Grand Prairie Premium Outlets:

Im heißen, wüstenhaften, amerikanischen Bundesstaat Texas schreibt man Premium besonders groß und in der Tat findet man dort einige der besten Lagerverkäufe der Kette. Grundsätzlich fühlt man sich ja überall zu Hause und die Niederlassungen sind reichlich im gesamten Land gesät. Ist man jedoch auf der Suche nach den herausragenden Malls des Unternehmens, die aus der Reihe tanzen und die ihr eigenes Ding abziehen, das vom Unternehmensstandard abzuweichen vermag, so bietet sich Texas an und es wird jeder noch so kritische Kunde gänzlich befriedigt und ausreichend bedient. Es gibt einige Outlets vor Ort, wobei du hier eine exakte Auflistung der populärsten Center findest und eines gleich vorweg, keines der Premium Outlets kann mit den Premium Outlets San Marcos konkurrieren, die sich gleichermaßen in diesem Bundesstaat befinden. Denn da gibt es alles. Nationale, internationale, hochwertige und durchschnittliche Marken in Hülle und Fülle und im Übermaß, was bestimmt auch daran liegt, dass gleich neben Premium ein Tanger Outlet beheimatetet ist und die beiden gemeinsam Unmögliches möglich machen. Jedes weniger gut bestückte Outlet, ebenso die Grand Prairie Premium Outlets, die hier beschrieben werden, muss sich also etwas hinten in der Reihe anstellen und kann nicht so gut sein wie San Marcos. Bist du trotzdem in der Nähe und total scharf auf amerikanische Marken, ist die Mall eine solide Wahl und dahingehend kann man garantiert nichts falsch machen.

Die vereinnahmenden und günstigen, typischen Lagerverkaufspreise von Premium gibt es in jedem Center. Die Grand Prairie Premium Outlets sind keine Ausnahme und mitunter in dieser Niederlassung findest du viele Hersteller aus allen möglichen Bereichen, die allesamt ihre stark reduzierten Waren auf überzeugende Art und Weise offerieren. In Amerika hat man Lagerverkauf verinnerlicht und perfektioniert. Und Simon Property befindet sich an der Spitze der Outlet-Kette, weshalb die Preise ausnahmslos dufte und erträglich sind, egal wo man letztendlich hingeht.

Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?

  1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
  2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
  3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

Center und Markenangebot:

Das Center gehört eher zur kleineren Sorte im Premium-Universum und kann sich nicht mit den großen Fischen im Outlet-Becken messen, wenn du verstehst! Wie die Kategorie weiter unten im Text über das Areal noch aufzeigen wird, ist selbst das Design vorrangig standardmäßig und doch hat die Mall irgendwie ihren Reiz. Vielleicht weil sie ein wenig schicker ist als üblich. Weil sie mehr als Neubau einzustufen oder weil das Center schlussendlich nicht so arg überlaufen ist wie die Niederlassungen in den Metropolen. Das alles macht viel aus und übersichtliche Lagerverkäufe haben ihre Berechtigung, geht es zum Beispiel um das Zurechtfinden und die Effektivität beim Shoppen. Und willst du insbesondere effektiv sein und dich außerordentlich leicht zurechtfinden, bekommst du auf der Homepage der Grand Prairie Premium Outlets einen Plan, den es obendrein vor Ort bei den Simon Guest Services gibt. Lässt man sich demnach nicht vom Wind treiben und will planlos herumrennen, ist dieser wärmstens zu empfehlen.

  • Aerie by American Eagle Outfitters
  • Aeropostale
  • ALDO Outlet
  • American Eagle Outfitters
  • ASICS
  • Auntie Anne’s Pretzels
  • Austin 5
  • Bath & Body Works | White Barn
  • Banana Republic
  • Bloomingdale’s – The Outlet Store
  • Boom Boom Candy
  • BOSS Outlet
  • Carter’s
  • Charlotte Russe
  • Chico’s
  • Clarks
  • Coach Outlet
  • Columbia Factory Store
  • Converse
  • Express Factory Outlet
  • Famous Footwear Outlet
  • FOSSIL
  • Fragancia
  • Fragrance Outlet
  • Francesca’s Collections
  • Gap Factory
  • Georgio’s
  • Go! Calendars, Games & Toys
  • Great American Cookies
  • Guess Factory
  • Haggar Clothing Co.
  • J.Crew Factory
  • Janie and Jack
  • Jared Vault
  • Johnston & Murphy Factory Store
  • Journeys
  • Justice
  • Kays Jewelers Outlet
  • LACOSTE
  • Levi’s Outlet Store
  • Lids
  • Lids Locker Room
  • Lindt Chocolate
  • Lucky Brand Jeans
  • Luxury Beauty Store
  • Management Office (
  • Michael Kors Outlet
  • Naturalizer
  • NIKE Factory Store
  • Oakley
  • OshKosh B’Gosh
  • PacSun
  • Papaya
  • Perfumania
  • Perry Ellis
  • Polo Ralph Lauren Factory Store
  • PUMA Outlet
  • Rack Room Shoes
  • Reebok Outlet
  • Saks Fifth Avenue OFF 5TH
  • Samsonite
  • SeaRain
  • Skechers (
  • Soma
  • Stallion Ranch
  • Starbucks Coffee
  • Sunglass Hut
  • Talbots Outlet
  • Texas Collectibles
  • The Children’s Place/Gymboree (
  • Tommy Bahama
  • Tommy Hilfiger
  • Tommy Hilfiger Kids
  • True Religion Outlet
  • Tumi
  • U.S. Polo Assn. Outlet
  • Under Armour
  • Uniform Destination
  • Van Heusen | Izod Golf
  • Vans Outlet
  • Waikiki
  • Watch Station International
  • Wilsons Leather Outlet
  • Wilsons Leather Outlet
  • Zumiez

 

Auf den ersten Blick erscheint das Angebot an Marken in den Grand Prairie Premium Outlets beeindruckend und imposant, und das wäre es auch, würde die Mall für sich alleine irgendwo auf der Landkarte stehen. Hier muss sie sich allerdings gegen viele Einkaufszentren des Unternehmens behaupten. Gut ist weiter am Center, dass die Internationalität einigermaßen gegeben ist und sich im Repertoire bemerkbar macht. Du findest außerdem den einen oder anderen, hochwertigen Hersteller, der sich über Komfortmode hinwegsetzt und erweiternd dazu offeriert man massig Waren, die nichts mit Mode am Hut haben. Nichtsdestotrotz unzulänglich im Vergleich mit San Marcos, das ist der springende Punkt und das, was gemeint ist damit, wenn sich alle hinter San Marcos anstellen können und sich Grand Prairie diesen direkten Vergleich gefallen lassen muss. Die Malls befinden sich ja sozusagen Tür an Tür. Es gibt in diesem Center dennoch viel zu bestaunen, zu entdecken und zu shoppen und glücklich werden ist definitiv möglich, wobei die besonderen Highlights Bloomingdale’s und Boss sind und der Rest sich in modischer Hinsicht als Standard erweist. Also folglich als das, was man in allen Lagerverkäufen der Kette zuhauf erwarten darf. Ähnlich wie es der Fall ist in benachbarten Lagerverkäufen wie den Allen Premium Outlets oder den Round Rock Premium Outlets, die du alle auf der Übersichtsseite von Texas hier auf Lagerverkaufsmode.de findest. San Marcos und Houston zeigen sich weitaus flexibler als die Anderen, was Mode angeht und sieht man den Bundesstaat als großes Ganzes an und hat die Wahl, kann man jederzeit gerne dort hintingeln, wo es das beste Angebot für einen gibt. Texas ist allumfassend, lässt nichts aus und alles zusammen ergibt die perfekte Lagerverkaufssymbiose für Kunden aus aller Welt. Sogar für jene, die mit der Spezialität des Landes, und zwar Jeans und Shirts, weniger anfangen können.

Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten in den Grand Prairie Premium Outlets sind leicht eingeprägt, was charakteristisch ist für das Unternehmen und seine landesweiten Malls. Zuzüglich lässt man die Kunden so gut wie rund um die Uhr shoppen, und das ausgereizt an sieben Tagen die Woche. Immer Einkaufen, immer dabei sei, immer aktiv, busy und offen sein ist die Maxime, hinter der sich offensichtlich Habgier verbirgt und so macht man tatsächlich Business im großen Stil, was sich nicht zuletzt in den Zeiten widerspiegelt. Konkret öffnet man das Center von Montag bis Samstag täglich um 10.00 Uhr vormittags und lässt es bis 21.00 Uhr nachts offen. Am Sonntag hingegen tritt man ein bisschen kürzer, wenn man von 11.00 Uhr vormittags an loslegt, und das lediglich bis 18.00 Uhr abends, wenn dann endlich Feierabend für die netten Mitarbeiter ist. Wie man sieht, hauen die Öffnungszeiten rein und Zeitmangel wird höchstwahrscheinlich niemandes Problem sein. Das steht fest bei Premium!

Manchmal ist doch zu in den Grand Prairie Premium Outlets, vorzugsweise wenn Feiertage anstehen. Ob Feste wie Weihnachten, Ostern und Co. oder länderspezifische Feiertage, die sich auf die USA beschränken. Die Homepage klärt großzügig darüber auf und zeigt dir darüber hinaus an, wie das Wetter sein wird für ein paar Tage im Voraus. Extrem heiß ist hauptsächlich anzunehmen. Immerhin sind wir in Texas.

Das Areal und die Parkmöglichkeiten:

Die Grand Prairie Premium Outlets sind mehr angelegt wie eine kleine Stadt und Simon Property hat es drauf, dass man sich in den Malls völlig verliert und in eine vollkommen fremde Welt eintaucht, wo alles heil, alles schön, alles anstandslos und alles sauber ist. Das gilt natürlich nicht unbedingt für den Rest von Amerika, aber man kann froh sein, dass es solche freudvollen, friedfertigen und idyllischen Orte gibt, wenn man über das nötige Kapital für das Shopping verfügt. Dieses Center ist somit eine schöne und schicke Adresse, wo man nicht groß nachdenkt und sich treiben lassen darf. Vielleicht nicht unbedingt außergewöhnlich und schon gar nicht derartig hervorstechend wie Houston oder San Marcos um die Ecke, doch nützlich und zum Wohlfühlen allemal. Das Konzept ist halb überdacht und halb im Freien, was gut ist im heißen Bundesstaat und drinnen sind die Stores verständlicherweise alle klimatisiert. Das gibt coole Vibes und wird dennoch im Netz kritisiert, weil der heiß-kalt Wechsel von drinnen nach draußen anstrengend sein kann. Im Außenbereich tummeln sich dann glücklicherweise eh reichlich Sitzgelegenheiten zum Rasten zwischendurch, die auch nicht unbedingt hübsch sind, die jedoch zur Aufmachung der Mall ideal passen und die ihren Zweck erfüllen. Es kommt in Summe eine warme und einladende Atmosphäre auf und die verwinkelten Gassen haben etwas für sich, auch wenn man nicht so üppig mit Deko bestückt ist wie andere Einkaufszentren.

Es gibt allerdings kräftig Grund zur Kritik, und die bezieht sich auf das langweilige und typische Design der Stores. Weiße, kahle Wände, niedrige Decken im Industrial-Design, grelle Beleuchtung, lieblos aufbahrte und drapierte Waren und da gibt es Malls, die das vielfach besser machen. Bestes Beispiel sind die Allen Premium Outlets in Texas, die ähnlich drauf sind auf das Markenangebot bezogen und deren Kritik es hier zu finden gilt. Man kann wohl nicht alles haben im Leben und man merkt, dass die Grand Prairie Premium Outlets zur neuen Gattung gehören, was als Vorteil und Nachteil gleichermaßen gereicht. Denn einerseits ist alles unbenutzt und fresh, anderseits kann Simon Property sehr fantasielos sein, wenn es um das Interieur geht und ein Ambiente, das dafür sorgt, dass sich die Kunden nicht lange in den Läden aufhalten, ist an der Tagesordnung. Genauso sieht es im Food Court aus, der nachfolgend im Text noch an der Reihe ist. Als Fazit gibt es Stärken und Schwächen, und das Center bietet sich an, wenn man auf der Durchreise ist oder nicht allzu weit hat. Andernfalls wird man in anderen Malls in Texas glücklicher werden.

Gut ist, dass die Grand Prairie Premium Outlets kaum überlaufen sind und man sicherlich einen der über dreitausend Parkplätze beanspruchen kann. Komme, was wolle! Zuzüglich gibt es Stellplätze für beeinträchtige Menschen, für Familien und Veteranen und alle dürfen ausnahmslos gratis parken, was eine runde Sache ist. Weniger rund dafür das Layout und es handelt sich um mehrere, vereinzelte Parkareale rund um die Mall herum, was Parken zu einer unübersichtlichen und etwas komplizierten Aufgabe macht. Sei also am besten vorsichtig und bewege dich im Schneckentempo voran, damit du keine nervigen Unfälle baust oder in welche hineingezogen wirst. Denn das kann selbstverständlich fix passieren, wenn man nicht achtsam ist. Die Parksituation ist im Großen und Ganzen entspannt und relaxt, überschätzen sollte man derartig große Parkplätze trotzdem nicht.

Kulinarisches Angebot:

Kein Witz! Kulinarisches Angebot? Gibt es nicht in den Grand Prairie Premium Outlets und damit schlägt man sämtliche andere Niederlassungen um Längen, die zumindest Food Courts und ein unzureichendes, kulinarisches Angebot vorweisen können, was so gut wie alle Premium Outlets in Texas betrifft. Das ist ist in dieser Mall unbestreitbar lächerlich und sichtbarer kann es nicht sein, dass Simon Property das Essen für eine weniger erträgliche Sache hält, die Zeit kostet. Um die Kunden also nicht vom Einkaufen abzuhalten, spart man sich das Essen ganz und wenn du Hunger hast, musst du raus aus dem Center und dich umliegend in Grand Prairie umsehen, wo es einiges gibt. Sowieso ist das ein fabelhafter Tipp, da die meisten Malls der Kette rein über einen unpersönlichen Food Court, beliebige Thekenrestaurants, mangelhaftes Essen und unattraktive Speisesäle verfügen. Und auch wenn es in den Grand Prairie Premium Outlets einen Food Court gibt, herrscht in diesem gähnende Leere und die Leute im Netz stimmen bei. Absolut kontraproduktiv für den Wohlfühlfaktor und völlig umsonst, dass man in einem großen Center wie diesem nichts Ordentliches zwischen die Zähne bekommt.

Jene handvoll Hersteller, die sich im Food Court in den Grand Prairie Premium Outlets befinden, fokussieren sich alle auf den kleinen Hunger zwischendurch, was einen Food Court eigentlich überflüssig macht. Außerdem ist der Food Court fürchterlich pragmatisch, was sich auf die eng zusammengestellten, billig anmutenden Tische und Stühle bezieht. Er ist klein und willst du etwas von Auntie Anne’s Pretzels, Great American Cookies, Lindt Chocolate oder Starbucks Coffee, solltest du nur schnell hinein huschen und sofort wieder die Biege machen. Man kann sich genauso gut an den vielen Snack- und Getränkeautomaten bedienen, die sich überall auf dem Gelände befinden.

Shopping-Tipps und Kritik zu den Grand Prairie Premium Outlets:

Markenangebot:

Die modische Auswahl in den Grand Prairie Premium Outlets definiert sich hauptsächlich über Lizenznehmer und ist weitestgehend Standard für Premium Outlets im Allgemeinen. Wenn demnach irgendwo eine durchschnittliche Mall der Kette steht, hat man ganz ähnliche Marken wie hier und doch sollte man bezüglich Texas alles sehen. Es gibt etliche variationsreiche Center im Bundesstaat, einige davon mit einem Repertoire, das abweicht von der Norm, und das spezielle Hersteller in petto hat, weshalb es nicht schadet, dass sich unter anderem ein oder zwei Niederlassungen dort befinden, die wiederum das Typische offerieren. Das ist als Vorteil anzusehen und mit typisch sind Hersteller wie Aeropostale, American Eagle Outfitters, Banana Republic, Clarks, Coach, Gap, Guess, Lacoste, Levi’s oder Polo Ralph Lauren gemeint, die man öfter mal in den Einkaufszentren zu Gesicht bekommt. Seltener hingegen sind Stores wie Austin 5, Bloomingdale’s oder das deutsche Label Boss und wer jetzt gut aufgepasst hat, der wird bemerken, dass das Hauptaugenmerk deutlich auf Casualwear, Sportswear, Leisurewear und Outdoorwear liegt, wie gleich in der nächsten Kategorie noch explizit ausgeführt wird. Damit ist der Fokus klar. Die Grand Prairie Premium Outlets bewegen sich sowohl im Mittelfeld, was die Quantität der Fashion-Labels angeht, als auch im Mittelfeld, wenn wir von der Qualität der Auswahl sprechen. Man kann folgendermaßen super und problemlos amerikanische Mode shoppen und dazu gibt es einige Geschäfte, die sich exklusiv einem bestimmen modischen Produkt verschreiben und die sich hinsichtlich spezialisieren. Sportmode gibt es beispielsweise bei den deutschen Herstellern Adidas oder Puma, die abermals die Internationalität des Outlets erweitern. Man kann prima Klamotten einkaufen für Kids bei Carter’s oder OshKosh B’Gosh. Schuhe gibt es en masse bei Ketten wie Famous Footwear und Rack Room Shoes, bei Samsonite gibt es wiederum Koffer und Taschen und noch viele, viele weitere Shops, die das Sortiment auf ein hohes Niveau anheben, das zu begeistern vermag. Deshalb ist es so wichtig, genau hinzusehen und die für sich beste Mall in Texas auszuwählen. Denn es gibt nicht bloß Nuancen, sondern eklatante Unterschiede zwischen den Niederlassungen. Die Grand Prairie Premium Outlets stehen auf diesem Weg für Bequemlichkeit und ein vertrautes, gut bewährtes, altbekanntes Repertoire.

Wenngleich der Löwenanteil des Profits bei Simon Property stets mit Mode bestritten wird, gibt es etliche Hersteller in der Regel, die nichts mit Fashion zu tun haben. Die Grand Prairie Premium Outlets keineswegs ausgenommen und dort gibt es einige Stores, die sich unterschiedlichen Bereichen zuwenden. Kosmetik und Produkte rund um das Bad gibt es etwa bei Bath & Body Works/ White Barn, Fragancia oder dem Fragrance Outlet. Spielzeug und mehr bei Go! Calendars, Games & Toys oder Waren, die mit dem Wohnbereich zu tun haben, hingegen bei Saks Fifth Avenue Off 5th oder Tommy Bahama. Wobei man bei Tommy Bahama alles Mögliche offeriert. Die Auswahl ist gewiss nicht umwerfend, jedoch als Erweiterung zur modischen Auswahl mehr als dienlich und eine nette Abwechslung.

Welche Klamotten werden geboten?

Amerika ist das Land der Komfortmode und Marken wie Levi’s sind Vorreiter, was Denim und Baumwolle angeht. Die Materialien sind fixer Teil der Gesellschaft seit ewigen Zeiten und hast du keine Jeans im Schrank, bist du wohl kein Ami! Gegenwärtig spiegeln das so gut wie alle namhaften, modischen Hersteller aus diesem Land nach wie vor wieder, es ist das, um was es geht und schließlich strömen die Leute aus der ganzen Welt herbei, um genau diese Art Fashion in den USA zu shoppen. Denn dort ist alles heimisch Produzierte verständlicherweise günstiger als bei uns. Es sind großartige Schnäppchen möglich und kommt da noch Lagerverkauf dazu, kann die Hölle los sein in den Outlets, wenn alle die heißesten Sales abklappern und die günstigsten Waren wollen. Ganz so arg ist es natürlich nicht und längst gibt es Hersteller, die exklusiv und eifrig für Unternehmen wie Simon Property produzieren, wobei das mit Vorsicht zu genießen ist, wie gleich die nächste Kategorie erklärt. Jedenfalls sind Shirts, Jeans, Hoodies, Kappen und Sneakers das, was du in den Grand Prairie Premium Outlets, ja in ganz Amerika vorwiegend erwarten kannst und es bedarf Einfluss von außen, wenn man die vorhandene Casualwear, Leisurewear, Outdoorwear und Sportswear erweitern will. In dieser Mall geschieht das in einem kleinen Ausmaß, in San Marcos dagegen macht man es im großen Stil, weshalb es abschließend eine Frage der Prioritäten ist. Willst du ausschließlich amerikanische Waren, und das, wofür man letztendlich berühmt ist, so sind die Grand Prairie Premium Outlets eine mehr als adäquate Wahl und du wirst nie im Leben enttäuscht werden. Und soll es doch etwas mehr sein, bieten sich manche von den anderen Niederlassungen in Texas an, woraufhin man einigen Bundesstaaten einen Schritt voraus ist, wo man nicht derartig flexibel ist. Die in der vorangegangenen Kategorie genannten Marken sind die besten in ihrem Fach, haben alle eine einwandfreie Reputation, gewährleisten endlos Klamotten für die gesamte Familie in sämtlichen Konfektionsgrößen und damit weißt du jetzt hoffentlich, was Sache ist.

Ersparnis:

Richtig absahnen und fette Rabatte beanspruchen kann man bei Simon Property immer und jederzeit. Da geht regulär schon was, erweiternd dazu kannst du aber viel anstellen und machen, damit die Nachlässe noch größer sind und die Preise noch weiter nach unten purzeln. Grundsätzlich spart man vorweg zwischen fünfundzwanzig Prozent und fünfundsechzig Prozent verglichen mit den Originalpreisen in den konventionellen Stores, obgleich die Waren alle neu und ungebraucht sind und man in den Staaten ein anderes Bild von Lagerverkaufswaren hat. Mit B-Ware, wie wir sie kennen, hat das also herzlich wenig zu tun. Und willst du es letztendlich wissen, und das Beste vom Besten haben, kannst du dich gleich auf die Homepage begeben und dort feststellen, wo gerade Sales & Deals anstehen. Denn Timing ist ein Garant für Schnäppchen. Oder du kannst dir Coupons ausdrucken, wenn du bereits dabei bist, vor Ort beim direkten Besuch ein Coupon-Book beanspruchen und dich als finalen Schritt auf der Homepage für den Simon VIP Club per Mail anmelden. Das geschieht über Newsletters, am besten also eine Spam-Adresse benutzen, weil man nicht hinter dem Berg halten wird mit Spam-Mails und es kann endlich losgehen für dich. Du bekommst im Club gesonderte Rabatte und Produkte in den Grand Prairie Premium Outlets, die Nicht-Mitgliedern vorenthalten bleiben und damit ist einiges möglich. Sparen ist das Thema in den Premium Outlets und dahingehend enttäuscht keine Niederlassung, egal wie klein oder abseits gelegen sie auch sein mag. Das diktiert der Mutterkonzern, der hinter allen Malls steht.

Man weiß heutzutage, dass so mancher namhafter Hersteller exklusiv für Lagerverkäufe produziert, und dass die Waren neu, unbenutzt und für Outlets bestimmt sind. Das ist eigentlich völlig okay so, bis auf die Tatsache, dass manche tricksen. Sie verwenden weniger solide Materialien, verarbeiten schlampiger, und dass obwohl die Kollektionen identisch aussehen und es auch sein sollten. Also die für den konventionellen Handel und die für die Lagerverkäufe. Das ist eine Frechheit, wird nichtsdestotrotz gemacht und selbst wenn es verboten ist im deutschsprachigen Raum, erwischt man immer wieder mal Unternehmen dabei. Das ist in Amerika nicht anders, weshalb man stets auf der Hut sein und alles an- und ausprobieren muss, bevor man es kauft. Du bist immer noch der beste Kritiker, also nicht täuschen lassen!

Bezahlen in den Stores:

Es gibt einen Geldautomaten auf dem Gelände der Grand Prairie Premium Outlets, der sich genauer beim Management Office befindet. Der sorgt für reichlich Nachschub in Bar, wenn du in Dollar bezahlen möchtest, und das ist fein und hilfreich. Wenn du diesen nicht brauchst, steht es dir ebenso frei, deine Kreditkarte zu zücken und deine Einkäufe damit zu begleichen. Denn die ist ein gleichsam gern gesehenes Zahlungsmittel und wird in Amerika bedenkenlos gezückt.

Rund um den Service:

Viele Serviceleistungen wurden im Laufe des Texts bereits abgearbeitet, wie etwa jene rund um das Parken, der Geldautomat, die Sparmaßnahmen, die man ergreifen kann oder alles Wissenswerte rund um das kulinarische Angebot. Das war allerdings längst nicht alles und vieles, was jetzt kommt, hast du garantiert noch nicht gehört. Zum Beispiel, dass es Baby Changing Stations gibt für Mütter und Kids und hinzu noch massig Toiletten. Einige davon sind sogenannte Family Restrooms und es ist komfortabel, dass da die gesamte Familie mit rein kann. Es gibt einen Dog Park, der ein herausragender Service und der exklusiv den Grand Prairie Premium Outlets vorbehalten ist, und das Management Office und die Simon Guest Services haben unter anderem schon eine Erwähnung gefunden, ähnlich wie die Getränke- und Snackautomaten. Darüber hinaus gibt es Group Services, die sich um anreisende Gruppen kümmern, es gibt Mobile Device Charging Stations, falls deinem Handy der Saft ausgeht und die Security & Police Substation sorgt für Recht und Ordnung, wenn es sein muss. Des Weiteren kann man Simon Giftcards kaufen, die überall einlösbar sind, die gesamte Mall ist bestens vor Stürmen geschützt und man kann sich Rollstühle und Kinderwägen ausleihen, wenn man diese benötigt. Dazu kommt gratis Wi-Fi für alle und damit hat man vielen Niederlassungen eine Nasenlänge voraus. Das ist gemessen anhand der Größe der Mall in der Tat üppig bemessen und man kann sich ganz und gar in die Hände von Simon Property begeben und sich auf das konzentrieren, was wichtig ist. Und zwar Geld ausgeben und shoppen, bis der Arzt kommt. Das Unternehmen gilt als Vorreiter in Sachen Kundenzugewandtheit und kein kleiner und unbedeutender Lagerverkauf in den Staaten kann mit jenem Luxus mithalten, den man in den Premium Outlets mit Leichtigkeit gewährleistet. Alle Center der Kette verfügen über diverse Basics, die überall garantiert werden und die sicherstellen, dass man den übertriebenen Menschenmassen Herr wird.

Events, die für Abwechslung sorgen:

Events sorgen für gute Laune und die Leute sind gelöster und bereitwilliger Gels auszugeben, wenn etwas interessant ist und man unterhalten wird. Das weiß man bei Simon Property und deshalb veranstaltet man regelmäßig etwas und kreiert Ereignisse, ob kleine Lesungen, Konzerte, Modeschauen und dergleichen. Dass das dann meistens zu tun hat mit Profit und oft einher geht mit gesonderten Sales und Schnäppchen, ist auch klar und damit kommt das vermutlich jedem zugute am Ende. Vor allem rund um die großen Feiertagen geht stets die Post ab, selbst wenn die Regel gilt, dass in den populären und großen Niederlassungen in den Hotspots am meisten los ist. Die Grand Prairie Premium Outlets sind nicht unbedingt das Maß aller Dinge, ab und an werden jedoch tolle Events abgehalten und die sollte man wahrnehmen. Einfach auf der Homepage den Veranstaltungskalender begutachten und dort feststellen, was demnächst ansteht.

Anfahrt in die Grand Prairie Premium Outlets:

In die meisten Niederlassungen von Simon Property kann man nicht mit Öffis kommen. Das Land ist bekannt für seine Weite und die fehlenden, öffentlichen Verkehrsmittel, weshalb man immer besser dran ist, wenn man ein eigenes Auto hat. Ohnehin ist das zum Shoppen bequemer und ja, du kannst in die Grand Prairie Premium Outlets mit dem Bus kommen, angeraten ist das dennoch nicht. Irgendwie musst du ja auch mit Sack und Pack wieder nach Hause fahren, oder? Die Möglichkeit besteht immerhin, einem geschenkten Gaul schaut man bekanntlich nicht ins Maul und gehörst du zu den Gesegneten mit Fahrerlaubnis in den Staaten und eigenem Vehikel, so lautet die Adresse der Mall 2950 West Interstate 20, Grand Prairie, Texas 75052, USA.

Mit dem Auto:

Von Dallas aus geht es am schnellsten in die Grand Prairie Premium Outlets, indem man über die I-35E fährt. Südlich halten auf der I-35E und den Exit US-67 nicht verpassen, der sich Richtung Cleburne befindet. Im Anschluss den Exit I-20 West Richtung Forth Worth nehmen, wo man weiter zum Exit 454 Great SW Parkway fährt und schließlich an der Frontage Road stehenbleiben, wo sich die Mall gleich nach der nächsten Ampel befindet. Eine Alternative von Dallas aus wäre der Highway 75, der gleichsam zum Ziel führt. Dafür auf die US-75 South fahren, wo sich der Exit I-35E befindet, der südlich zum Exit US-67 führt, und das erneut Richtung Cleburne. Dann wie gehabt Exit I-20 Richtung Fort Worth, den Exit 454 Great SW Parkway ansteuern und an der Frontage Road halten, wo sich das Center schließlich anzutreffen ist.

Von Fort Worth aus einfach südlich zur I-35W fahren und den Exit I-20 E Richtung Dallas nehmen. Anschließend den Exit 454 Great SW Parkway anfahren und weiter zur Frontage Road düsen, wo die Grand Prairie Premium Outlets sind.

Von North Arlington aus musst du südlich auf die TX-360 Street, wo der Exit I-20 E Richtung Dallas auf dich wartet. Weiter den ersten Exit namens #454 Great Southwest Parkway nehmen, eine kleine Runde drehen unter der Brücke und zur Frontage Road weiterfahren, die zu den Grand Prairie Premium Outlets führt.

Von Irving aus geht es los Richtung Süden auf der TX-12 Loop Street, an der sich der Exit I-20 West befindet. Danach den Exit 454 Great SW Parkway erreichen, wiederholt die Frontage Road anvisieren und schon hast du die Grand Prairie Premium Outlets vor dir.

Mit dem Bus:

Ganz so einfach wird es nicht, wenn du im Bus in die Grand Prairie Premium Outlets willst, denn genau genommen handelt es sich um keine Öffis, sondern um Charter-Busse, die man anheuern und vorab buchen muss. Das eine heißt National Charter Bus Dallas, die Infos gibt es hier, und das andere nennt sich GOGO Charter und man findet wiederum hier alles Wissenswerte. Beide treiben rund um Dallas ihr Unwesen, geben Rabatte für Gruppen und sind nicht unbedingt billig. Also so günstig wie bei uns, wo man sich für zwei Euro ein Ticket zieht, wird es keinesfalls.

