Philadelphia Premium Outlets:

Der Bundesstaat Pennsylvania ist eine wahre Goldgrube, geht es um Outlet-Shopping in den Staaten und für das Unternehmen Simon Property mit den vielen Premium Outlets überall im Land, läuft es dort richtig gut. Nicht nur, dass in Grove City der größte Lagerverkauf des gesamten Landes zu finden ist, und zwar die Grove City Premium Outlets, deren Kritik du hier lesen kannst. Nein, es gibt mit den The Crossings Premium Outlets in Tannersville, die wiederum hier beschrieben werden und mit den Philadelphia Premium Outlets, die nun an der Reihe sind, eine ganze Heerschar an riesigen, alles vereinnahmenden und extrem professionellen Lagerverkäufen, die allesamt ihre Vor- und Nachteile haben. Es wird alles geboten, was das Herz begehrt und kein Bundesstaat ist derartig üppig ausgestattet, weshalb du die Qual der Wahl hast und dringendst vor einem Besuch in den jeweiligen Malls die einzelnen Markenregister checken musst, damit du vorab Bescheid weißt und danach gehen kannst. Denn die Hersteller unterscheiden sich. Ebenso die Serviceannehmlichkeiten und die Aufmachungen der Einkaufszentren, aus welchem Grund es für jeden Geschmack die passende Niederlassung gibt. Wer die Premium Outlets kennt, der weiß, dass es dort in der Regel zur Sache geht und du bekommst alles, was die USA hinsichtlich so gut machen und findest hier bei uns auf Lagerverkaufsmode.de erweiternd dazu einen Überblick der besten Center in Pennsylvania schlechthin.

Philadelphia ist natürlich weltbekannt, nicht zuletzt da es populäre und unterhaltende Filme gibt, die in der größten Stadt des Bundesstaats spielen. Dass Simon Property vor Ort also eine Niederlassung vorweisen kann, ist mitunter für Touristen interessant, die sich die City ansehen wollen und nebenbei einkaufen. Die Niederlassung ist jedenfalls riesig. Klar, nicht so umfassend wie die benachbarten Grove City Premium Outlets, aber auf einer immensen Fläche wird ein supermodernes und gut organisiertes Einkaufszentrum geboten, das nicht bloß mit satten Nachlässen und ordentlichen Preisen lockt, sondern gleichsam mit modernen Services, Unterhaltung und Sightseeing. Mit ausgezeichneten Shops in petto, die auch mal von Standardprogramm der Kette etwas abzuweichen vermögen und noch viel mehr am Ende, das es wert ist, von dir entdeckt zu werden. Das Center ist verständlicherweise gut besucht und der nun folgende Text hilft dir hoffentlich dabei, dich ideal in den Philadelphia Premium Outlets zurechtzufinden. Nicht direkt in Philadelphia gelegen, ist es von dort aus lediglich ein Katzensprung zur Mall.

Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?

  1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
  2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
  3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

Center und Markenangebot:

Die Philadelphia Premium Outlets  sind nicht unmittelbar in Philadelphia gelegen, jedoch einen kurzen Augenblick davon entfernt und was dich auf diesem Weg erwartet, ist ein urbanes und belebtes Outlet. Jene Lagerverkäufe der Kette, die in Metropolen gelegen sind, sind öfter mal pragmatischer, zweckdienlicher und funktionaler. Nicht so wie die Grove City Premium Outlets in Grove City beispielsweise, die etwas weiter außerhalb der Stadt liegen und die über genügend Fläche verfügen, um eine eigene Welt zu kreieren, die tatsächlich dem Konzept eines eigenständigen Dorfes entspricht. Und selbst obgleich diese Mall ebenso eher angelegt ist wie eine City oder ein Dorf, ist sie nicht annähernd so opulent, frei und ausschweifend gestaltet wie Grove City, wo du eintauchst wie in eine Blase bei einem Besuch und dich die Architektur gänzlich zu vereinnahmen mag. Ein gewisses Maß an Zweckdienlichkeit kannst du diesem Lagerverkauf definitiv nicht absprechen und reden wir Klartext, ist das Center von draußen noch ein wenig attraktiver als von drinnen. Im Laufe des Texts kannst du dieser Einschätzung noch näher auf den Grund gehen und dennoch ist es alles in allem eine fabelhafte Adresse, die jeder abklappern sollte, der auf Outlet-Shopping in den Staaten steht und der sich in der Gegend rund um Philadelphia befindet. Allem voran die Auswahl an coolen Marken macht das Center zu einem Konkurrenten für die anderen Malls im Bundesstaat und auch wenn bezogen auf Premium alles in die selbe Tasche wandert, und zwar in die von Simon Property, ist es schön zu sehen, dass sich sämtliche Niederlassungen voneinander unterscheiden und ergänzen. In diesem Fall liegt die wahre Stärke demnach darin, dass man viele Labels bietet, die die anderen nicht haben.

  • adidas Outlet Store
  • Aerie by American Eagle Outfitters
  • Aeropostale
  • ALDO Outlet
  • American Eagle Outfitters
  • Ann Taylor Factory Store
  • Asian Chao
  • ASICS
  • Auntie Anne’s Pretzels
  • Austin 5
  • Banana Republic Factory Store
  • Bath & Body Works
  • Beef Jerky Outlet
  • Brooks Brothers Factory Store
  • cabi Factory Store
  • Calvin Klein
  • Calvin Klein Underwear
  • Carter’s
  • Casual Male XL
  • Chico’s
  • Claire’s
  • Clarks
  • Coach Men’s Factory Store
  • Coach Outlet
  • Coco Bear
  • Cole Haan Outlet
  • Columbia Factory Store
  • Converse
  • Crocs
  • Disney Store Outlet
  • DKNY
  • Eddie Bauer Outlet
  • Express Factory Outlet
  • Famous Footwear Outlet
  • Finish Line
  • Food Court
  • Forever 21
  • Fragrance Outlet
  • Francesca’s Collections
  • Gap Factory
  • Gap Outlet – Kids & Baby
  • Go Popcorn
  • Go! Calendars
  • H & M
  • HANESbrands
  • Hot Topic
  • It’s All Leggings
  • J.Crew Factory
  • J.Crew Factory Crewcuts
  • Jethro’s Country BBQ Kitchen
  • Jockey
  • Johnston & Murphy Factory Store
  • Journeys
  • kate spade new york
  • Kays Jewelers Outlet
  • Kiki Vodka
  • Lane Bryant Outlet
  • Le Creuset
  • Levi’s Outlet Store
  • Lids
  • LOFT Outlet
  • Lucky Brand Jeans
  • Lucky Convenience Store
  • Lux Life
  • Maidenform Outlet
  • Management Office
  • Merrell
  • Michael Kors Outlet
  • Mountain Warehouse
  • Movado Company Store
  • Nautica Factory Store
  • NIKE Factory Store
  • Nutty Bavarian
  • Oakley
  • Old Navy Outlet
  • OshKosh B’Gosh
  • Pepper Palace
  • Perfuroma
  • Play Area
  • Polo Ralph Lauren Factory Store
  • Pro Image Sports
  • PUMA Outlet
  • Rally House
  • RBX Active
  • Restoration Hardware Outlet
  • Robert Graham Outlet
  • rue21
  • Saladworks
  • Sbarro
  • SHOE DEPT.
  • Skechers
  • Solstice Sunglass Outlet
  • Sportswear in the Shipbuilders‘ Plaza
  • Sperry Top-Sider
  • Starbucks Coffee
  • Steve Madden
  • Sunglass Hut
  • Swarovski
  • SWIT Sports
  • The Children’s Place
  • The Cosmetics Company Store
  • The North Face
  • The Uniform Outlet
  • TheHomeArts
  • Theory
  • Timberland
  • Tommy Hilfiger
  • Tony Luke’s
  • Tory Burch
  • Tumi
  • UGG
  • Under Armour
  • Van Heusen | IZOD GOLF
  • Vans Outlet
  • Vera Bradley
  • Vitamin World
  • Wendy’s
  • White House Black Market
  • Yankee Candle
  • Zales Outlet
  • Zumiez

 

In den Grove City Premium Outlets gibt es quantitativ die meisten Hersteller, obwohl das Repertoire standardmäßig ist für Simon Property und dem entspricht, was man so gut wie überall in jedem Outlet der Kette bekommt. Das Unternehmen hat bekanntermaßen haufenweise Lizenzverträge, vornehmlich mit etablierten, erfolgreichen, amerikanischen Marken, weshalb die Kunden die selben und ewig gleichen in allen Niederlassungen sehen und Grove City ist schlussendlich voll davon. Die The Crossings Premium Outlets in Tannersville haben dagegen  im direkten Vergleich mit den beiden anderen Einkaufszentren der Kette am wenigsten Shops in Summe, dafür wird mit allerhand Marken gemixt, die vom Standardprogramm abzuweichen verstehen. Es gibt also ab und an Stores dazu, denen du nicht ganz so häufig in den typischen Premium Outlets begegnest. Und was jetzt zu guter Letzt die Philadelphia Premium Outlets angeht? Die bieten zwar im Großen und Ganzen etwas weniger Geschäfte als Grove City, aber im Gegenzug extrem viele Lagerverkäufe, die Raritäten sind bei Simon Property und die du sonst so gut wie niemals zu Gesicht bekommst. Nicht nur, dass die Auswahl der Hammer ist und beispiellos umfassend, sondern ähnlich exklusiv, besonders und abwechslungsreich geht es zu. Wie bei H&M etwa, um eine Ausnahme zu nennen. Die schwedische Kette ist kaum in den Premium Outlets ansässig und sie ist eigentlich dem Konkurrenzunternehmen Tanger vorbehalten, das du nicht minder oft in den Staaten mit zahlreichen Niederlassungen wo auch immer antriffst. Es gibt dementsprechend mit H&M und Swarovski internationalen Einfluss, was gleichermaßen unüblich ist und Shops wie SWIT Sports, Rally House, Restoration Hardware Outlet oder Sperry Top-Slider kommen aus den eigenen Reihen und in modischer Hinsicht dazu. Diese sind ebenso selten gesehene Labels und sogar was Waren abseits von Fashion angeht, präsentiert sich die Mall spendabel und fähig und enttäuscht nicht. Denn anders als die anderen Lagerverkäufe in Pennsylvania gibt es in diesem Center einen Fokus auf den Wohnbereich, und das nicht zu knapp, wobei du weitere Infos im folgenden im Text findest, und zwar genauer im Bereich „Rund um den Wohnbereich„, falls du mehr wissen willst. Wie du siehst, kann die Mall durchaus mit dem größten Lagerverkauf der USA in Grove City mithalten und profiliert sich dadurch, dass sie teilweise abweichende Hersteller vorweisen kann.

Öffnungszeiten:

Bei Simon Property und all seinen Premium Outlets bedeuten lange Öffnungszeiten, dass man die Zeiten bis Ende nie ausreizt und mehr ist im regulären, amerikanischen Handel meist ohnehin nicht möglich. An sieben Tagen die Woche kannst du oft bis spät in die Nacht hinein shoppen und kannst dir richtig schön Zeit lassen, was wohl auch angebracht ist im Angesicht der umfassenden Niederlassungen, wo du oft stundenlang brauchst, um bloß einen kleinen Teil des großen Ganzen zu sehen. Die Philadelphia Premium Outlets öffnen konkret von Montag bis Samstag täglich um 10.00 Uhr vormittags, und das bis 21.00 Uhr nachts. Am Sonntag hingegen ein bisschen verkürzt, wenn gleichsam um 10.00 Uhr vormittags der Betrieb gestartet wird und du loslegen darfst, diesmal allerdings nur bis 19.00 Uhr abends. Das reicht doch, oder? Selbst an Tagen, an denen das Center überlaufen ist und du für alles etwas länger brauchen wirst als üblich.

Manchmal sind die Philadelphia Premium Outlets gänzlich geschlossen und gemeint sind damit Feiertage, ob konzentriert rund um die großen Feste wie Weihnachten, Ostern, Neujahr und so weiter oder länderspezifisch wie am Independence Day zum Beispiel. Es kann variieren und kommt trotzdem nicht übermäßig vor. Und hast du gar keine Ahnung von jenen Tagen, an denen der amerikanische Handel im Allgemeinen blaumacht, brauchst du bloß auf die Homepage zu gehen und dir dort alles genau anzusehen. Denn dort werden alle Änderungen der Öffnungszeiten weit vorab bereits ausgeschrieben und planen und timen wird aufgrund dessen leichtes Spiel. Du bekommst obendrein das Wetter für ein paar Tage im Voraus dazu und noch etliche andere Infos, die für einen Besuch unverzichtbar und nützlich sind.

Areal und Parkmöglichkeiten:

Das Äußere der Philadelphia Premium Outlets ist ansehnlich, attraktiv und es gibt grundsätzlich nicht viel Negatives zu kritisieren. Ein Punkt könnte lediglich sein, dass die Mall nicht unbedingt in Erinnerung bleibt, hast du schon ein paar typische der Kette gesehen, und das Konzept folgt dabei der üblichen Schiene von Simon Property, sprich es sehen viele der Niederlassungen überall im Land ähnlich aus. Nimmst du im Vergleich die Grove City Premium Outlets in Pennsylvania her, die individuell, opulent, elegant und außergewöhnlich sind, kann dieses Center also weniger punkten, wenngleich es doch schön, romantisch und verträumt ist. Es ist ein offenes Konzept, das sich zusammensetzt aus verschiedenen, großen Komplexen und inmitten dessen findest du verwinkelte Straßen und Plätze zum Relaxen. Es gibt auf einer Plaza sogar eine Feuerstelle, du findest des Weiteren überall Sitzgelegenheiten und die Deko, Beleuchtungen und allerlei Verzierungen aus schwerem Gussgeißen geben einen hochwertigen und stylishen Eindruck. Sonst setzt man viel auf Backsteine, spärlich Banner und Werbung im Außenbereich, was gut ist und du wirst dich vollends zufrieden fühlen, vorausgesetzt es sind nicht so viele Leute auf einen Schlag vor Ort, was jedoch durchaus sein kann. Also im Fazit nicht ganz so schön wie Grove City, wobei es ohnehin schwer ist, mit dieser Niederlassung zu konkurrieren und doch angenehm und zeitgeistig, charmant und nett. Besser immerhin als die Aufmachung der The Crossings Premium Outlets in Tannersville, wenn du so willst, denn dort wird das Äußere komplett vernachlässigt, woraufhin jedoch die vereinzelten Stores überzeugen können. Das Center ist zudem teilweise überdacht und schützt vor schlechtem Wetter und es gibt garantiert etwas für das Auge geboten, weshalb die Mall vom sturen Beharren auf Profit und Schnellebigkeit abzuweichen vermag und sich darüber im Klaren ist, dass die Schönheit und der Entertainment-Faktor wichtige Kriterien für Besucher sein können.

Was draußen toll und imposant ist, wird drinnen in den vereinzelten Geschäften oder den gemeinschaftlichen Räumen ins Gegenteil umgekehrt. Zwar ist alles anstandslos sauber und ordentlich, allerdings nicht derartig designt und aufgemacht, auf dass du dich wie zu Hause fühlst. Beginnen wir mit den Gemeinschaftsräumen wie dem Food Court, wird an echtem Licht gespart und der Speiseaal ist eng und überschaubar bis hin zu unvollkommen. Mehr dazu gibt es gleich in der nachfolgenden Kategorie zu lesen. Die restlichen, öffentlichen Plätze, Durchgänge und Co. sind in ähnlicher Manier spartanisch gestaltet und die weißen, metallischen Dachkonstruktionen siehst du häufig bei den Premium-Niederlassungen. Die sind ebenso in den Stores zu finden, weshalb sich dieses leicht industriell angehauchte Design, bestehend aus vielen Metallelementen, wie ein roter Faden durch das gesamte Center zieht. Es gibt eine Menge synthetisches Licht in den Läden, aber kein echtes, weshalb diverse Waren durchaus verfremdet werden könnten und sie im Tageslicht anders aussehen als drinnen. Die Shops sind darüber hinaus allesamt relativ großzügig designt, doch gleicht einer dem anderen und man spart fast gänzlich an Deko, Sitzgelegenheiten und Dingen, an denen das Auge hängenbleiben würde. Alle Geschäfte in den Philadelphia Premium Outlets sind modern ausgestattet und verfügen im Grunde über alles, was du benötigst, sei es Umkleiden oder Spiegel bezogen auf Mode zum Beispiel und damit weißt du nun hoffentlich, was dich erwartet. Ein funktionales Outlet von innen und ein schickes von außen und da können sich wiederum die The Crossings Premium Outlets im selben Bundesstaat behaupten, wo draußen vernachlässigt wird und drinnen so richtig die Post abgeht. Es wird geschmückt und designt mit viel Liebe zum Detail, während sich die Grove City Premium Outlets hingegen mehr wie diese Mall präsentieren und draußen gleichsam hingebungsvoller sind als drinnen. Dass das Unternehmen auf zweckdienliche Räume und Designs setzt, die wenig Individualität zulassen, ist ein altbewährtes Konzept und im Inneren dieses Einkaufszentrums geht es sehr wohl um Effizienz, Schnelligkeit und um das Profit machen. Du sollst dich eben nicht zu wohlfühlen und dich nicht zu lange aufhalten in den Stores.

Geparkt wird um die gesamten Philadelphia Premium Outlets herum und begutachtest du Meinungen und Bilder im Netz, wirst du zu dem Entschluss kommen, dass Parken keine angenehme Erfahrung sein wird. Das kann bestätigt werden, und zwar sind die vereinzelten Areale extrem riesig und ergiebig, weshalb Parkplatz-Knappheit ein unbekanntes Problem ist. Dafür wird es ganz schön unübersichtlich und du musst höllisch aufpassen, egal ob als Fahrer oder als Fußgänger. Du wirst ausdrücklich darum angehalten, langsam zu fahren, ausgiebig zu schauen und du wirst es nicht glauben! Sogar mal jemanden die Vorfahrt zu lassen, wenn es sein muss, ganz zu schweigen davon, dass du dich keinesfalls um irgendwelche Parkplätze streiten solltest. Denn so wird eine angenehme Shopping-Erfahrung garantiert, die nicht durch An- oder Abreise auf dem Parkplatz geschmälert wird und bist du dir nun über alles im Bilde, kannst du dich über die vielen Serviceannehmlichkeiten freuen, die mit Parken zu tun haben. Beispielsweise darf jeder gratis abstellen. Des Weiteren gibt es gesonderte Parkplätze für Veteranen, beeinträchtige Menschen und Familien und damit wäre eigentlich alles zum Thema gesagt. Also immer brav achtgeben auf dem Parkplatz und cool bleiben!

Einen besonderen Service stellt das Velvet Parking dar, das von den Philadelphia Premium Outlets angeboten wird. In der Nähe der Filiale Under Armour zu finden, kannst du Samstag und Sonntag von 10.00 Uhr vormittags an bis 21.00 Uhr nachts dein Auto abstellen und holen lassen. Kostet zwar extra und ist doch eine angenehme Erfahrung, da du dir den Parkplatzstress spielend leicht vom Leib hältst. Das gibt es nicht in jedem Premium Outlet, weshalb du dich bei Interesse auf die Homepage begeben und alles in Erfahrung bringen solltest, was du wissen willst.

Kulinarisches Angebot:

Simon Property liebt Food Courts über alle Maße, was nicht nur in Pennsylvania und sämtlichen Premium Outlets ersichtlich ist, sondern generell im gesamten Land. Derartige Speisesäle haben alle Niederlassungen vorzuweisen und damit wird die kulinarische Verpflegung weit hinten angestellt und nimmt eine niedrige Position in der Prioritätenliste ein. Food Courts ähneln Schulkantinen und sehen vor, dass sich Tisch an Tisch reiht, was verständlicherweise Privatsphäre vermissen lässt. Hinzu kommt, dass es Thekenrestaurants gibt, an denen du dich für dein Essen vorher anstellen musst und es werden keine Kellner oder dergleichen geboten. Konventionelle Restaurants sind Raritäten und wie man feststellen kann, kommen die Philadelphia Premium Outlets gänzlich ohne diese aus. Alles, was du vorfindest, ist ein Food Court, der noch dazu unverhältnismäßig wenig Anbieter bereithält und eine Atmosphäre, die du nicht unbedingt erfahren musst. Die niedrigen Decken geben ein beengendes Gefühl, gleichermaßen wie die eng beieinander stehenden Tische und Stühle, bei denen an den Tischnachbarn anzustoßen fast schon vorprogrammiert ist. Die Möbel haben ebenso bereits bessere Tage zu Gesicht gekriegt, wenn du verstehst und alles in allem reicht das hinten und vorne nicht und ist nicht repräsentativ für den sonst so hohen Standard der Mall. Willst du Essen und Shopping im Bundesstaat verbinden, da es für dich nachvollziehbar zusammengehört, bieten sich die The Crossings Premium Outlets in Tannersville an. Denn dort gibt es als Erweiterung normale Lokale, noch dazu überaus charismatische. Störst du dich dagegen sowieso nicht weiter an unpersönlichen Food Courts und an der Tatsache, dass dort die kulinarische Verpflegung, wenn man diese so nennen kann, schnellstmöglich über die Bühne gehen soll, kannst du sowohl in die Grove City Premium Outlets tingeln, sowie in die Philadelphia Premium Outlets. Beide verfügen ausschließlich über Food Courts, die mangelhaft sind und wo du dich doch bestens flink versorgen kannst, falls der Magen knurrt. Du musst demensptechend nicht zurück auf den Parkplatz und in dein Auto, um dir umliegend etwas zu suchen, selbst wenn es in Philadelphia grandiose Alternativen gibt. Grundsätzlich ist es ohnehin eine smarte Idee, sich vor oder nach einem Besuch im Lagerverkauf zu versorgen, sprechen wir von den Premium Outlets im Allgemeinen, weil die allerwenigsten hinsichtlich überzeugen können.

Der übersichtliche Food Court, der mit Fernsehern ausgestattet und zudem mit allerhand Bannern, Aufstellern und Werbung verziert ist, verfügt über eine handvoll Lokalitäten. Hast du großen Hunger, eignet sich beispielsweise Asian Chao, wo du asiatische Speisen zu dir nehmen kannst. Sbarro besinnt sich auf allerhand italienische Spezialitäten. Tony Luke’s ist eine Kette direkt aus Philadelphia und dort bekommst du vornehmlich typisch amerikanisches Essen, also deftig und sättigend, doch nicht unbedingt gesund oder nahrhaft. Das amerikanische Unternehmen Wendy’s darf auch nicht fehlen und dort wird gleichermaßen amerikanisches Fast Food serviert und so viel zum Thema richtiges Essen. Läden wie Auntie Anne’s Pretzels mit Brezeln, Beef Jerky Outlet mit Beef Jerkey, Go Popcorn mit Popcorn, Lindt Chocolate mit Schokolade und Starbucks mit Kaffee und Snacks sind bloß für den kleinen Hunger zwischendurch und damit sind wir schließlich durch mit der Auswahl. Getränke- und Snackautomaten gibt es gleichermaßen auf dem Gelände der Philadelphia Premium Outlets und in manchen Situation sind diese eventuell sogar die adäquatere Lösung, vor allem dann, wenn im Food Court die Hölle losbricht und dieser heillos überlaufen ist. Das alles reicht nicht, meinst du? In der Tat präsentiert sich die Mall traurig bezüglich Kulinarik, so hart es klingt.

Shopping-Tipps und Kritik zu den Philadelphia Premium Outlets:

Markenangebot:

Die Philadelphia Premium Outlets sind herausragend und können sich von anderen Niederlassungen von Simon Property abheben, da das Standardprogramm der Marken mit welchen erweitert wird, die du ganz selten bis niemals in den Malls vorfindest. Nimmst du die Grove City Premium Outlets her und vergleichst, wirst du feststellen, dass man dort zwar auf der einen Seite so viele Läden hat wie niemand im Bundesstaat oder gar im ganzen Land, dafür sind es auf der anderen Seite ausschließlich altbekannte und typische, also jene, die du so gut wie überall erhältst. Wen das nicht weiter stört wie zum Beispiel Touristen, der sollte direkt nach Grove City düsen. Wer allerdings vertraut ist mit dem gängigen Repertoire und wer mehr will, und das über das Gewöhnliche hinaus, der könnte sich in diesem Center gut aufgehoben fühlen. Sicher, selbst hier gibt es die üblichen Verdächtigen wie etwa American Eagle Outfitters, Aeropostale, Banana Republic, Brooks Brothers, Calvin Klein, wobei es mitunter einen eigenen Shop für Unterwäsche gibt, Coach, Clarks, Guess, Gap, Hanes Brands, J. Crew, Levi’s, Loft, Old Navy Outlet, Polo Ralph Lauren, Timberland, Tommy Hilfiger und viele mehr, die als fixe Lizenzpartner omnipräsent sind in den Premium Outlets, egal wo in den USA. Kommt nun aber noch H&M dazu, Mountain Warehouse, Rally House, Cole Haan oder Robert Graham sind das wiederum Hersteller, die selten sind und damit hält sich das ideal in Balance. Es wird munter gemixt und in diesem Einkaufszentrum hast du die Chance, Fashion fernab des Standards zu shoppen, und das ist längst nicht alles. Klarerweise, gibt es dazu viele modische Hersteller, die sich bestimmten Produkten zuwenden und die sich sozusagen spezialisieren. Sportlich beispielsweise geht es bei Adidas, Asics, Oakley, Swit Sports oder Puma zu. Schuhe en masse erwarten dich exklusiv bei Clarks, Crocs oder Famous Footwear, während sich Ketten wie Claires voll und ganz auf Accessoires einlassen und dich Echtschmuck hingegen bei Kay Jewelers Outlet, Zales Outlets The Diamond Store oder dem österreichischen Label Swarovski erwartet. Weiter geht es mit Kindermode und da ist The Children’s Place oder Carter’s Babies and Kids überaus gerne behilflich. Viele der Shops haben somit Bekleidung von Kopf bis Fuß im Angebot, samt Accessoires, Schuhen, Taschen und Schmuck und doch ist es praktisch, wenn es einige gibt, die sich auf spezifische Produkte versteifen. Die Auswahl ist auf jeden Fall irre umfassend und nicht fündig zu werden, ist ein Ding der Unmöglichkeit. Vor allem auch aufgrund dessen, dass H&M vor Ort ist, das die modische Bandbreite eines jeden Outlets massiv zu erweitern versteht, wie dir die nächste Rubrik gleich im Detail aufzeigen wird.

Die Philadelphia Premium Outlets sind im selben Ausmaß eine fabelhafte Adresse, falls du auf der Suche bist nach Waren, die nichts mit Fashion am Hut haben. Simon Property bietet in jeder der Niederlassungen stets eine ordentliche Auswahl an Shops, die sich fernab von Mode bewegen und bester Beweis hinsichtlich sind Bath & Body Works, Fragrance Outlet oder Perfuroma, wo sich alles um Kosmetik dreht. Le Creuset oder Restoration Hardware Outlet kannst du vor Ort begegnen, die sich beide dem Wohnreich zuwenden, wobei mehr Infos weiter im Text folgen. Bei Vitamin World kaufen die Kunden Nahrungsergänzungsmittel. Das Disney Outlet ist nicht nur dienlich, falls du süße Kindermode willst, sondern offeriert mitunter Spielzeug und mehr, ähnlich wie Go! Calendars & Games und Geschäfte wie Pepper Palace oder das bereits erwähnte Beef Jerky Outlet offerieren letztendlich die einen oder anderen Lebensmittel. Als Erweiterung allemal zu gebrauchen und sogar wenn der Fokus in der Mall unverkennbar auf Mode liegt und alles, was dazugehört, ist es ein Rundum-Paket, das sich vor Ort vor dir auftut.

Welche Klamotten werden geboten?

Beinahe alle in der letzten Kategorie genannten und in den Philadelphia Premium Outlets befindlichen Hersteller besinnen sich voll und ganz auf Casualwear, Leisurewear, Outdoorwear und Sportswear. Das ist die Mode schlechthin in den Staaten und sämtliche populären Marken im Land schwören geradewegs auf Baumwolle und Denim. Diese Materialien sind unverzichtbarer Teil der Geschichte, fest verankert und Bekleidung, die davon abzuweichen vermag, gibt es kaum. Es zählen Bequemlichkeit und Tragekomfort und Jeans gehen immer, ob du jetzt in die Arbeit willst oder ausgehen und tanzen. Das Land präsentiert sich hinsichtlich verlässlich und doch etwas eingeschränkt, weshalb man für höheren, modischen Ausdruck oft auf Einfluss von außen hoffen muss. Das hat die Mall, und zwar mit der Kette H&M. Wer das Fast Fashion-Unternehmen aus Schweden kennt, der weiß, dass dort alle möglichen Trends aufgearbeitet und blitzschnell für die breite Masse geringfügig geändert, bereitgestellt werden, auf dass diese sofort, jederzeit und für wenig Geld verfügbar sind. Das Label hat damit einen Sonderstatus in der Mall und erhebt sich über Gap, Calvin Klein, American Eagle Outfitters und Co., die allesamt stur ihrer Schiene folgen und die ihre feste, modische Nische gefunden haben. Nicht, dass es etwas zu beanstanden gibt. Komfortmode hat ihre Berechtigung. Ein bisschen eigenartig ist lediglich die Tatsache, dass es nichts anderes gibt als das aus den eigenen Reihen, weshalb du stets froh sein kannst über internationale Marken, die ein wenig über den Tellerrand hinaus blicken und für die Fashion etwas mehr bedeutet, als ausschließlich Gemütlichkeit. Grundlegend kommt die gesamte Familie im Outlet auf ihre Kosten und du kannst dich einkleiden von Kopf bis Fuß, selbst unabhängig von Konfektionsgrößen.

Zum Wohnbereich:

Le Creuset darf offensichtlich in keiner Niederlassung von Simon Property fehlen und die Marke findest du fast überall, zusammen mit Kitchen Collection, das hier allerdings fehlt. Bei beiden bekommst du alle möglichen Waren rund um die Küche und man konzentriert sich vollends auf die Küchen- und Esskultur. Seltener hingegen in den Outlets der Kette sind gigantische Läden wie Restoration Hardware. Der Shop ist eine Anlaufstelle für Möbel und du erhältst alles, um deine Bude von vorne bis hinten damit einzurichten. Dich erwarten unter anderem sperrige Möbel wie Betten, Sofas oder Schränke, wobei du erweiternd dazu viel Deko und Kleinmöbel shoppen darfst. Trotzdem wendet sich der Laden damit eher an die Einheimischen, denn irgendwie muss das Zeug ja schließlich nach Hause transportiert werden, nicht wahr? Die Räumlichkeiten dieses einzelnen Herstellers sind auf alle Fälle riesig und betonen nur noch mehr, wie umfassend und großflächig die Philadelphia Premium Outlets gestaltet sind.

Bezahlen in den Stores:

Die Philadelphia Premium Outlets kommen daher mit drei Geldautomaten auf einmal, wobei sich einer direkt beim Food Court befindet und die anderen im Center verteilt. Du erfährst auf der Homepage, wo sich alle exakt befinden. Das ist wundervoll und zeigt auf, wie populär und gut besucht die Mall ist. Sie ist ja nicht weit entfernt von Philadelphia und als Metropole in den USA, zieht es verständlicherweise viele Leute in diesen nahe gelegenen Lagerverkauf, selbst wenn dieser etwas außerhalb der City zu finden ist. Du kannst dementsprechend stetig für finanziellen Nachschub sorgen und bezahlt wird in den Läden in Dollar, falls du Barzahlung bevorzugst, denn das ist die gängige Währung in den USA. Kreditkarte geht obendrein, sollte dir das lieber sein und somit dürfte das allemal reichen, um bei einem Besuch all deine Waren zu bezahlen.

Ersparnis:

Sparen ist die wichtigste Sache in Premium Outlets und es gelten Konditionen, die übergreifend auf sämtliche Filialen der Kette gültig sind und lokale dazu. Es gibt außerdem zu jeder der Niederlassungen eine eigene Internetpräsenz, die Aufschluss darüber gibt, was in den vereinzelten Lagerverkäufen drin ist. Grundsätzlich gilt, dass sich jeder für den hauseigenen Simon VIP Club anmelden darf, der den Spam verkraftet. Denn es geschieht über die Bekanntgabe der Mail-Adresse, und das versteht das Unternehmen prima auszunutzen, indem man dir Mails schickt am laufenden Band. Dafür gibt es im Gegenzug besondere Rabatte und Zugang zu Waren, die anderen, konventionellen Kunden vorenthalten werden, was wiederum den Vorteil darstellt. Lohnt sich prächtig für Wiederholungsbesucher oder Leute, die bei einer einzelnen Anreise richtig absahnen sollen. Sonst kannst du dir zum Beispiel ansehen, was gerade wo besonders reduziert ist, das nennt sich Deals & Sales und ist jederzeit auf der Page abrufbar. Das rotiert und wechselt auch ständig, ebenso in den Philadelphia Premium Outlets, weshalb sich vor einem Besuch im Center auf der Homepage schlau zu machen immer eine erträgliche Idee ist. Teilweise gibt es vor Ort zuzüglich Coupon Books, die entweder etwas kosten oder die unter bestimmten Bedingungen gratis sind und überdies solltest du dir bewusst machen, dass gerade rund um die großen Feste im Jahr stets mehr geht. Weihnachten, Ostern und so weiter wird groß und opulent aufgefahren und was passt da besser als besondere Nachlässe? Selbiges gilt übrigens für Saisonwechseln oder falls Clearance Sales anstehen, aus welchem Grund die Premium Outlets längst über die Grenzen hinaus bekannt sind für die ordentlichen Preise und die Eigeninitiative, die du an den Tag legen kannst, willst du viel sparen. Es gibt sowieso im Vornherein schon stattliche Rabatte, wobei sich das irgendwo zwischen 25% und 65% bewegt, vergleichst du mit den Originalpreisen und mit diesem Wissen im Hinterkopf, wird es hoffentlich leicht für dich werden, all dies auszunutzen und am Ende sogar noch mehr abzugreifen. Möglichkeiten hast du immerhin genügend.

Gerade die vielen professionellen, international agierenden, erfolgreichen und amerikanischen Modeketten finden sich in den Premium Lagerverkäufen wieder. Viele davon haben Lizenzverträge mit den diversen Unternehmen und manche produzieren sogar exklusiv für sie. Es werden demnach auf Anhieb zwei verschiedene Kollektionen erstellt, wobei eine für den konventionellen Handel gedacht ist und eine gleich an die verschiedenen Outlets geht. Das ist selbstverständlich etwas komisch und doch an sich nichts Schlimmes, vorausgesetzt die Qualität stimmt. Die beiden Kollektionen sehen ja identisch aus und trotzdem merken Kunden hier und da, dass es sowohl zu Qualitätsunterschieden kommen kann. Wenn die Lagerverkaufsmode ergo nicht ordentlich verarbeitet wird oder minderwertige Materialien verwendet werden, ist das ein regelrechter Skandal, wo du als Kunde dennoch fast hilflos bist. Es ist nicht ersichtlich, wer genau das tut und als Übeltäter unterwegs ist. Immer wieder mal werden jedoch Stimmen laut und Mangel festgestellt, weshalb du aufpassen und alles auf Herz und Nieren testen musst. Bei uns im deutschsprachigen Raum ist das verboten, nebenbei bemerkt und es wird trotzdem gemacht. Deshalb keine Ahnung, wie die Situation in den Staaten aussieht, sie allerdings davon freisprechen kannst du garantiert nicht und deshalb darfst du dich keinesfalls über das Ohr hauen lassen. Es ist eben nicht alles Gold, was glänzt, und das ist generell ein tolles Credo, solltest du es lieben, in Lagerverkäufen zu shoppen.

Zum Service:

Was die Serviceleistungen angeht, bist du gut dran in den Philadelphia Premium Outlets und hinsichtlich ist die Mall grandios aufgestellt. Sowieso glänzen alle Premium Outlets mit ausschweifenden Serviceannehmlichkeiten, die sich weit über die Basics hinaus bewegen und die absoluter Luxus sind. Da ist es schwer für kleinere Lagerverkäufe in den Staaten mit den Unternehmen wie Simon Property oder Tanger zu konkurrieren, denn bei denen werden keine halben Sachen gemacht. Es wird gewährleistet, dir den Shopping-Tag so angenehm wie möglich zu gestalten und zudem ist es ein Versuch mit den Massen an Menschen, die täglich anrauschen, zurechtzukommen, was virtuos gelingt.

Viele der Serviceannehmlichkeiten der Philadelphia Premium Outlets waren im Text bereits dran, egal ob Parken, Ersparnis, Geldautomaten oder das Essen. Dass das allerdings längst nicht alles ist, ist klar wie Kloßbrühe und liegt auf der Hand und es folgen noch etliche Services ganz unterschiedlicher Natur. Dich erwarten etwa Parkplätze, Eingänge zum Center und Toiletten, die barrierefrei sind und die niemanden beschränken. Des Weiteren gibt es gewöhnliche Toiletten und sogenannte Family-Restrooms, die nichts anderes sind als Unisex-Toiletten für Familien oder geschlechtlich unentschlossene Menschen. In den Baby Changing Stations sind Mütter gänzlich ungestört mit ihren Kleinen. Es existiert ein hauseigener Spielplatz, der einen tollen Zeitvertreib für gelangweilte Kids darstellt. Curbside Pickup stellt sicher, dass diverse Waren sofort abholbereit sind, dafür die jeweiligen Hersteller vorab kontaktieren. Es werden Drinking Fountains geboten, die gratis Wasser bereitstellen und dazu gehört eine romantische Feuerstelle im Herzen des Centers, die für die nötige Romantik sorgt. Eine Post befindet sich vor Ort. Das Management Office hilft bei sämtlichen Fragen weiter. Moderne Mobile Device Charging Stations sorgen dafür, dass deiner Elektronik nie der Saft ausgeht. Es gibt Wege, um mit öffentlichen Verkehrsmitteln in das Center zu rauschen und nähere Infos folgen weiter unten in der Kategorie „Anfahrt in die Philadelphia Premium Outlets„. Du darfst außerdem Retrailer Gift Cards kaufen, die anders als die gleichsam erhältlichen Simon Giftcards für bestimmte Händler gedacht sind, während sich die Giftcards beliebig in allen Niederlassungen der Kette einlösen und erstehen lassen. Die Mall ist vor Stürmen geschützt. Du kannst die Simon Mobile App benutzen, die dich durch das Gelände begleitet. Rollstühle und Kinderwägen darf sich jeder ausleihen, der diese gebrauchen kann, und das freie Wi-Fi ist nützlich, um auf Kosten des Premium Outlets online zu sein. Es ist darüber hinaus noch zu erwähnen, dass Simon Property mittlerweile bestens gewappnet ist für Krisenzeiten und sich flexibel präsentiert, wenn es sein muss. Sprich Serviceannehmlichkeiten können abgeändert werden, falls es hart auf hart kommt, damit der Schutz der Besucher zur Gänze gewährleistet werden kann. Eine Menge Serviceannehmlichkeiten kommen also auf dich zu und willst du wieder mal direkt vergleichen, sind es sogar noch mehr als in den Grove City Premium Outlets oder in den The Crossings Premium Outlets, die mit geringfügig weniger auskommen müssen.

Events, die für Abwechslung sorgen:

Die Philadelphia Premium Outlets, die nicht weit weg sind von Philadelphia sind dementsprechend populär und begehrt. Dazu musst du wissen, dass je strahlender und gewollter ein Center ist, desto mehr Veranstaltungen finden statt. Das ist in den The Crossings Premium Outlets demnach ab und zu der Fall. Bei den Grove City Premium Outlets ist die Veranstaltungsdichte schon sehr groß und genauso sieht es mit dieser Mall aus. Kommen viele Kunden, wird viel gemacht und auch abgesehen von den großen Festen wie Weihnachten, Ostern, Neujahr und so weiter, wo überall im Land in sämtlichen Premium Outlets wild gefeiert und aufgefahren wird, finden verteilt auf das ganze Jahr ständig Events statt. Das können Gewinnspiele sein, Modeschauen, Lesungen, Konzerte und dergleichen und eines steht fest, und zwar dass einiges davon einhergeht mit speziellen Reduzierungen und Zugang zu Waren, den es bloß limitiert gibt. Die Clearances Sales und die gesonderten Ausverkäufe, wenn Saisonwechsel angesagt sind, dürfen ebenso wenig vergessen werden und grundsätzlich kannst du in fast jedem Premium Outlet mit der gesamten Familie Spaß haben, selbst ohne Unsummen dafür auszugeben. Beste Stelle für die Informationsbeschaffung hinsichtlich ist wie immer die Homepage, denn dort wird alles weit vorher ausgeschrieben, was in nächster Zeit ansteht.

Anfahrt in die Philadelphia Premium Outlets:

Die Philadelphia Premium Outlets sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, anders als die Grove City Premium Outlets und die The Crossings Premium Outlets. An dieser Stelle wird ersichtlich, dass sich diese Mall nicht weit entfernt von der Metropole Philadelphia befindet, denn meistens bedeuten große Städte, dass es eine öffentliche Anbindung gibt. An kleineren und vor allem entlegenen Orten ist das oft nicht so, weshalb du es schätzen kannst, dass du im weitläufigen Amerika direkt von Philadelphia aus in die Niederlassung düsen kannst. Nichtsdestotrotz stellt ein eigenes Vehikel immer noch die beste Transportmöglichkeit dar und brauchst du die genau Adresse, dann lautet diese 18 Lightcap Road, Pottstown, PA 19464, Verneigte Staaten.

Mit dem Auto:

Genauer befinden sich die Philadelphia Premium Outlets an der Route 422, und zwar beim Sanatoga Exit in Limerick und es folgen nun ganz verschiedene Wegbeschreibungen, je nachdem, aus welcher Richtung du ankommst. Wir versuchen es bei Lagerverkaufsmode.de prinzipiell kurz und simpel zu halten, deshalb tun wir es der Homepage an dieser Stelle gleich. Dort findest du die jetzt folgenden Routen in englischer Sprache mitunter und dennoch wird dringend ein Navigationsgerät empfohlen, um anzureisen.

Die erste Route startet direkt von Philadelphia aus und führt dich über den Schuylkill Expressway ( I-76 ), wo du Richtung Westen musst zu Valley Forge, wo sich wiederum der Exit King of Prussia an der Route 422 West befindet. Dann Exit 328A, Route 422 West Richtung Pottstown und den Exit at Sanatoga nicht verpassen. Noch einmal links auf die Evergreen Road wenden, den Schildern folgen und die Philadelphia Premium Outlets befinden sich auf der linken Seite gelegen.

Von Reading aus musst du über die Route 422 East Richtung Pottstown und weiter zum Exit at Sanatoga. Links auf die Evergreen Road fahren, den Schildern folgen und die Philadelphia Premium Outlets sind nicht mehr weit, wenn du sie von links aus ansteuerst.

Von Allentown aus musst du die Route 100 South Richtung Pottstown anfahren, wo du weiterkommst zum Exit auf der Route 422 East. Dann dieser Straße folgen Richtung King of Prussia und Exit at Sanatoga und du hast es fast geschafft. Noch einmal links fahren auf die Evergreen Road, den Schildern folgen und du bist in den Philadelphia Premium Outlets angekommen. Auf der linken Seite zu finden.

Von Lancaster aus musst du die US 222 North Richtung Reading anfahren, die zum Exit Lancaster Avenue und dann nach Shillington weiterführt. Im Anschluss die Route 422 East Richtung Pottstown ansteuern und den Exit at Sanatoga. Weiter links wenden auf die Evergreen Road, den Schildern wie gehabt folgen und du hast die Philadelphia Premium Outlets auf der linken Seite vor dir.

Von Harrisburg aus musst du zuerst auf die I-76 East Richtung Lancaster/ Pottstown und zum Exit auf der Route 422 West. Der Rest ist bekannt, und zwar zur Route 422 West Richtung Pottstown starten und den Exit at Sanatoga anfahren. Dann links auf die Evergreen Road, den Schildern folgen und et voilà, die Philadelphia Premium Outlets sind auf der linken Seite zu finden.

Von Delaware aus nimmst du die I-95 North Richtung Philadelphia/ Wilmington. Anschließend den Exit 8 zur US 202 North nehmen ( Richtung Concord Pike Wilmington/ West Chester), auf der US 202 weiter Richtung Chester düsen und schließlich zur Route 422. Die Route 422 West Richtung Pottstown führt dich zum Exit at Sanatoga, danach musst du links auf die Evergreen Road fahren, den Schildern folgen und die Philadelphia Premium Outlets können quasi nicht verfehlt werden.

Mit dem Bus:

Du kannst gerne mit dem Bus in die Philadelphia Premium Outlets fahren, überhaupt kein Problem und dazu gibt es zwei verschiedene Busunternehmen. Eines nennt sich SEPTA und alle relevanten Infos bekommst du hier, und das andere hingegen Part, wobei es hier alles Wissenswerte gibt. Beide fahren ständig die Mall ab und es ist bestimmt eine solide Alternative, wenn du selbst kein Auto und auch keine Mitfahrgelegenheit hast.

Mit der Limousine:

Limo? Stellt garantiert die luxuriöseste Art dar, um in die Philadelphia Premium Outlets zu fahren, wobei sich gleich drei verschiedene Unternehmen in Summe um deine Aufmerksamkeit streiten. Eines heißt King Limousine & Trasnportation Service, eines Lazer Limousine Service und eines Sterling Limousine & Transportation Services, wobei Google bei Bedarf weiterhilft, wo du alles Nötige zu diesem Thema zu finden vermagst. Simon Property macht öfter mal gemeinsame Sache mit Limo-Services und es ist gar nicht so teuer, wie du denkst. Und fragen kostet ja bekanntlich ohnehin nichts.

Meine Erfahrung:

Meine Tante ist bisher öfter in den Grove City Premium Outlets gewesen, einmal in den The Crossings Premium Outlets und zweimal in den Philadelphia Outlets. Über sämtliche Niederlassungen hat sie im Großen und Ganzen ausschließlich Positives zu berichten, weshalb sie immer wieder mal nach Pennsylvania tingelt, um diverse Malls zu besuchen. Meine Tante ist der ultimative Lagerverkaufsfan. Die geborene Schnäppchenjägerin, woraufhin ihr kein Weg zu weit, keine Reise zu beschwerlich und kein Aufwand zu groß ist, um schließlich das ganze Land zu bereisen und dabei so viele Outlets zu besuchen wie möglich. Das hat sich in den letzten Jahren von einer simplen Leidenschaft in eine regelrechte Manie verwandelt und mittlerweile kann sie gar nicht mehr anders, als reduziert zu shoppen und alles sofort zu vergleichen und auszurechnen. Okay, vielleicht ein wenig überzogen, aber in der Tat hat sie schon die meisten Bundesstaaten gesehen und dementsprechend viele Lagerverkäufe. Und da man auf diesem Abenteuer quer durch die gesamten USA an Premium nur schwer vorbeikommt, ist sie gleichsam von dieser Kette Fan und weiß wie es um Professionalität, Dienlichkeit, Preise und Auswahl steht, egal in welchem Premium Outlet sie sich befinden mag. Sie wohnt in den USA seitdem ich klein bin. Mit Mann, Tochter und Hund ist sie dort glücklich, erfüllt und frönt ihrem Hobby, das darin besteht, amerikanische Einkaufszentren aller Art abzuklappern und über ihre Besuche Buch zu führen. Einen Blog genauer betreibt sie, und das mit voller Begeisterung. Dient primär dazu, Leuten zu erklären, was sie in den verschiedenen Centern erwarten können. Zum anderen jedoch kann sie damit ihre Shopping-Exzesse rechtfertigen bis hin zu dem Gedanken, dass es für sie so eine Art Tagebuch darstellt. Und auch wenn sie persönlich überhaupt keine typische Mode aus den Staaten mag, also wenig komfortables und mittelpreisiges Zeug trägt, kauft sie in Massen für ihre Lieben ein. Ob das dann ihre Familie, ihr Freundeskreis, der Nachbar oder sogar der Postbote ist, sei dahingestellt und da ich unter anderem zu diesem Kreis gehöre, verwöhnt sie selbst mich ab und an mit Klamotten, die sie mir nach Hause schickt. Wohl wissend, dass Casualwear in Form eines Pullis von GAP zum Beispiel ebenso wenig mein Ding ist und trotzdem bin ich ihr dankbar. Für Textilien oder für Ratschläge, die sie mir erteilt und die ich nun hier an euch weiterverbreiten darf. Der letzte Besuch in den Philadelphia Premium Outlets ist zwar bereits ein paar Jahre her und dennoch erinnert sich meine Tante noch an vieles, was bei ihr jetzt nicht unbedingt die Regel ist. Denn meistens vergisst sie die Ausbeute und die Einkäufe im Detail, falls zwischenzeitlich ein paar Wochen verstrichen sind, was eindeutig beweist, dass es ihr mehr um das Einkaufen selbst und weniger um die Waren geht, die sie mit nimmt.

Die Outlets im direkten Vergleich:

Obgleich meine Tante Komfortmode persönlich ablehnt, zieht es sie vor allem in die Grove City Premium Outlets, da die Auswahl grenzenlos üppig ist und sie dort alle Labels beieinander hat, die die Menschen in ihrem Umfeld mögen. Zusammen mit der Weitläufigkeit und der stilvollen, eleganten und einzigartigen Aufmachung ist es der Lagerverkauf schlechthin für sie und sie ist von ganzem Herzen gerne vor Ort, sogar wenn sie für sich selbst kaum Klamotten und lediglich Accessoires, Schuhe und so weiter einkauft. Du kannst die Erfahrungsberichte der Grove City Premium Outlets hier und der The Crossings Premium Outlets wiederum hier nachlesen bei uns auf Lagerverkaufsmode.de und wirst sehen, weshalb sie von Grove City dermaßen begeistert ist und aus welchem Grund sie in Tannersville gegessen hat und dabei happy war. Geht es rein um die Philadelphia Premium Outlets, ist H&M das Maß aller Dinge für sie. Das ist für sie stets ein Stück Heimat, europäische Heimat zumindest, da sie ja keine Schwedin ist und doch geht sie ungemein gerne hin. Die Modekette bewegt sich zwar auch von dem weg, was sie eigentlich trägt, und zwar Designerwear von europäischen, namhaften Modehäusern und dennoch bewertet sie diese Fashion als trendbewusst, fresh und abwechslungsreicher als den Rest, weswegen es für sie jedes Mal ein absolutes Muss ist, eine Filiale zu besuchen, sollte sie die Option haben. Die meisten der übrigen Shops sagen ihr in ähnlichem Ausmaß zu und sie ist sowohl damit zufrieden, wenn eine Mall mal das Standardprogramm von Simon Property only hat wie Grove City, hat aber ebenso nichts dagegen, wenn mit Herstellern gemixt wird, die man sonst bloß selten sieht wie im Fall von Philadelphia oder Tannersville. Sie kennt die meisten Marken jedenfalls wie ihre Westentasche und ist in dieser Mall dementsprechend froh über seltene Läden wie Sperry Top-Slider, wo sie bequeme Loafers für ihren Mann einkauft. Sonst beginnt ihre Erinnerung allmählich zu verschwimmen, was ihren Besuch angeht. Sie weiß jedoch noch, dass das Outlet tatsächlich an jeder Ecke mit Schnäppchen und coolen Geschäften lockt, und das ihr Kofferraum voll war, als sie mit ihrem Mann damals wieder abgezischt ist. Sie ist hin und weg von dieser Niederlassung und wären da nicht die Grove City Premium Outlets, würde es sie bestimmt öfter nach Philadelphia ziehen, das steht fest. Nur zu schade, dass der Lagerverkauf viel zu weit entfernt ist von ihrem zu Hause, und dass sie deswegen letztes Mal nicht eine bestimmte Kommode bei Restoration Hardware mitnehmen konnte, auf die sie scharf war. Diesen Landen findet sie spitze und falls Möbel und Outlet mal Hand in Hand gehen, freut sie sich umso mehr. Ist leider gar nicht oft so, meinte sie neulich am Telefon und damit sieht sie die wahre Stärke dieses Einkaufszentrums primär in der Quantität der Geschäfte, die berauschend ist und in der Abwechslung.

Nein!

Nein! Das ist das Wort, das ihr in den Sinn kommt, denkt meine Tante an Food Courts wie jenen in den Philadelphia Premium Outlets, der für sie ein regelrechtes Schreckgespenst der kulinarischen Verpflegung ist. Ein Beispiel dessen, was sie überhaupt nicht mag an der amerikanischen Essenskultur, und das lehnt sie kategorisch ab. Sie war bei keinem der zwei Besuche in der Mall jemals im Food Court, die Bilder im Netz haben ihr gereicht und selbst wenn der Speisesaal der Grove City Premium Outlets schöner ist, ist er das nicht für sie und dort war sie auch noch nie drin. Für meine Tante ist es schlichtweg ein Abturner, in einem Food Court zu essen. Sie mag den Platzmangel nicht. Die fehlenden Kellner stoßen ihr sauer auf. Die Thekenrestaurants erschrecken sie und deshalb geht sie sowohl in Grove City wie in Philadelphia auswärts essen. Je nachdem vor oder nach dem Besuch und gerade Philadelphia ist ein Mekka der Köstlichkeiten und du findest an jeder Ecke etwas, weswegen du dir den Food Court meiner Tante nach erst gar nicht antun brauchst. In den The Crossings Premium Outlets in Tannersville sieht die Sache schon wieder anders aus. Kommst du in das Center, wird der Food Court mit allerhand konventionellen Lokalitäten erweitert und du musst nicht unbedingt in den Food Court, wenn du nicht willst. Es gibt zum Beispiel ein besonders uriges und charmantes Pub, das Essen serviert und damit kann man meiner Tante eine Freude machen, die natürlich sofort eingekehrt ist, als sie das Center besucht hat. Sonst wird allerdings klar anhand dieses Lagerverkaufs, dass Essen in vielen Premium Outlets sekundär und unwichtig ist und da spielt meine Tante bestimmt nicht mit. Für sie gehört es dazu, dass sie nach einem anstrengenden Shopping-Tag die Füße hochlegt. Ein Kellner sie bedient und sie noch dazu Wein bekommt, was in dieser Niederlassung verständlicherweise unmöglich ist.

Willst du das für dich in Pennsylvania beste Outlet finden, solltest du nach folgenden Kriterien entscheiden. Und zwar erstens zählt das Markenregister. Am besten feststellen, wo es die meisten Shops gibt, die dich interessieren, woraufhin die Wahl schon um ein Vielfaches einfacher sein wird. Zweitens ist wichtig, dass du die Aufmachung magst, das Essensangebot, das Sightseeing und die Unterhaltung. Alle drei Malls von Simon Property im Bundesstaat sind in ihrer Art ganz unterschiedlich, weshalb du die Homepage zu Rate ziehen und nach reichlicher Vorüberlegung entscheiden solltest. Denn laut meiner Tante ist der Bundesstaat einzigartig, was die Lagerverkäufe angeht und alle drei Einkaufszentren sind dermaßen beeindruckend, dass es am Ende oft auf Facetten hinausläuft. Glücklich werden wirst du in sämtlichen Premium Outlets in Pennsylvania und darauf hast du das Wort meiner Tante, die dafür ihre Hand ins Feuer legt. Es gibt durchaus einen Grund, weshalb es sie immer wieder dort hinzieht.

Eckdaten:

NamePhiladelphia Premium Outlets
Straße18 Lightcap Road
PLZPA 19464
OrtPottstown Telefon+1 610-495-9000
       
ÖffnungszeitenMontag bis Freitag: 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr; Sonntag: 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Markenadidas Outlet Store Aerie by American Eagle Outfitters Aeropostale ALDO Outlet American Eagle Outfitters Ann Taylor Factory Store Asian Chao ASICS Auntie Anne's Pretzels Austin 5 Banana Republic Factory Store Bath & Body Works Beef Jerky Outlet Brooks Brothers Factory Store cabi Factory Store Calvin Klein Calvin Klein Underwear Carter's Casual Male XL Chico's Claire's Clarks Coach Men's Factory Store Coach Outlet Coco Bear Cole Haan Outlet Columbia Factory Store Converse Crocs Disney Store Outlet DKNY Eddie Bauer Outlet Express Factory Outlet Famous Footwear Outlet Finish Line Food Court Forever 21 Fragrance Outlet Francesca's Collections Gap Factory Gap Outlet - Kids & Baby Go Popcorn Go! Calendars H & M HANESbrands Hot Topic It's All Leggings J.Crew Factory J.Crew Factory Crewcuts Jethro's Country BBQ Kitchen Jockey Johnston & Murphy Factory Store Journeys kate spade new york Kays Jewelers Outlet Kiki Vodka Lane Bryant Outlet Le Creuset Levi's Outlet Store Lids LOFT Outlet Lucky Brand Jeans Lucky Convenience Store Lux Life Maidenform Outlet Management Office Merrell Michael Kors Outlet Mountain Warehouse Movado Company Store Nautica Factory Store NIKE Factory Store Nutty Bavarian Oakley Old Navy Outlet OshKosh B'Gosh Pepper Palace Perfuroma Play Area Polo Ralph Lauren Factory Store Pro Image Sports PUMA Outlet Rally House RBX Active Restoration Hardware Outlet Robert Graham Outlet rue21 Saladworks Sbarro SHOE DEPT. Skechers Solstice Sunglass Outlet Sportswear in the Shipbuilders' Plaza Sperry Top-Sider Starbucks Coffee Steve Madden Sunglass Hut Swarovski SWIT Sports The Children's Place The Cosmetics Company Store The North Face The Uniform Outlet TheHomeArts Theory Timberland Tommy Hilfiger Tony Luke's Tory Burch Tumi UGG Under Armour Van Heusen | IZOD GOLF Vans Outlet Vera Bradley Vitamin World Wendy's White House Black Market Yankee Candle Zales Outlet Zumiez
ProdukteJeans, Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops, T-Shirts, Tanktops, Pullover, Westen, Jacken, Mäntel, Kostüme, Anzüge, Krawatten, Hemden, Schuhe, Taschen, Kosmetik, Lebensmittel, Möbel, Wohnaccessoires, Deko, Spielsachen, Elektronik, uvm.
BrancheMode, Deko, Elektronik, Möbel, Haushalt, Kindermode, Lebensmittel, Kosmetik, Spielsachen, uvm.

Wie funktioniert der Lagerverkauf?

1) Über diesen Link kannst du dich bei Limango anmelden und Philadelphia Premium Outlets , Gerry Weber, Moschino, Superdry bis -70% günstiger kaufen!*


Philadelphia Premium Outlets jetzt bewerten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)



Markenmode immer bis -70% günstiger kaufen - Jetzt kostenlos anmelden: