Eine kleine Modeanalyse – Frühlingsjacken

 

Rainer Sturm / pixelio.de

Der Frühling kündigt sich mit zarten Sonnenstrahlen an, und auch wenn es noch ein bisschen dauert, bis dass man auf die dicke Winterjacke voll und ganz verzichten kann, wird es Zeit die Frühlingsjacken der neuen Kollektion 2013 unter die Lupe zu nehmen. Dabei finden sich viele gute Stücke, die die Entscheidung schwer machen – los geht’s!

Frühlingsfarben – von schlicht bis knallig:

Natürlich wird der Frühling traditionell mit knalligen Farben begrüßt, auch bei den Jacken wird ordentlich in den Farbtopf gegriffen. Rot, Koralle, Sonnengelb und Hellgelb, Grasgrün und leuchtendes Blau sind angesagt und machen nach dem monatelangen Tragen von Braun und Schwarz endlich das Gemüt heiter. Je nach Vorliebe wählt man den Ton – Blau wirkt sportlich und frisch, Rot hat einen Touch von Romantik und ist demnach sehr weiblich. Mit Gelb und sattem Grün vertreibt man auch den letzten Funken Winterfrust.

Schnitte – entspannte Abwechslung:

Auch im noch jungen Jahr 2013 ist ein Modell vorherrschend – der Trenchcoat. Man findet ihn in der klassischen Variante als leichten Mantel, aber auch als freches Blouson etwas kürzer. Bei den Farben setzt man auf helles Beige, braun oder auch auf Hellgrau. In dunkelblau wird der Trenchcoat zum ständigen Begleiter. Finger weg heißt es bei der Farbe Schwarz. Mutige werden sich in den knalligen Farben des Frühlings wohl fühlen.
Ein Überbleibsel des Winters sind die gefütterten, abgesteppten Jacken – die Sommerdaune! In der leichten Variante übersteht man auch kühlere Frühlingstage problemlos. Dieser Jackentyp ist sportlich und relaxed – also auch perfekt für die Freizeit.

Wieder absolut angesagt sind Lederjacken – egal ob Glatt- oder Veloursleder, sie werden zum Highlight der Frühlingsmode. Demnach findet man sie auch bei allen Marken. Hier setzt man entweder auf klassische Varianten in Schwarz, oder trägt sie in Pastell- oder Knalltönen. Wichtig: Den Stehkragen wird man diese Saison nicht finden, dafür aber den tollen Blazerkragen. Das macht den Look weiblich und frech.

Wem diese Jacken  nicht zusagen, der darf auch wieder auf leichte Parka setzen – auch sie sind diesen Frühling wieder mit dabei. Gehalten sind sie aber genauso entweder in den Frühlingsfarben, oder in schlichten Blau oder Beige.

Je nach Geschmack legt man sich am besten in den nächsten Wochen eines der tollen Modelle zu. Die Damenjacken von CECIL bieten zum Beispiel wunderbare Varianten der neuen, frühlingshaften Trends. Nun sind wir endlich bereit für die neue, sonnige Jahreszeit!

 



Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken