece.

Handschuhe und Pulswärmer

©Angela Lobefaro – flickr.com

Nach wie vor sind auch dünne Handschuhe aus Feinstrick im Trend, weil sie einfach so schön praktisch sind. Wer dem Trend folgt, trägt unter den kurzen Handschuhen Pulswärmer, welche die Handschuhe wie lange Modelle aussehen lassen. Alle möglichen Farben können so kombiniert werden. Alles was gefällt, ist erlaubt. Praktisch sind schon fertige Handschuhe mit langem Arm, die auch unter modischen Capes oder bei Dreiviertelarm Jacken und Oberteilen in der Kälte wärmen. Besätze aus Leder oder Fell machen den Handschuh extravagant, trotzdem passen die klassischen Strickmodelle am besten zu Steppjacke und Parka.

Edel sind Lederhandschuhe mit langem Schaft, die oft gefüttert sind. So sind sie wasserabweisend und gleichzeitig wärmend. Besonders schick sind sie kombiniert zum Mantel und zu einem klassischen Outfit. Aufgewertet werden die Modelle durch Schleifen, Knöpfe oder Sterne aus Strass. Lederhandschuhe sind eine Anschaffung wert, weil sie vielseitig kombiniert werden können. Der stolze Preis zahlt sich in der Langlebigkeit aus. Wenn Sie einen solchen Preis jedoch nicht zahlen können, aber dennoch ein bestimmtes Paar begehren, können Sie über Preisheld beim Kauf sparen. Dort gibt es viele Rabatte, auch bei Anbietern von Handschuhen aus anderen Materialien als echtem Leder. Auch Fäustlinge sind bei Erwachsenen diese Saison ein Must-have. Durch Strickmuster und bunte Wolle sind sie ein Eyecatcher bei jedem Outfit. Fütterungen mit Fleece vermeiden das Auskühlen der Hände, die durch die Fäustlings-Form übrigens besser gewärmt werden, als es bei Fingerhandschuhen der Fall ist.

Taschen

Passend zu den Mützen- und Handschuh-Modellen aus Strick und Leder, aus feinem und grobem, aus buntem und grauem Material, gibt es Taschen in allen Variationen. Zu all diesen Modellen passt das klassische Ledertäschchen, egal ob in Schwarz oder Dunkelbraun. Klassische Formen, gerade Schnitte und Verschlüsse aus Metall dominieren die Modebranche. Fellbesätze oder Strickdetails an den Taschen machen auch diese winterlich und passend zu dem jeweiligen Outfit. Besonders große Taschen sind im Trend, in denen alle wichtigen Accessoires für den Winter verstaut werden können.

Überblick

Lässig:

• Strickmützen mit Fellbommel, Beanies aus Feinstrick, Fliegermützen, Stirnbänder mit Details

• Großer Strickschal in Oversize, Loops aus Jersey oder Tücher mit Print und Strass-Stein-Motiven

• Handschuhe mit Pulswärmern kombinieren, verschiedene bunte Farben, Fäustlinge in Strick

• Große Taschen, gerade Schnittführung mit Strickdetails oder Fellbesatz

• Booties oder gefütterte Chucks kombinieren, Haare offen tragen, mit rotem Lippenstift komplettieren

Edel:

• Fellmützen und Fellstirnbänder

• Klassische Kaschmir-Schals mit Karomuster, Tücher mit Print

• Lederhandschuhe oder Handschuhe mit Lederbesatz

• Große Ledertaschen mit Metallverschluss, gerade Schnittführung

• Stiefel mit hohem Schaft, geflochtenes Haar mit silbernem Schmuck kombiniert

In diesem Winter ist es außerdem möglich, die beiden Stilrichtungen ‚Lässig‘ und ‚Edel‘ miteinander zu kombinieren. Probiert euch einfach aus, tragt was euch gefällt und setzt eure neuen Trends!



Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken