Lagerverkaufsmode.de

Cape Cod Mall

Cape Cod Mall:

Die Cape Cod Mall ist keineswegs ein konventionelles Einkaufszentrum der amerikanischen Lagerverkaufskette Simon Property, die mit ihren massiven und beeindruckenden Riesen-Outlets den ganzen Kontinent besiedelt. Bereits in den 70er Jahren als Einkaufszentrum eröffnet, als Simon Property noch nicht einmal geboren war, gab es seither zahlreiche Firmenübernahmen, Renovierungen, Ummodlungen und dergleichen und heute steht man immer noch voller Stolz da, inmitten von Hyannis im Bundesstaat Massachusetts. Die lange und ausschweifende Historie hat dementsprechend zur Folge, dass viele Dinge anders laufen als in den gewöhnlichen, standardisierten Centern der Kette und was genau, wird dir der folgende Text detailreich aufzeigen. Die Cap Cod Mall ist stylish, serviceorientiert im Übermaß, auf Sightseeing, Entertainment, Essen und Shopping gleichermaßen ausgerichtet und trotz des Alters und der etwas engeren Aufmachung kann man vollends überzeugen und hängt sogar Konkurrenten in weitaus größeren Städten spielend ab. Nicht jedoch was die Preise angeht, den die präsentieren sich im Großen und Ganzen für alle Premium Outlets gleich, weshalb man super angenehme Rabatte in allen Niederlassungen der Unternehmung erwarten kann. Das gehört automatisch überall dazu, wo Premium drauf steht. Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?
  1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
  2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
  3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

Center und Markenangebot:

  • Aeropostale
  • All Good
  • American Eagle Outfitters
  • Ancient Eyebrow
  • AT&T
  • Auntie Anne 's Pretzels/Carvel
  • Banana Republic
  • Barnes & Noble
  • Bath & Body Works
  • Best Buy
  • Boost Mobile
  • Cape Cod Bear Factory
  • Cape Cod Therapeutic Spa
  • Cape News
  • Case King
  • Cellairis
  • Charleys Philly Steaks
  • Chick-fil-A
  • Chipotle Mexican Grill
  • Claire 's Accessories
  • CoinMover
  • crewcuts
  • Dick's Sporting Goods
  • Express
  • Finish Line
  • Five Guys
  • Food Court
  • Francesca's Collections
  • Game Stop
  • GNC
  • Hannoush Jewelers
  • Hollister Co.
  • Hot Topic
  • Island Carousel
  • J. Jill
  • J.Crew
  • Josh 's Toys & Games
  • Journeys
  • Kay Jewelers
  • K idd ie R ides
  • Lee Nails
  • Lids
  • LOFT
  • Macy*s
  • Macy*s Men 's
  • Macy's Backstage
  • Management Office
  • Marshalls
  • Men 's Wearhouse and Tux
  • Metro by T-Mobile
  • Newbury Comics
  • Not Your Average Joe 's
  • Olympia Sports
  • PacSun
  • Pandora
  • Piercing Pagoda
  • Pro Jewelers
  • Proactiv ZoomShops
  • Regal Cinema
  • Regina Pizzeria
  • Regis Salons
  • Ruby Thai Kitchen
  • rue21
  • Ryan's Virtual Reality
  • Santa Photo Experience
  • Sarku Japan
  • Sephora
  • SHOE DEPT. ENCORE
  • Simon Guest Services
  • Sunglass Hut
  • Talbots
  • Target
  • TD Bank
  • Ten Pin Eatery
  • The Children 's Place
  • The Walking Company
  • Verizon Wireless
  • Victoria's Secret
  • Visionworks
  • Zales Jewelers
 
Manche Leute im Netz behaupten tatsählich, dass die Cape Cod Mall etwas klein geraten sei, was nur im Angesicht der Räumlichkeiten zutreffend sein kann, weil einfach alles super-eng zusammen gequetscht anmutet. Nicht jedoch, was die Markenauswahl angeht, denn da zeigt man sich in allen Belangen außerordentlich, und das betrifft mitunter die Quantität an Labels. Hat man etwa öfter mit Premium Outlets in den Staaten zu tun, so ist man sich bestimmt darüber bewusst, dass es in Wahrheit nur wenige gibt, dich noch mehr Hersteller in petto haben, weshalb du dich nicht in die Irre führen lassen solltest, liest du diverse Kritiken im Netz, die nicht klar differenzieren. Klingt schon mal gut und trotzdem ist es bei Weitem nicht das, was so herausragend ist. Denn weiß man weiter, dass die meisten Premium Outlets, die neu gebaut und ausschließlich von Simon Property am Laufen gehalten werden, extrem standardisiert sind, und dass es die immer gleichen Marken in jedem Bundesstaat und jedem Center gibt, so ist diese Mall zur Gänze anders und eigen und man merkt, dass sie früher in anderen Händen gelegen ist. Viele Labels sind in der Gegenwart noch Überbleibsel von damals, was das Repertoire ungemein aufwertet und es sowohl interessant für Kenner macht, wie für Neulinge in Form von Touristen zum Beispiel. Es gibt lediglich in einem überschaubaren Rahmen eine Auswahl, die man von den anderen Niederlassungen her kennt und umso mehr individuelle oder gar regionale Hersteller, was unbestreitbar etwas ganz Neues und Außergewöhnliches für das Unternehmen darstellt. Das ist in der Regel keineswegs so, weshalb man als Wiederholungsbesucher schnell gelangweilt sein wird, wenn man die diversen Premium Outlets abklappert. Die Auswahl hat es in sich, egal ob bezogen auf Mode oder Läden, die sich fernab davon beschäftigen und man glänzt durchwegs mit Einfallsreichtum, Liebe zum Detail und Abwechslung, was man anderen weit voraus hat in Summe. Fast alle Premium Outlets sind angelegt wie Städte oder Dörfer und manche davon sind regelrechte Imperien, in denen man sich zur Gänze verlieren kann. Da die Cape Cod Mall jedoch etwas eigenbrötlerisch drauf ist und schon lange steht, ist es weder Stadt, noch Dorf, sondern ein konventionelles Design, das auch uns bekannt sein dürfte. Eine überdachte, ebenerdige Mall auf diesem Weg, ein riesiger Komplex, in dem sich alle Läden auf einmal tummeln, und das macht schon mal die Orientierung wesentlich leichter als in anderen Niederlassungen, wo die Stores teilweise wild und freistehend sind. Eine Map ist dennoch auf ganzer Linie empfehlenswert, da es viel zu viel zu sehen gibt und du bekommst sie entweder direkt vor Ort oder auf der Homepage, wo du sie noch dazu in beliebiger Größe ausdrucken kannst. Dass das Center durch und durch einzigartig ist, ist wundervoll und wird im Design, in der Markenauswahl, in den Serviceleistungen, in allem ersichtlich. Es gibt sogar ein hauseigenes Kino, ein Karussell und mehr, weshalb Entertainment und Sightseeing einen wichtigen Stellenwert einnehmen und die ganze Geschichte noch ein wenig runder machen.

Öffnungszeiten:

Was die Öffnungszeiten betrifft, so präsentiert sich Cape Cod Mall durchwegs normal und gewöhnlich und selbst wenn die Zeiten auf uns total ausgereizt und übertrieben wirken, gibt es vor allem Premium Outlets im Land, die noch länger geöffnet haben als dieses, was dann vor allem den lieben Sonntag betrifft, der leidenschaftlich vom amerikanischen Handel für seine Zwecke genutzt wird. Konkret öffnet man in der Cape Cod Mall jeden Tag von Montag bis Samstag um 10.00 Uhr vormittags, und das bis 21.00 Uhr abends, was extrem lange ist. Am Sonntag hingegen von 11.00 Uhr vormittags an bis 18.00 Uhr abends, etwas verkürzt, wie man sieht und damit nicht ganz so lange, wie andere Center der Kette zum Teil. Da geht es allerdings meistens ohnehin nur um Peanuts im direkten Vergleich und im Grunde kann man sich über derartig stattliche Öffnungszeiten nicht im geringsten beschweren. Im Gegenteil sogar und man hat die Möglichkeit fast rund um die Uhr in diesen Lagerverkäufen zu shoppen, was bei uns undenkbar wäre. Alle Mitarbeiter in der Cape Cod Mall freuen sich, wenn mal Feiertage anstehen und sie blaumachen dürfen, weil zu ist. Zu oft kommt das aber nicht vor, vielleicht mal rund um die großen Feste wie Weihnachten oder Ostern oder an so manchem länderspezifischen Feiertag. Wann genau das ist, offenbart dir gerne die mehr als professionelle Homepage, die in vielen anderen Fragen eine ebenso große Hilfe ist und die dir sogar kurzfristig das Wetter anzeigt. Nicht unbedingt nötig bei einer überdachten Mall, dennoch gehört es glücklicherweise zum hohen Standard des Unternehmens dazu, ist irgendwie nett und eine Erwähnung wert.

Das Areal und die Parkmöglichkeiten:

Eine eher klassische Mall, also ein Konstrukt mit Dach, die alle möglichen Shops auf einmal fasst, ist zwangsläufig etwas einengend und es kann nicht so weitläufig, offen und frei sein, wie das übliche Design von Simon Property, das konzipiert ist wie eine Stadt oder ein Dorf. Bei derartigen Aufmachungen hast du klarerweise den Vorteil, dass es riesige Flächen sind, auf denen du dich ungezwungen bewegen kannst. Du kannst gehen, wohin dir der Sinn steht und mit einem Plan zur Hand, ist die Orientierung selbst in den größeren Premium Outlets überhaupt kein Problem. Ohne Plan könnte es schwierig und verwirrend werden, und das ist in Cape Cod Mall wiederum nicht ganz so arg ausgeprägt, weil man ja nur die Augen offen halten und von hinten nach vorne laufen muss, um alles zu sehen. Outlet-Städte- oder Dörfer haben den Vorteil, dass man in eine ganz eigene Welt eintauchen kann, während die eher klassischen Designs wie das der Cape Cod Mall dafür sorgen, dass alles viel logischer und einfacher angeordnet ist. Außerdem ist man vor dem Wetter geschützt, was auch nicht zu verachten ist. Denn obgleich die meisten Niederlassungen der Kette stormready sind und vor Extremitäten schützen, ist das überdachte Design in Gefahrensituationen verständlicherweise vorzuziehen. Jede Aufmachung hat damit ihre Vorteile und Nachteile und steht der anderen um nichts nach. Dass Städte oder Dörfer aber etwas imposanter für alle Touris sind, ist vermutlich ebenso klar, oder? Was das restliche Design der Cape Cod Mall angeht, präsentiert man sich frisch renoviert und trotz des langen Bestehens keineswegs altbacken. Von außen kennt man die pastelligen Gebäude vom Unternehmen längst, nicht jedoch in dieser Anordnung, und das macht das Center durchwegs besonders. Erinnert etwas an Kolonialstil und geht man erst einmal rein, ist alles hell und freundlich. Das Dach ist verglast, woraufhin genügend Licht in die Mall kommt, links und rechts befinden sich üblicherweise die Stores und sogar inmitten der Gänge gibt es Stände und dementsprechend viel zu entdecken. Sicher, ist der eine oder andere Laden mal leerstehend, allerdings was anhand des Markenregisters weiter oben bestens veranschaulicht wird ist, dass man eine Menge hochkarätiger und eigener Labels offeriert, die das Center auf eine lebendige Art und Weise zu füllen vermögen, und das kommt an. Darüber hinaus gibt es überall Sitzgelegenheiten und ausreichende Beleuchtung und selbst wenn man abschließend nicht ganz mit den imposantesten Lagerverkäufen der Kettte mithalten kann, was die Bewegungsfreiheit anbelangt, ist alles trotzdem ausnahmslos sauber, nett, freundlich, einladend und modern. Man spart etwas an Deko, weil man schlichtweg keinen Platz dafür hat und wenn es um die einzelnen Shops geht, kommt jeder sowieso individuell und ausdrucksstark daher. Wie diese aussehen liegt an den Lizenznehmern und nicht an Simon Property. Der Food Court samt Karussell oder das hauseigene Kino kommen noch weiter unten im Text dran, denn das sind besondere Gegebenheiten, die extra erwähnt und beschrieben werden müssen. Die Parksituation wird im Allgemeinen als schlecht und unzureichend beschrieben im Netz. Es gibt genügend Stellplätze eigentlich, mitunter welche für beeinträchtigte Menschen, Familien, Veteranen und spezielle Vehikel wie Busse oder Fahrräder zum Beispiel, zudem kann jeder gratis parken, jedoch halt meistens voll. Sogar wenn die Mall als solches gar nicht so überlaufen ist, was an besser besuchten Tagen allerdings der Fall sein kann, so scheint es, als sei immer etwas auf dem Parkgelände los und es herrscht täglich reges Treiben. Zum Glück ist überall ausreichend ausgeschildert, wobei akribisch Aufpassen und Schauen angesagt ist, und das immer mit dem Wissen im Hinterkopf, dass auf derartig offenen Arealen schnell und leicht Unfälle passieren können. Überhaupt auf vereinzelten, großen, unüberschaubaren Flächen wie jener vor der Cape Cod Mall. Ist das schlussendlich geklärt und bist du entspannt und aufmerksam drauf, dann wirst du gute und profitable Plätze finden, wo du nicht weit zum nächsten Eingang hast.

Kulinarisches Angebot:

Ja! Ja! Und noch einmal Ja! Simon Property ist bekannt und gefürchtet dafür, dass das Essensangebot in den Malls grundlegend nicht zusammenpasst mit Kohldampf, das ist einfach so. Das bedeutet, dass überall fast immer zu wenig kulinarische Verpflegungsmöglichkeiten offeriert werden und gemessen anhand der Leute, die ein Center durchschnittlich besuchen, ist das Essensangebot in den meisten Niederlassungen ein regelrechter Witz und du bist besser damit beraten, auswärts irgendwo zu schlemmen. Man sieht Essen nicht als Kulinarik an, sondern als notwendiges Übel, das rasant über die Bühne gehen muss, also ähnlich wie bei Mc Donald's schnellstmöglich rein und raus. Da die Cape Cod Mall allerdings sonderbar ist, weil sie als solches nur vom Unternehmen übernommen wurde, und das nicht einmal vor allzu langer Zeit, gibt es noch genügend übrig gebliebene Hersteller. Dazu welche, die von Simon Property spendiert werden, und das auch noch in Form von Food Court und vereinzelten Restaurants mit richtigen Kellnern gleichermaßen. Das ist unbestreitbar ein erwähnenswertes Problem des Konzerns, das vielen Besucher Schrecken einflößt, und zwar dass es oft nur Food Courts gibt, in denen man mit wildfremden Leuten Tisch an Tisch sitzen und sich vorher noch für das Essen selbst anstellen muss. Für manche Menschen ein regelrechter Abturner und damit präsentiert sich dieses Center einzigartig und flexibel, wenn es darum geht, dich satt zu kriegen. Eine derartige Auswahl gibt es in der Tat selten bis niemals, wenn man es genau nimmt. Beide richtigen Restaurants sind hot und alle mal einen Besuch wert. Ten Pin Eatery ist konkret ein Familienrestaurant mit über 300 Sitzen und zuzüglich 11 Bowling-Bahnen. Richtig gehört! Bowlen und Essen. Bowlen ist ja bekanntermaßen super-beliebt in den Staaten und da kannst du beides verbinden, was typisch amerikanisch ist. Not You Average Joe's ist hingegen ein Restaurant mit Bar, das total cool eingerichtet ist und dessen Speisen nicht minder cool sind. Du bekommst alles Mögliche, wobei das schon eher anmutet wie etwas gehobenere Küche. Und geht es präzise um den Food Court, gibt es etliche Hersteller mehr und da kannst du jederzeit hin, wenn es schnell gehen soll. Hast du etwa großen Hunger, gibt es beispielsweise deftige, typisch amerikanische Küche bei Charleys Philly Steaks, Five Guys Burgers and Fries und Chick-Fil-A. Bei Chipotle Mexican Grill geht es wiederum lateinamerikanisch zu, Regina Pizzeria macht auf Italienisch und Ruby Thai Kitchen wendet sich der Thai-Küche zu, während Sarku Japan selbiges mit Japan macht. Wie du sehen kannst, ist da alles rund um den Globus vertreten und Esser, die auf klassische Restaurants abfahren, kommen auf ihre Kosten und Kunden, bei denen es schnell gehen muss, werden ebenso wenig vernachlässigt. Damit ist das Essensangebot in der Cape Cod Mall unbestreitbar eines der besten überhaupt, obwohl es ja in jedem Bundesstaat etliche Premium Outlets gibt. Du kannst ruhig vergleichen, wenn du magst! Es ist garantiert einzigartig. Damit nicht genug, befindet sich ein riesiges, funkelndes und hell beleuchtetes Karussell inmitten des Food Courts. Essen und im Anschluss wild im Kreis drehen? Besser umgekehrt und alle Kids machen das offenkundig gerne, weshalb es nebenbei auch eine kleinere Variante des Karussells gibt. Es ist auf jeden Fall verrückt, einfallsreich, abwechslungsreich und lustig und eine wahre Stärke der Cape Cod Mall. Warum also nicht da Karussell fahren, wo andere essen? Mit den Bowling-Bahnen, dem Karussell und dem Kino fährt man ein gutes Programm, was Entertainment angeht und man konzentriert sich auf mehr als auf reines Shopping.

Shopping-Tipps und Kritik rund um die Cape Cod Mall:

Markenangebot:

Einige in der Cape Cod Mall befindliche Läden sind noch aus Zeiten bevor Simon Property, was ein Vorteil ist. Denn kennt man das Unternehmen und seine Vorliebe für Lizenzen, so weiß man, dass man in allen Niederlassungen der Kette fast ausschließlich die ewig gleichen Hersteller vorfindet und es überhaupt keine Abwechslung gibt. Das sind dann die großen, populären, mittelpreisigen, amerikanischen Marken, die sich bezogen auf Mode total auf Casualwear, Sportswear und Outdoorwear festlegen, wie du in der nächsten Kategorie noch sehen wirst und damit ist die Sache klar, nicht wahr? In den Premium Outlets gibt es keinerlei Facettenreichtum in der Regel, was gut sein kann, wenn man Verlässlichkeit sucht und genau dieses Angebot gerne mag und hingegen langweilig, wenn man mal etwas Neues sehen möchte. Die Cape Cod Mall kommt an dieser Stelle ins Spiel und schüttet dich geradewegs zu mit Marken, die man in keinem anderen Center bereithält, weshalb man sich jeglicher Klientel gleichzeitig zuwendet, ob erfahren oder neu im Simon-Universum. Nichtsdestotrotz verzichtet man auf keinen Fall auf die altbekannten und populären Hersteller, die selbst in dieser Mall nicht fehlen dürfen, wie etwa konkret Aeropostale, American Eagle Outfitters, Banana Republic, J. Crew, Lids, Loft oder Rue21 und die enttäuschen keineswegs und bieten all das, was überall anderswo mitunter in Massen erhältlich ist. Was dagegen um einiges individueller und einzigartiger daherkommt, sind wiederum Shops wie All Good, Best Buy, Dick's Sporting Goods, Express, Hollister, J. Jill, Macy's Backstage, Marshalls, Newbury Comics oder Olympia Sports, die zwar ihrerseits ebenso Ketten, aber nicht unmittelbar Teil der Lizenzgeschäfte des Unternehmens sind. Vor allem diese Zusammenstellung findet man somit in keinem anderen Premium Outlet und auch wenn die meisten davon ganz ähnliche Kleidung offerieren, weil dass das Ding schlechthin ist in den Staaten, so verleihen sie der Cape Cod Mall einen bunten, dienlichen und einzigartigen Glow in Form von vielen Labels, die man zumeist nicht ganz so gut kennt, sogar wenn man öfter in Einkaufszentren dieser Art unterwegs ist. Viele davon sind gehaltvolle Unternehmen für sich, die alles Mögliche an Mode bereithalten, ob Kleidung, Accessoires, Schuhe oder Schmuck, und das für sämtliche nur vorstellbaren Altersklassen und sämtliche Geschlechter. Was die restlichen Hersteller in der Cape Cod Mall angeht, die nichts mit Mode am Hut haben, lässt man sich nicht lumpen. Im Gegenteil und was du erwarten kannst, sind nicht bloß Läden, wo du einkaufen darfst, sondern darüber hinaus gibt es zahlreiche kostenpflichtige Serviceleistungen, die weiter unten noch gesondert dran kommen und die es in sich haben. Geht es rein um konventionelle Stores aus anderen Bereichen, dann bekommst du beispielsweise Kosmetikprodukte bei Ketten wie Bath & Body Works, Sephora und Proactiv geboten, wo es der Akne an den Kragen geht. Es gibt Nahrungsergänzungsmittel bei GNC Live Well zu kaufen, AT&T, Metro by T-Mobile, Verizon und Boost Mobile sind Mobilfunkhersteller - Keine Ahnung, weshalb es gleich vier davon gibt und bei Case King gibt es erweiternd dazu passende Accessoires für die Telefone. Game Stop fokussiert sich auf Gaming, Josh's Toys & Games auf Spielzeug und am Ende findest du noch eine Menge mehr, das in einer ähnlicher Art und Weise und vor allem in dieser Zusammenstellung sehr besonders ist. Eine spezielle Erwähnung sind dabei bestimmt noch Best Buy und Target wert. Beide sind Discount-Ketten ähnlich wie Wall Mart in Amerika oder Kik bei uns mit Produkten aus verschiedensten Bereichen, und das reicht von Klamotten, über Möbel bis hin zu Kippen. Leider ist Hyannis keine wirkliche Metropole, bist du jedoch zufällig irgendwo in der Gegend unterwegs und magst Lagerverkäufe dieser Art, so ist das einer, den du unbedingt besuchen musst und wo du alles kriegst. In Wahrheit ist man Niederlassungen in vielen größeren Städten weit voraus, was die Markenauswahl und die Flexibilität betrifft. Simon Property ist nicht bekannt für seine Wandlungsfähgikeit, was Cape Cod Mall abschließend so herausragend macht.

Welche Klamotten werden angeboten?

In Amerika hält man die Hände weit auf, geht es um Casualwear, Sportswear und Outdoorwear. Das Land definiert sich geradewegs über diese Art Mode und Simon Property mit seinen übertrieben vielen Lizenzen schwimmt ganz und gar auf dieser Welle, wenn du verstehst. Bedeutet, dass du in sämtlichen Niederlassungen diese Bekleidung bekommst und nichts anderes zugelassen wird. Es gibt überall die selben Marken, die selben Klamotten und ziehst du dich auch nur ein wenig anders anders an, egal in welche Richtung, ob hochwertiger, subkuturell, ethnisch, minimalistisch oder was auch immer, so sind nicht nur die meisten Premium Outlets eine falsche Wahl, sondern Amerika und seine Lagerverkäufe generell. Nicht umsonst kommt Denim aus Amerika, Baumwolle ist nach wie vor allgegenwärtig und die meisten Leute, die kommen, wissen woran sie sind, abgesehen von dem einen oder anderen naiven Touri natürlich. Und was jetzt genau mit der Cape Cod Mall los ist? Klarerweise geht es gleichsam hier um Casualwear, Outdoorwear und Sportswear auf ganzer Linie und die in der vorangegangen Kategorie genannten Hersteller versteifen sich darauf, offerieren umfassende Sortimente jeder für sich und sind außerordentlich dienlich, wenn du genau das suchst. Was sich ein wenig aufgrund der Historie und der bunten Zusammenkunft an Marken abhebt, sind Hersteller wie All Good, Macy's Backstage oder Marshalls und sogar wenn es da lediglich Komfortmode zu kaufen gibt, sind alle samt dennoch eine wunderbare, abwechslungsreiche Erweiterung zum üblichen Trott. Die Ketten Target und Best Buy sind des Weiteren noch viel umfangreicher und bieten Klamotten in Massen, während Newbuy Comics der einzige Hersteller ist, der ein wenig eigener agiert und der sich der Popkultur zuwendet. Du bekommst du nicht nur Merchandise auf diesem Weg, sondern ebenso Band-Shirts und ähnliche Produkte. Am Ende kann man somit feststellen, dass man zwar kein Vorreiter für Fashion ist, die in den Staaten ohnehin nicht allzu weit verbreitet und beliebt ist, aber zumindest bietet man viele Hersteller, die sich abseits des Üblichen bewegen, was mehr ist als das, was andere vorweisen können. Mode bedeutet in diesem Land nicht das, was wir Europäer darunter versehen, sind wir diesem Thema auf passionierte Art und Weise zugewandt und man steht keineswegs für einen hohen, zeitgeistigen Ausdruck im Allgemeinen, der in der Modebranche irgendwie wegweisend sein könnte. Es geht um Pragmatik, Bewegungsfreiheit, Flexibilität, Gemütlichkeit und Anpassungsfähigkeit, was bestens von jeder populären USA-Marke akzentuiert und gelebt wird. USA heißt Jeans und Shirt, wo immer man hingehen mag. Manche Labels in der Cape Cod Mall konzentrieren sich voll und ganz auf eine bestimme Art Kleidung und haben eine Spezialisierung. Sei es Victoria's Secret mit heißer Unterwäsche, Olympia Sport und Dick's Sporting Goods mit Fokus auf Sportmode- und Equipment, Kindermode gibt es bei Ketten wie The Children's Place, exklusiv Schuhe und Taschen bei Shoe Dept. Encore und Schmuck und Accessoires zuletzt bei Claire's oder Hannoush Jewelers. Bemerkenswert ist, dass man von allem ein wenig hat, was in Summe schließlich ein allumfassendes Repertoire ergibt, das nicht wie gewohnt nur eine kleine Gruppe von Leuten zufrieden stellt, sondern weit mehr.

Ersparnis:

Neben den Tanger Outlets in Amerika sind die Premium Outlets von Simon Property das Maß aller Dinge und verantwortlich dafür, dass die Lagerverkaufskultur dermaßen zelebriert wird. Die beiden Ketten diktieren die günstigen Preise, woraufhin andere Malls gezwungen sind, mitzuziehen und daher kann man so gut wie überall mittlerweile von saftigen Reduzierungen ausgehen, die kaum vergleichbar sind mit jenen Preisen bei uns. In den Staaten sind Klamotten ohnehin günstiger im Vornherein, vor allem bezogen auf Hersteller, die direkt dort heimisch sind und kommen da noch massig Prozente obendrauf, kann man verstehen, dass Leute von wer weiß woher anreisen, um die besten Schnäppchen abzustauben. Zwar gibt es keine offizielle Reduzierungsspanne auf der Homepage, in der Regel müsste es sich allerdings irgendwo zwischen 25% und 65% bewegen, und das ist längst nicht alles. Es gibt außerdem die Möglichkeit, das Sparen selbst zu beeinflussen, Einsatz zu zeigen und bis zu einem gewissen Grad zu bestimmen, wie viel mehr du bekommst. Das beginnt bei einfachen Dingen, wie beispielsweise rund um die großen Sales aufzutauchen, die primär vor und nach den Feiertagen oder zu den Saisonwechseln angesiedelt sind. Man kann weiter auf der Homepage massig Coupons ausdrucken und nachsehen, was gegenwärtig gesondert reduziert ist und wenn du es richtig ernst meinst, meldest du dich sofort und ohne große Umschweife für den Simon VIP Club an, der die Königsdisziplin des Sparens darstellt. Das geht easy per Mail und obwohl du kräftig zugespammt wirst, wenn du das machst, bekommst du Zugang zu besonderen Produkten und Reduzierungen, von denen konventionelle Kunden nur träumen können. Am Ende liegt es also an dir und an deinem Willen und die Cape Cod Mall schafft die besten Voraussetzungen, um billig einzukaufen und im Anschluss noch über die Ausbeute vollends glücklich zu sein. Lagerverkauf und Outlet sind Begriffe, die in den USA eine ganz andere Bedeutung haben als bei uns. B-Ware als solches gibt es nicht, also keine Waren, die irgendwie beschädigt sind, die Mängel aufweisen, die nur in komischen Konfektionsgrößen erhältlich sind und so weiter. Alles ist funkelnagelneu in der Cape Cod Mall und in allen anderen Niederlassungen der Kette und manche Lizenznehmer produzieren sogar ausschließlich für die großen Unternehmen, die in freudiger Manier verkaufen und vertreiben wie konventionelle Shops und Einkaufszentren. Da sieht man fast gar keinen Unterschied.

Bezahlen im Center:

Bezahlt wird überall in den USA entweder in Dollar oder du zückst mir nichts, dir nichts eine Kreditkarte, die ein gleichermaßen gern gesehenes Zahlungsmittel ist. Nicht nur das, die Amerikaner haben wohl einen ganz besonders leichtfertigen Umgang mit Plastikgeld und wenn dir das nicht schmeckt, bleibt die Barzahlung als Möglichkeit übrig und Nachschub gibt es obendrein. Es befindet sich direkt in der Cape Cod Mall ein Geldautomat, der dich mit allem versorgt, was du brauchst, um glücklich und unbeschwert deinem Shopping-Verlangen nachzugehen.

Rund um den Service:

Simon Property ist bekannt für seine ausschweifenden Serviceleistungen, die viel Luxus gewährleisten, der beispiellos ist für die USA und seine Lagerverkäufe. Für jede noch so kleine Kleinigkeit gibt es üblicherweise Serviceangebote und die Cape Cod Mall ist so populär, weil es nicht nur die Premium-Standards gibt, sondern viele kostenpflichtige oder außergewöhnliche Leistungen dazu, die das Center noch mehr aufzuwerten vermögen. Service schreibt man ganz groß beim Unternehmen und auch wenn es gewisse Basics gibt, bleibt es jedem am Schluss selbst überlassen, wie man diese erweitert. In dieser Niederlassung ist jedenfalls eine Menge los und neben Service en masse, gibt es viel Entertainment und Dienstleistung dazu. Was die essentiellen Services angeht, sind wir schon durch mit den Parkservices, die flexibel sind für beeinträchtige Menschen, Familien, Veteranen und spezielle Vehikel gleichermaßen. Es gibt außerdem barrierefreie Toiletten und Zugänge zum Center, der Geldautomat war ebenso bereits dran und neu ist dafür, dass es einen Automatic External Defibrillator gibt, falls das Herz in Notfällen nicht mitspielt. Kann ja mal vorkommen bei großer Hitze und Stress. Es gibt zudem eine Baby Changing Station, wo Moms mit Kids völlig ungestört sind, überall auf dem Gelände findet man Getränke- und Snackautomaten, man kann sein Hab und Gut sicher und gratis im Management Office verstauen und es wird dafür gesorgt, dass jeder freien Zugang zu Wi-Fi hat. Man verstärkt hinsichtlich sogar das Signal für Mobilfunkgeräte, was ein ganz besonderes Angebot ist. Im selben Maß herausragend sind die Family Restrooms, also Unisex-Toiletten, wo jeder rein darf. Man kann des Weiteren kopieren und faxen, was das Zeug hält, es gibt einen Lost and Found Service für verlorene und gefundene Gegenstände, eine kleine Post ist vor Ort für den klassischen Briefverkehr, man kann Lotto spielen und Spazieren ist überdies ein netter Zeitvertreib. Denn am Vormittag geht eine Gruppe von ambitionierten Spaziergängern rund um die Mall walken, was förderlich ist für die Gesundheit und ist dir das zu viel, hältst du dich einfach an das klassische Shoppen, das jedoch ähnlich verausgabend sein kann bei einer derartigen Auswahl. Es gibt noch einen Mobile Shopper Club, der mit Textnachrichten durch das Center geleitet und der nützliche Tipps bereithält, man kann überall Simon Gift Cards kaufen, die in jeder Niederlassungen gültig sind, eine Polizeistation hilft weiter, wenn es hart auf hart kommt, das gesamte Center ist stormready, schützt ergo vor Stürmen, man darf sich Kinderwägen und Rollstühle ausleihen, sollte man diese benötigen, und das ist echt eine Menge an weitestgehend freien Serviceleistungen, egal wie man es dreht oder wendet. Die kostenpflichtigen Dienstleistungen, und das Entertainment noch gar nicht dazu gerechnet. Man ist damit weit überlegen im Vergleich mit den großen Malls in den fetten Metropolen und einmal mehr zeigt sich, wie einzigartig, sehenswert und glänzend die Cape Cod Mall am Ende ist. Neben den vielen herausragenden, freien Services für sämtliche Kunden gibt es etliche Dienstleistungen, die man beanspruchen kann. Ancient Eyebrow macht zum Beispiel deine Augenbrauen, Kinder und ewig jung gebliebene Leute können sich Teddybären in der Cape Cod Bear Factory zusammen basteln, es gibt ein Spa namens Cape Cod Therapeutig Spa und Cape News ist etwas ganz Eigenes, wo man Lotto spielen kann und wo man kleine Snacks, Zeitungen, Magazine, Prepaid Karten und Zigaretten bekommt, ähnlich wie ein Kiosk bei uns. Lee Nails kümmert sich um deine Nägel, CoinMover ist ein Geldwechselservice und Visionworks schlussendlich ein versierter Optiker. Es gibt noch viele weitere Hersteller dieser Art, die sich zuhauf in der Cape Cod Mall tummeln und die versuchen, dir den Shopping-Tag noch weitaus idealer zu gestalten. Das Karussell, und das hauseigene Kino kommen gleich in der nächsten Kategorie noch extra dran, weil da natürlich nicht ganz klar ist, ob es sich um Serviceleistung oder Event handelt.

Events, die für Abwechslung sorgen:

Simon Property ist bekannt dafür, die Kunden mit Veranstaltungen zu locken und meistens gilt, je größer das Premium Outlet, desto größer die Events. Primär an den glanzvollen Tagen im Jahr präsentiert sich jedes Center von der allerbesten Seite, und dass Weihnachten oder Ostern kräftig geschmückt und gefeiert wird, ist klar wie Kloßbrühe. Des Weiteren finden unter dem Jahr diverse Veranstaltungen statt, und das kann wirklich alles sein, ob Lesungen, Modeschauen, Konzerte oder Gewinnspiele und damit werden die Besucher bestens bei Laune gehalten. Die Cape Cod Mall bewegt sich dabei im guten Mittelfeld und begutachtet man den Kalender auf der Homepage, wird man feststellen, dass da tatsächlich regelmäßig die Post abgeht. Die meisten Events haben immer etwas zu tun mit Verkauf und Vertrieb der Waren, was allerdings nicht weiter stört und dich zwingt ja niemand am Ende, groß Geld auszugeben, oder? Die Veranstaltungen konzentrieren sich auf jeden Fall auf die ganze Familie gleichermaßen und sind in Kombination mit dem Center selbst etwas, das man sich gerne ansehen kann, von den speziellen Rabatten und Waren abgesehen, die Events erweiternd dazu mit sich ziehen. Das hauseigene Kino ist eine Nummer für sich in der Cape Cod Mall und es kommt klein, schnuckelig und poppig daher. Eine ideale Alternative, wenn man die Kids abladen will, um ungestört einkaufen zu können oder ein gleichsam erstrebenswertes Ziel, wenn man bloß einen Film ansehen möchte. Das Karussell dazu, dann noch das Bowling, die vielen Dienstleistungen, und das soll ein anderes Premium Outlet erst einmal nachmachen. Wahrfhaftig einzigartig und so gar nicht ausschließlich auf Einkaufen und Profit aus, wie in vielen anderen Malls der Fall. Hier kann man auch hinkkommen, wenn man nicht gerade Shopping im Sinn hat, also zum reinen Zeitvertreib.

Anfahrt in die Cape Cod Mall:

In Amerika gehört das Auto allgegenwärtig dazu, denn in diesem weitläufigen Land, das nicht ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln erschlossen ist, geht man nicht einfach mal so zu Fuß. Überhaupt abseits der großen Metropolen ist es keine Seltenheit, dass das Angebot an Öffis mehr als kläglich ist, und das trifft gleichsam auf Hyannis und die Cape Cod Mall zu. Du brauchst also irgendetwas mit Rädern dran, um erfolgreich zum Center zu kommen und hast du sogar ein Navi dafür, so lautet die Adresse 769 Iyannough Road, Hyannis, Massachusetts 02601, USA.

Mit dem Auto:

An dieser Stelle machen wir es ganz und gar unkompliziert bei Lagerverkaufsmode.de und was du bekommst, sind ganz simple Wegbeschreibungen zur Cape Cod Mall. Und zwar kommst du am besten von der Route 6 East aus angefahren, die von Boston, Providence und Sagamore aus in das Center führt. Dabei darfst du den Exit 6 nicht verpassen, der dich weiter führt zur Route 132. Die Mall ist im Anschluss auf der rechten Seite gelegen. Von Orleans oder Provincetown aus nimmst du auch die Route 6, diesmal allerdings West. Wieder den Exit 6, den du anfahren musst, und das bis zur Route 132. Die Cape Cod Mall ist schlussendlich wieder auf der rechten Seite gelegen.

Meine Erfahrung:

Meine Tante in den Staaten ist geradewegs fanatisch bezogen auf große, amerikanische Lagerverkäufe und kein Weg ist ihr dafür zu weit. Sie durchquert seit Jahren sämtliche Bundestaaten und ob Flieger, Zug oder Auto, sie ist immer da. Urlaub ist für sie Shopping und ganz besonders haben es ihr dabei die Premium Outlets und Tanger Outlets angetan, die für sie Pflichtprogramm sind und über die sie sich sogar in einem Blog auslässt. Ich kann sie jederzeit nach Rat fragen, sie schickt sogar ab und an Produkte über den großen Teich zu mir rüber und daher bin ich froh über ihre Shopping-Verrücktheit. Klar somit, dass die Cape Cod Mall ganz oben war auf ihrer Liste und sie war es auch, die mich auf alle eklatanten Unterschiede zu anderen Premium Outlets hingewiesen hat. Ihre Erinnerung ist noch recht frisch, sie ist vor gut einem Jahr mit ihrem Mann da gewesen und ist mehr oder weniger restlos vom Besuch begeistert. Leider ist Massachusetts doch ein wenig weiter weg von ihrem zu Hause, weshalb sie traurig ist darüber, nicht ständig Zugriff auf die Shops und Serviceannehmlichkeiten zu haben.

Schnellstmöglich in die außergewöhnlichen Läden rein:

Meine Tante kennt die typischen Marken der amerikanischen Outlets nur allzu gut, wie ihre Westentasche um genau zu sein und obwohl sie selbst keine Casualwear mag, ist es das, was ihre Tochter und ihr Mann tragen, was dann gleichzeitig wohl auch ihr Ansporn ist. In Wahrheit liebt sie jedoch vermutlich gleichsam die Jagd nach Schnäppchen an sich, und das oft luxuriöse Ambiente der großen Center, das sie dazu veranlasst, total durchzudrehen und alles für eine Anreise in Kauf zu nehmen. Sie ist kaum vom Standard gelangweilt, aber umso erfreuter, wenn sich eine Mall mal etwas abseits bewegt und etwas mehr offeriert als das, was man überall sonst bekommt. Leichtes Spiel für die Cape Cod Mall und in der Tat gab es allerhand Überraschungen in Form von außergewöhnlichen Stores, von denen sie nicht alle kannte, obwohl sie seit Ewigkeiten in den Staaten lebt. Sie hat sich also einen Plan geschnappt und ist regelrecht durch gerauscht. Leider hatte sie nur ein paar Stunden Zeit und auf die Frage hin, ob sie zwei Tage in Hyannis bleiben könnten, um ihrer Shopping-Sucht nachzugehen, gab es ein klares Nein von Seiten meines Onkels, der noch weiter wollte. Stress war somit vorprogrammiert um alles sehen zu können, weshalb sie primär in jene Läden getingelt ist, die nicht auf der üblichen Agenda der Premium Outlets stehen. Best Buy kennt sie schon gut, hat es demnach ausgelassen und Target war vor einem Jahr noch nicht im Center, weshalb es am Ende Geschäfte wie All Good und Macy's Backstage waren für sie, während sich mein Onkel wiederum in Newbury Comics und in den diversen Sportläden herum getrieben hat. Sie wissen beide nicht mehr wirklich, was sie eingepackt haben im Detail, aber das Auto war voll nach dem Besuch und sogar meine Tante hat für sich selbst Klamotten gekauft, was sie sonst in der Regel weniger macht. Alles war irgendwie anders und neu für sie und ein derartig aufregendes Gefühl hat sie nur noch selten, wenn sie die Lagerverkäufe abklappert. Zwar findet sie das Center nicht übermäßig hübsch, da gibt es ansehnlichere ihrer Meinung nach, allerdings mit viel Liebe zum Detail, mit außergewöhnlichen Stores, mit den Serviceannehmlichkeiten und dem Entertainment-Faktor hat es ihr diese Niederlassung vollends angetan und sie würde jederzeit wieder kommen. Sie haben es leider nicht mehr ins Kino geschafft und zumindest beim Essen richtig zugeschlagen.

Not Your Average Joe's als Maß aller Dinge:

Meine Tante ist ein strikter Gegner von Food Courts und in den meisten Centern lässt sie diesen gänzlich aus. Da kommt die Europäerin zum Vorschein, die nett bedient werden will, die sich für das Essen Zeit nimmt und die es genießen will. Weil das in einem Food Court niemals möglich ist, sucht sie manchmal auswärts nach Alternativen oder kauft sich lediglich etwas für zwischendurch. Deshalb liebt sie die Cape Cod Mall so inbrünstig, für das exquisite und facettenreiche Essensangebot und natürlich war sie nicht im Court, sondern bei Not Your Average Joe's, wo sie beeindruckt war vom Ambiente und vom Essen und sie hatte nicht eine Sekunde lang das Gefühl, eigentlich in einem Lagerverkauf zu sein. Fabelhaft auf ganzer Linie ihrer Meinung nach und dafür hat sie selbst die Besichtigung des Karussells sausen lassen, das sich ja im Food Court befindet. Alles in allem gibt meine Tante das wieder, was bereits im Laufe des Texts erwähnt wird. Es handelt sich bei der Cape Cod Mall um ein herausragendes Outlet der Premium-Kette, das aufgrund eines Rundumpakets zu 100% empfehlenswert ist für die ganze Familie. Auf die Reduzierungen hat meine Tante gar nicht so geachtet, weil sie vereinnahmt war vom Rest. Sie nimmt aber an, dass diese typisch sind, weshalb sie den Besuch jedem ans Herz legen kann. Wie immer immens hilfreich, Tante!

Eckdaten:

Cape Cod Mall

Informationen zum Outlet

Adresse
MA 02601 Hyannis
769 Iyannough Road
Öffnungszeiten
Montag bis Samstag: 10.00 Uhr - 21.00 Uhr; Sonntag: 11.00 Uhr - 18.00 Uhr
Kontakt
+1 508-771-0200
Marken
Aeropostale All Good American Eagle Outfitters Ancient Eyebrow AT&T Auntie Anne 's Pretzels/Carvel Banana Republic Barnes & Noble Bath & Body Works Best Buy Boost Mobile Cape Cod Bear Factory Cape Cod Therapeutic Spa Cape News Case King Cellairis Charleys Philly Steaks Chick-fil-A Chipotle Mexican Grill Claire 's Accessories CoinMover crewcuts Dick's Sporting Goods Express Finish Line Five Guys Food Court Francesca's Collections Game Stop GNC Hannoush Jewelers Hollister Co. Hot Topic Island Carousel J. Jill J.Crew Josh 's Toys & Games Journeys Kay Jewelers K idd ie R ides Lee Nails Lids LOFT Macy*s Macy*s Men 's Macy's Backstage Management Office Marshalls Men 's Wearhouse and Tux Metro by T-Mobile Newbury Comics Not Your Average Joe 's Olymp ia Sports PacSun Pandora Piercing Pagoda Pro Jewelers Proactiv ZoomShops Regal Cinema Regina Pizzeria Regis Salons Ruby Thai Kitchen rue21 Ryan's Virtual Reality Santa Photo Experience Sarku Japan Sephora SHOE DEPT. ENCORE Simon Guest Services Sunglass Hut Talbots Target TD Bank Ten Pin Eatery The Children 's Place The Walking Company Verizon Wireless Victoria's Secret Visionworks Zales Jewelers
Produkte
Jeans, Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops, T-Shirts, Tanktops, Pullover, Westen, Jacken, Mäntel, Kostüme, Anzüge, Krawatten, Hemden, Unterwäsche, Schuhe, Schmuck, Taschen, Strümpfe, Uhren

Noch auf der Suche?

Finde weitere interessante Outlets!

Sollte dein Lieblingsoutlet noch nicht gelistet sein, melde dich einfach bei uns!

The Golf Bunker Outlet in North Shields: The Golf Bunker Outlet in North Shields: ...

Remscheid - Lagerverkauf & Outlet Übersicht: Die Kreisfreie Stadt Remscheid im ...

Sicily Outlet in Catania: Im Sicily Outlet in Catania bekommst du Mode und Accessoi...

CADENCE Outlet in Villacoublay: Schuhe und Accessoires gibts billiger im CADENCE Ou...

Antler Outlet in Rowsley: Modische Taschen und Gepäck im Antler Outlet in Rowsley: ...

Lancaster Marketplace in Lancaster: Gemütliches Shoppen und eine tolle Umgebung im ...

MARKENMODE BIS -70% GÜNSTIGER KAUFEN

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN!

Ich akzeptiere Datenschutz und Nutzungsbedingungen.

Danke!
Bitte bestätige noch das Double Optin E-Mail das wir dir gerade geschickt haben.

Noch auf der Suche?

Finde weitere interessante Marken!

Sollte deine Lieblingsmarke noch nicht gelistet sein, melde dich einfach bei uns!

elegante kleidung

St. Emile Lagerverkauf: St. Emile  - traditionell französisch-deutsch raffiniert ...

schuhmarken

Zapato Outlet Das Unternehmen Zapato hält allem voran 2 verschiedene Linien für dich p...

babyartikel

Babybjörn Outlet Qualitativ hochwertige, innovative Produkte in tollem Design und lang...

haushaltsmarken

Cristal d'Arques Paris Outlet: Cristal d'Arques Paris - wunderschöne Gläser aus Frankr...

outdoormarken

O.C.K. Outlet: O.C.K. - Outdoorkleidung mit modischen Raffinessen. WIE FUNKTIONIERT D...

kindermode

Carbone Outlet:  Tolle und günstige Kindermode findet man von der Marke Carbone - auch...

MARKENMODE BIS -70% GÜNSTIGER KAUFEN

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN!

Ich akzeptiere Datenschutz und Nutzungsbedingungen.

Danke!
Bitte bestätige noch das Double Optin E-Mail das wir dir gerade geschickt haben.