Meine Erfahrung:

Meine Tante ist bereits überall gewesen in Texas, ob in den Allen Premium Outlets, den Round Rock Premium Outlets, den Houston Premium Outlets oder zigfach in San Marcos, jenem Center, das es ihr besonders angetan hat. Sie lebt mit ihrer Familie und genauer ihrer Tochter, ihrem Mann und ihrem Hund in den Staaten, seit dem ich denken kann und irgendwann hat sich vermutlich so etwas wie eine Outlet-Sucht entwickelt, die sich in regelmäßigen Shopping-Exzessen äußert. Heute schreibt sie einen Blog über ihre Lagerverkaufsbesuche, höchstwahrscheinlich um diese zu rechtfertigen und damit hat sie schließlich einen nachvollziehbaren Grund gefunden, weshalb sie quer durch ganz Amerika reist auf der Suche nach Schnäppchen. Sie geht nicht ausschließlich in Lagerverkäufe, doch vermehrt und dabei einen Bogen um die Premium Outlets zu machen, ist schier unmöglich in den Staaten. Und obwohl Texas eigentlich recht weit von ihrem zu Hause entfernt ist, kommt sie immer wieder mal her. So etwas wie San Marcos gibt es selten für sie. Also ein Outlet der Premium-Kette, das genau ihre Art Mode offeriert, und zwar Designerwear durch und durch, hauptsächlich von internationalen Herstellern gemacht. Mit dem Schwerpunkt in den USA auf Wohlfühlklamotten kann sie in der Regel weniger anfangen und auf ihrem Weg in ihr geheiligtes San Marcos, wo sie stets fündig wird, ist sie ringsum sozusagen über alle anderen Lagerverkäufe gestolpert. Nun ja, ganz so willkürlich war es dann doch nicht, aber um ihren Blog mit Content zu füllen, hat sie ein Outlet nach dem anderen besucht und die Grand Prairie Premium Outlets nicht ausgelassen. Bloß einmal war sie da mit einer Freundin vor gut zwei Jahren, als sie eine Rundreise durch den Bundesstaat gemacht hat und sie würde wohl nicht wiederkommen, wenngleich ihr alles mehr oder weniger zugesagt hat. Warum fragst du dich? Weil sie die typische, amerikanische Mode, die sie primär für ihre Familie kauft ebenso im Premium Outlet bei sich zu Hause um die Ecke findet und sie dafür nicht in das heiße Texas kommen muss, so einfach ist das. Immerhin sind es einige Stunden Fahrt mit dem Auto oder sogar der Flieger. Um jedoch nach San Marcos zu kommen, ist ihr kein Weg zu weit oder zu beschwerlich und dafür würde sie Berge erklimmen und Wüsten durchwandern, wenn es sein müsste. Zu fabelhaft findet sie es dort, wobei sie über alle Lagerverkäufe in diesem Bundesstaat lediglich Positives zu berichten hat. Ich kann sie jederzeit nach ihrer Expertise fragen, auch wenn diese oft bedingt objektiv ist und sie teilweise eine vorgefasste Meinung hat. Wenn es beispielsweise um den Food Court geht, wie du nachfolgend gleich sehen wirst.

Tolles Center, unpassende Auswahl für die Tante:

Die Mall selbst findet sie gut. Sie mag die Premium Outlets entweder charismatisch und eigen wie in Allen, üppig und übermäßig ausgestattet wie in San Marcos oder neu wie im Fall der Grand Prairie Premium Outlets. Das eher minimalistische und dennoch elegante Ambiente in dieser Niederlassung gefällt ihr total, gleichermaßen, dass es nicht so voll ist mit Leuten, Deko, Krimskrams und so weiter und man genügend Platz hat, ob draußen oder in den Geschäften. Im Außenbereich hält sie sich ohnehin nur spärlich auf in Texas, weil sie Hitze wie viele Menschen nicht leiden kann und sich lieber im Center von den Klimaanlagen berieseln lässt. Zur Aufmachung von Grand Prairie kann man jedenfalls nichts Negatives sagen, meint sie, und das Einkaufszentrum ist aufgeräumt, gepflegt, schick, nett und man fühlt sich willkommen und gemocht, wenn man dort ist. Die Geschäfte sind ihr allerdings etwas zu fantasielos und pragmatisch gestaltet und anstatt sich wie immer irgendwo mit Sack und Pack hinzusetzen in den Räumlichkeiten und alles relaxt anzugehen, wurde sie dort aufgrund der Zweckmäßigkeit der Läden gepusht, zum Weitergehen gedrängt und man mag aus diesem Grund gar nicht so lange in den Läden bleiben. Das gilt nicht für alle Stores. Sie war etwa in einem Möbelgeschäft mit Teppichen und Lampen, keine Ahnung hat sie mehr in welchem, doch da hat ihr das Interieur wiederum zugesagt und sie hat einen kleinen Vorleger gekauft, obwohl sie das eigentlich nicht vorhatte. Das ist alles, was sie von ihrer Ausbeute damals noch in Erinnerung hat, weil die modischen Geschäfte nicht wirklich einen Reiz auf sie ausübten und sie nicht mehr genau weiß, wo sie gewesen ist. Sicher, war sie bei Bloomingdale’s und Boss, da geht sie immer hin, über alles andere hat sich mittlerweile jedoch ein dichter Schleier gelegt, sogar über die Preisgestaltung im Center und sie hätte extra im Blog nachsehen müssen, wozu ich sie am Ende des Telefonats nicht mehr gezwungen habe. Ihr Besuch in den Grand Prairie Premiums Outlets war tatsächlich eher obligatorisch und sie war auf der Durchreise nach wer weiß wohin. Bereut hat sie trotzdem nichts, und das Center ist ihr nach einladend, etwas abgelegen, nicht derartig überrannt und somit perfekt für Leute, die USA-Labels und mehr Ruhe beim Shoppen benötigen. Sie braucht Drama und Action beim Einkaufen, weshalb es ihr in den überlaufenen Malls, wo man ihr die Waren vor der Nase wegschnappt oder ihr regelrecht aus der Hand reißt, lieber ist. Denn so lebt sie richtig, behauptet sie. Ihr geht es offensichtlich also mehr um das Einkaufen selbst, als um das, was man abgreift.

Food Court? Nein danke!

Meine Tante ist es gewohnt, dass sie in den Premium Outlets den Menschenmassen durch die Gänge folgt wie eine Ente und irgendwann im Food Court landet, obgleich sie niemals hinein geht. Viel mehr darf man sich das so vorstellen, dass sie davor steht, den Kopf schüttelt, die Nase rümpft und sofort wieder abzischt. Sie betritt kaum einen Food Court und die Gründe dafür liegen in ihren Outlet-Anfängen, als sie noch unwissend und unbedarft war und öfter mal in einem gegessen hat. So hat sie feststellen können, dass sie es hasst, wenn man eingepfercht ist beim Essen in einem kleinen Raum. Wenn man Tisch an Tisch mit fremden Leuten sitzt und riecht und sehen kann, was die am Nachbartisch mampfen und den Trubel, den sie beim Einkaufen braucht, lehnt sie rigoros ab, wenn sie isst. Sie gibt Gas beim Einkaufen, warum es vorher oder nachher für sie dazu gehört, dass man friedlich in einem konventionellen Restaurant bedient wird und isst. Keineswegs abgehoben, aber mit der Massenabfertigung wie in der Schulkantine kann sie nichts anfangen und vielen Outlet-Besuchern ergeht es ähnlich. Und als sie anhand des Markenregisters bereits vor dem Besuch gesehen hat, dass es in den Grand Prairie Premium Outlets sowieso nichts gibt, war die Sache für sie gelaufen und der Food Court musste auf ihrem Blog in Stücke gerissen werden. Ohne ihn anzusehen natürlich. Ein hungriger Shopping-Löwe versteht halt keinen Spaß, wenn es um das Essen geht und da ist jedes Outlet in Texas eine herbe Enttäuschung für meine Tante. Wie wir alle längst festgestellt haben, ist es besser, wenn man sich nicht mit dem Essensangebot in den Premium Outlets befasst, es gänzlich ignoriert und sich auswärts verpflegt. Das hat meine Tante dann auch gemacht in Grand Prairie.

Die Meinung meiner Tante ist hilfreich und sie kann die Grand Prairie Premium Outlets auf ganzer Linie empfehlen, wenn man in der Nähe ist und etwas mit den Herstellern dort anfangen kann. Für sie als alten Hasen mit Vorliebe für Designerfummel fehlt es an Persönlichkeit, Angebot und Glanz, um wieder zu kommen und damit sollte die Sache für alle klar sein, oder?

Eckdaten:

NameGrand Prairie Premium Outlets
Straße2950 W Interstate 20
PLZTX 75052
OrtGrand Prairie Telefon+1 972-602-8383
       
ÖffnungszeitenMontag bis Samstag: 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr; Sonntag: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
MarkenAerie by American Eagle Outfitters Aeropostale ALDO Outlet American Eagle Outfitters ASICS Auntie Anne's Pretzels Austin 5 Bath & Body Works | White Barn Banana Republic Bloomingdale's - The Outlet Store Boom Boom Candy BOSS Outlet Carter's Charlotte Russe Chico's Clarks Coach Outlet Columbia Factory Store Converse Express Factory Outlet Famous Footwear Outlet FOSSIL Fragancia Fragrance Outlet Francesca's Collections Gap Factory Georgio's Go! Calendars, Games & Toys Great American Cookies Guess Factory Haggar Clothing Co. J.Crew Factory Janie and Jack Jared Vault Johnston & Murphy Factory Store Journeys Justice Kays Jewelers Outlet LACOSTE Levi's Outlet Store Lids Lids Locker Room Lindt Chocolate Lucky Brand Jeans Luxury Beauty Store Management Office ( Michael Kors Outlet Naturalizer NIKE Factory Store Oakley OshKosh B'Gosh PacSun Papaya Perfumania Perry Ellis Polo Ralph Lauren Factory Store PUMA Outlet Rack Room Shoes Reebok Outlet Saks Fifth Avenue OFF 5TH Samsonite SeaRain Skechers ( Soma Stallion Ranch Starbucks Coffee Sunglass Hut Talbots Outlet Texas Collectibles The Children's Place/Gymboree ( Tommy Bahama Tommy Hilfiger Tommy Hilfiger Kids True Religion Outlet Tumi U.S. Polo Assn. Outlet Under Armour Uniform Destination Van Heusen | Izod Golf Vans Outlet Waikiki Watch Station International Wilsons Leather Outlet Wilsons Leather Outlet Zumiez
ProdukteJeans, Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops, T-Shirts, Tanktops, Pullover, Westen, Jacken, Mäntel, Kostüme, Anzüge, Krawatten, Hemden, Schuhe, Taschen, Kosmetik, Lebensmittel, Möbel, Wohnaccessoires, Deko, Spielsachen, Elektronik, uvm.
BrancheMode, Accessoires, Schuhe, Deko, Möbel, Haushalt, Sportmode, Kindermode, Lebensmittel, uvm.

Wie funktioniert der Lagerverkauf?

1) Über diesen Link kannst du dich bei Limango anmelden und Grand Prairie Premium Outlets , Gerry Weber, Moschino, Superdry bis -70% günstiger kaufen!*


Grand Prairie Premium Outlets jetzt bewerten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)



Markenmode immer bis -70% günstiger kaufen - Jetzt kostenlos anmelden:


Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken