Das Lacoste Polo – der Klassiker mit dem kleinen Krokodil:

Lacoste Polo – eine Erfolgsstory

Wie bei vielen tollen Innovationen wurde bei der Entstehung des Lacoste Polo’s eine Not zur Tugend gemacht. Die französische Marke Lacoste ist der Erfinder des kultigen Baumwollshirts mit Kragen und kurzen Ärmeln – René Lacoste war eben ein kreativer und auch praktisch denkender Kopf.

1933 auf einem Tennisplatz in Frankreich: René Lacoste, selbst ein berühmter Tennisstar, kannte die Leiden der Sportler aus eigener Erfahrung. Er wusste, dass die weißen Tennisshirts weder luftdurchlässig, noch wirklich bequem waren und überlegte sich eine Lösung, die über 80 Jahre später immer noch die Welt begeistern sollte: Luftige Shirts aus Baumwolle, die den Schweiß aufsogen und Bewegungsfreiheit einräumten – das Poloshirt war geboren!

„1212“ war der Name des ersten weißen Modeklassikers – der Prototyp für unzählige Lacoste Poloshirtkollektionen. Das kleine Krokodil ziert bis heute die trendige Sportmode von Lacoste. Aber wie kam es zu diesem Logo? Was hat ein Krokodil mit Tennis zu tun? Die Lösung des Rätsels kommt von René Lacoste selbst. Er wurde von der französischen Presse mit dem Spitznamen „Das Krokodil“ betitelt – nach einer Wette um Krokoledertaschen für einen großen Tennissieg. Der Name wurde auch nach den internationalen Sporterfolgen von René Lacoste beibehalten, denn er beschrieb auch seine Ausdauer und Zähheit auf dem Sportplatz und ein solches Reptil war bei jedem Match auf seinem Tennisoutfit zu sehen. Klar, dass das kleine Tierchen auch auf die tolle Mode musste – denn für René Lacoste war das Krokodil ein Bild seines persönlichen Erfolges!

 

Lacoste Polo Shirt bis -70% günstiger kaufen - Jetzt
kostenlos anmelden:


Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken