Tuscola Outlet Shops:

Einst in den Händen des amerikanischen Outlet-Giganten Tanger, der bekanntermaßen überall in den USA riesige Lagerverkäufe hat und baut, stehen die Tuscola Outlet Shops heute alleine da. Tanger ist bereits seit Jahren ausgezogen, hat viele seiner Lizenznehmer mitgenommen, und das hat wiederum zur Folge, dass man gegenwärtig bloß noch eine minimale Anzahl an Shops vorfindet im Vergleich mit früher. Das, was da ist, kann jedoch gut überzeugen und die Leute im Netz beschreiben die Mall als nützlichen Ort, wo man echte Schnäppchen machen kann. Ein Outlet perfekt für die Durchreise, wenn man nicht allzu weit hat und wenn man darüber hinaus das Offerierte ansprechend findet. Denn eines hat Tanger ganz bestimmt nicht hinfort getragen, und zwar den Lagerverkaufscharakter des Centers. Fette Nachlässe gibt es also selbst ohne Tanger im Rückenwind.

Im Bundesstaat Illinois gibt es viel zu entdecken und es gilt die Geschichte der USA hautnah zu erfahren. Ein alter Staat, der französisch inspiriert unter anderem „Land of Lincoln“ genannt wird und der neben fabelhaften und massig Lagerkäufen, wobei man die besten davon hier bei uns auf Lagerverkaufsmode.de auf der Übersichtsseite findet, einiges an Kultur und Sehenswertes in petto hat. Die Tuscola Outlet Shops präsentieren sich auf diesem Weg weder außergewöhnlich noch erhaben, oft haben kleinere und nicht ganz so populäre Malls dafür den Vorteil, dass diese nicht derartig arg überlaufen sind, und dass manchmal besondere Preise und Waren auf einen warten. Das scheint hier durchaus so zu sein.

Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?

  1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
  2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
  3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

Öffnungszeiten:

Die Öffnungszeiten sind ein dickes Ding für eine relativ kleine und unbedeutende Mall wie die Tuscola Outlet Shops und dahingehend steht man den großen Lagerverkäufen um nichts nach. Vielleicht sind die überlangen Zeiten ein Überbleibsel von Tanger, wer weiß und damit bleibt dir extrem viel Zeit, um das übersichtliche Center von vorne bis hinten zu begutachten. Konkret öffnet man jeden Tag von Montag bis Samstag um 10.00 Uhr vormittags sämtliche Stores, und das bis 21.00 Uhr nachts, was das Limit für die meisten Malls im Land ist. Und da am Sonntag selbstverständlich gackert wird, darf von 11.00 Uhr vormittags an bis 18.00 Uhr den Shopping-Gelüsten gebührlich nachgegangen werden, ein wenig verkürzt dementsprechend. Mehr ist wahrhaftig nirgendwo möglich und die Zeiten werden bis Ende nie ausgereizt, was den Kunden schlussendlich entgegen kommt.

Manchmal ist zu in den Tuscola Outlet Shops und überall sonst im allgemeinen Handel. Das kann konzentriert rund um die großen Feste wie Weihnachten, Neujahr oder Ostern sein, aber gleichsam länderspezifische Feiertage sind betroffen. Hast du demnach wenig Plan von den Staaten und von jenen Tagen, an denen nichts gemacht wird, bleibt dir ausschließlich Google als Informationsquelle. Die Homepage fehlt ja, was es schwer macht herauszufinden, wann die Mall genau geschlossen ist. Eigeninitiative ist aufgrund dessen angebracht.

Center und Markenangebot:

Also eine typische Mall mit Dach und allem, was man sich unter diesem Begriff vorstellt, sind die Tuscola Outlet Shops sicher nicht. Es handelt sich um eine simple Aneinanderreihung von Geschäften, wobei eines nach dem anderen steht und es offensichtlich keine gemeinschaftlichen Plätze oder Räume gibt. Ausschließlich ebenerdig designt, fängt man auf einer Seite an und geht durch bis zum Ende. Die Orientierung erfordert keinen Plan. Alles ist logisch angeordnet, was ja zum Beispiel bei Tanger mit den Outlet-Dörfern oft nicht so ist und mit diesem Konzept hat man relativ leichtes Spiel. Auch weil es nicht derartig viele Shops zu entdecken gibt und zudem, da man sowieso keinen Plan bekommt. Die Homepage ist seit einiger Zeit desolat und funktioniert nicht und deswegen bleiben Plattformen wie Google oder Lagerverkaufsmode.de übrig. Wir machen unseren Job gründlich, weshalb man sich bezüglich Informationsbeschaffung getrost auf uns verlassen kann! Das Center ist jedenfalls von außen keine Augenweide und hinsichtlich Service wird mächtig gespart, wie man weiter unten im Text noch sehen wird. Was diesen Punkt angeht, ist es schade, dass Tanger die Fliege gemacht hat, denn dieses Unternehmen geht einher mit einer extrem professionellen Homepage und so vielen Serviceannehmlichkeiten wie man braucht, um sich gänzlich wohlfühlen. In jedem Center der Kette ausnahmslos.

  • American Eagle Outfitters
  • Bath & Body Works Outlet
  • Carter’s
  • Carter’s Babies and Kids
  • Chico’s Outlet
  • Christopher & Banks
  • Coach Factory
  • Famous Footwear Outlet
  • Harry & David
  • Jockey
  • Justice
  • Kitchen Collection
  • L’eggs Hanes Bali Playtex
  • Lane Bryant Outlet
  • maurices
  • Old Navy Outlet
  • Polo Ralph Lauren Factory Store
  • Skechers
  • Under Armour
  • Van Heusen
  • Verizon Wireless
  • VF Outlet
  • Wilsons Leather

 

Viele der hier angeführten Marken gibt es in der Mehrzahl der Tanger Outlets in den gesamten USA als Standard. Keine Ahnung deshalb, ob die noch vorhandenen Hersteller allesamt einst von Tanger in die Tuscola Outlet Shops geführt wurden oder ob sie vorher schon da waren. Diese übersichtliche und dennoch durchwegs hochwertige Auswahl an Herstellern gibt es also nach wie vor im Center der Gegenwart und darauf kann man bauen. Vor allem das VF Outlet, das gleich in der nächsten Kategorie und hier auf Lagerverkaufsmode.de explizit beschrieben wird, ist eine Nummer für sich und der ultimative Grund für einen Besuch im Center. Tanger macht öfter mal gemeinsame Sache mit der Vanity Fair-Kette, weswegen man viele Läden in Tanger Outlets zu finden vermag und man happy sein darf in Tuscola. Nun gut, die restlichen Marken und Geschäfte in diesem Outlet sind jetzt nicht ungewöhnlich, kein Hammer oder tanzen in irgendeiner Form aus der Reihe. Solide, günstig und typisch amerikanisch sind sie trotzdem. Der Fokus liegt dabei gut erkennbar auf Fashion, Schuhen, Schmuck und Accessoires und lediglich ein paar Stores beschäftigen sich mit Produkten abseits davon. Diese werden nachfolgend im Text noch näher erläutert.

VF-Outlet:

  • Bulwark
  • Chase Authentics
  • Chef Designs
  • CSA
  • E. Magrath
  • Horace Small
  • Lee Sport
  • Majestic
  • NFL Red
  • NFL White
  • Penn State Textile
  • Red Kap
  • VF Solutions
  • Brittania
  • Chic
  • Earl Jean
  • Gitano
  • Lee Jeans
  • Maverick
  • Old Axe
  • Riders
  • Rustler
  • Wrangler
  • Eastpak
  • eagle creek
  • JanSport
  • kipling
  • lucy
  • Napapijri
  • Reef
  • smartwool
  • The North Face
  • Timberland
  • Vans
  • kipling
  • Nautica
  • 7 for all mankind
  • ella moss
  • Splendid

Ja, richtig! Die Auswahl an Marken im VF Outlet Tuscola übersteigt jene der restlichen Mall, bemessen an Quantität. Dieser Laden allein sorgt für eine gehörige Portion Lagerverkaufsmode vom Feinsten, und das Repertoire eines jeden VF Outlets setzt sich zusammen aus nationalen und internationalen Marken, die mitunter bei uns gut bekannt sind. Der Fokus liegt auf Casualwear, Leisurewear, Sportswear und Outdoorwear wie es meistens der Fall ist in den Staaten und seinen Malls, obgleich die Tuscola Outlet Shops keine Ausnahme sind und sich nahtlos einreihen. Im Zeichen der Gemütlichkeit und der Bewegung offeriert VF als Retrailer viele verschiedene Hersteller auf einen Schlag, die alles an Mode gewährleisten, was man braucht, um sich von Kopf bis Fuß einzukleiden. Die Altersklasse spielt keine Rolle und für Jung und Alt gibt es bei Vanity Fair stets zu sparen, da zu den Rabatten und Aktionen, die für die jeweiligen Einkaufszentren gültig sind, die von VF noch obendrauf kommen. Es handelt sich ja um eine Kette, das Unternehmen hat eine eigenständige Internetpräsenz zu bieten und dort findet man exklusive Sonderangebote und Sales, die für alle Vanity Fair Outlets gültig sind und die gibt es nicht zu selten. Sollte man geschickt sein, kann man das ideal ausnutzen und in den Tuscola Outlet Shops ist es auch die einzige Alternative, weil die Homepage des Centers überhaupt nichts aussagt und oft nicht erreichbar ist. Es bleibt allerdings anzunehmen, dass man ganz selten Events und dergleichen im Einkaufszentrum veranstaltet mit denen man über das Gewöhnliche hinaus sparen kann, was anders wäre, wäre die Mall nach wie vor in den Fängen von Tanger. Will man in das VF Outlet Tuscola, lohnt es sich demnach vorher auf der Homepage nachzusehen und festzustellen, was möglich ist.

Das Repertoire von Vanity Fair wird ständig erweitert und es kommen Hersteller dazu und weg am laufenden Band. Kipling, Eastpak oder Nautica sind verlässliche Hersteller bezogen auf Outdoorwear. Wrangler, Timberland und Lee Jeans beschäftigen sich mit Jeansmode und Casual- oder Urbanwear, während sich Jan Sport, NFL Red, NFL White und Lee Sport ganz und gar dem Sport hingeben. VF Solutions ist außerdem eine besonders interessante Linie, denn diese wendet sich Uniformen zu. Wirkt auf uns eventuell ein bisschen bizarr, gucken schadet jedoch nicht, aufregend ist es allemal und es beweist einmal mehr wie breitgefächert Vanity Fair schließlich ist. Der amerikanische Spirit und speziell der Lagerverkaufsspirit ist in sämtlichen Läden der Kette spürbar.

Das Areal und die Parkmöglichkeiten:

Die Tuscola Outlet Shops sind weder bezaubernd noch vereinnahmend. Sie sind überaus pragmatisch, und das Ziel ist unbestreitbar, dass du schnell rein in die Geschäfte gehst, einkaufst wie von der Tarantel gestochen und wieder abzischt. Es gibt kaum nennenswerte Services und kein Essen, von Deko, Sitzgelegenheiten und Entertainment ganz zu schweigen. Es handelt sich wie gesagt nicht um eine herkömmliche Mall. Eher um aneinandergereihte Shops, die eine lange Wurst ergeben und inmitten dessen befindet sich ein riesiges, beängstigendes Parkgelände. Das unattraktive und auf Effizienz bedachte Äußere repräsentiert hingegen nicht unbedingt das Innere der vereinzelten Läden und einige davon sind nett und attraktiv gestaltet. Jedes Geschäft kommt auf eine individuelle Art und Weise daher und ist eigen designt, ob elegant, modern oder voll geräumt und spartanisch. Die Hersteller scheinen alle unabhängig zueinander zu sein und diesen Eindruck bekommt man generell in der Mall. Es gibt offensichtlich keinen Zusammenschluss oder Ähnliches und jeder scheint in seine eigene Tasche hinein zu arbeiten, was ja eigentlich nicht das ist, was man unter Einkaufszentrum versteht. Im Fazit von außen etwas, das nicht unbedingt vor dem Ableben gesehen werden muss, wenngleich die ebenerdigen Häuser cool sind, sie über moderne Annehmlichkeiten verfügen und Wohlfühlen drinnen leicht gemacht wird. Eine durchschnittliche Mall in den Staaten halt, die jeder auslassen kann, wenn der Weg zu weit ist und die angesteuert werden sollte, falls die Shops interessant sind, die Strecke kurz und man sich nicht derartig um Luxus und Relaxen beim Einkaufen schert.

Solche unübersichtlichen Parkareale wie in den Tuscola Outlet Shops sind eine Herausforderung selbst für solide Fahrerinnen und Fahrer. In Amerika vor Malls kann die Hölle losbrechen, dafür muss sie gar nicht erst überlaufen sein und zum Glück liegt diese hier außerhalb und ist spärlich besucht vor allem unter der Woche. Nichtsdestotrotz ist Aufpassen angesagt, denn es handelt sich um eine weniger großzügig bemessene, vereinzelte Parkgelegenheit und alles ist super-eng zusammen. Wenn man schnell mal nicht schaut, kann sofort ein Unfall passieren, und das ist der springende Punkt und die Gefahr, die vor beinahe sämtlichen Einkaufszentren in diesem Land droht. Gratis Parken ist kein Problem, man kann mit Fahrrädern und Bussen ankommen, grundsätzlich gibt es genügend Plätze für alle und doch bleibt die Enge ein definierendes Problem. Das sieht man speziell an den Gehwegen vor den Shops, denn diese sind derartig schmal gestaltet, dass es leicht passieren kann, dass man runter Richtung Parkareal fällt. Keine runde Sache in dieser Mall und man muss wohl noch etwas mehr auf sein eigenes Wohl achten als anderswo.

Kulinarisches Angebot:

Kein kulinarisches Angebot in den Tuscola Outlet Shops. Nicht die Bohne, nichts zu Mampfen und erfreulicherweise gibt es umliegend in Tuscola genügend Alternativen. Da ist man ohnehin besser dran, weil die meisten glänzenden und populären Malls im Land lediglich Food Courts vorweisen, die einen keineswegs vom Hocker reißen, wenn du verstehst! Tanger ist hinsichtlich keine Ausnahme, eher ein Drahtzieher, weshalb man es als Glücksfall betrachten darf, dass man in der Nähe einige gute Restaurants und Lokalitäten findet und man sich den Weg in einen kleinen, überlaufenen, unpersönlichen und pragmatischen Food Court spart, in dem man sich für das Essen anstellt und es im Anschluss mit wildfremden Leuten wie in der Schulkantine oder im Feriencamp isst.

Shopping-Tipps und Kritik zu den Tuscola Outlet Shops:

Markenangebot:

Wie typisch für die Staaten liegt der Fokus in den Tuscola Outlet Shops auf Komfort- und Sportmode durch und durch. Das ist das Standardprogramm jedes Einkaufszentrums in diesem Land und lässt man nichts von außen zu, sprich internationalen Einfluss, gestaltet sich die Auswahl hauptsächlich geradlinig und wenig abwechslungsreich. Die nächste Kategorie gibt genauer über die Amis und ihre modischen Vorlieben Bescheid und das, was man im Center an Marken vorzuweisen hat, ist zumindest hochwertig und es sind die besten Hersteller in ihrem Fach. Polo Ralph Lauren, American Eagle Outfitters, Coach oder Van Heusen verfügen über eine einwandfreie Reputation. Sie sind in Amerika und über die Grenzen hinaus beliebt und offerieren Fashion, auf die man sich verlassen kann und in der man sich pudelwohl fühlt. Hinzu kommt Vanity Fair mit seinem umfassenden Repertoire, das viele namhafte, modische Anbieter in petto hat, das aufgrund des Umfangs vollends punkten kann und ein paar Läden hier und da fokussieren sich auf bestimmte modische Produkte im Center. Skechers macht das zum Beispiel mit Schuhen, bei Carter’s Babies and Kids gibt es Kindermode, bei L’eggs Hanes Bali Playtex S Strumpfwaren in Hülle und Fülle und Wilsons Leather hält Lederwaren bereit. Die Balance wird einigermaßen gehalten, soweit das mit der kleinen Auswahl möglich ist und einzig ein modischer Laden fehlt, der nicht ausschließlich mit Jeans und Shirts versorgt. Aber der fehlt ohnehin fast immer in Amerika und seinen Einkaufszentren.

Ein paar Hersteller gibt es in den Tuscola Outlet Shops, die nichts mit Mode zu tun haben und die sich anderen Bereichen zuwenden. Sei es Verizon Wireless als Mobilfunkhersteller, Bath & Body Works mit Kosmetikprodukten und Waren rund um das Bad oder Kitchen Collection, das sich mit der Küche und der Esskultur auseinandersetzt. Tanger hat bei seinem Abzug eine Menge Hersteller mitgenommen und was bleibt, ist erlesen und nützlich und trotzdem lässt es sich an einer Hand abzählen. Der Fokus liegt demnach auf Fashion und was dazu gehört in der Mall.

Welche Klamotten werden geboten?

Wenn man in den Staaten keine Jeans und Shirts mag, ist man irgendwie seltsam und sticht aus der Masse heraus. Baumwolle und Denim sind fix in der Geschichte verankerte Materialien, die dazugehören wie das Amen zum Gebet und denkt man an die Geschichte, ist man auch nicht wirklich zimperlich gewesen und über Leichen gegangen, um die Denim- und Baumwollindustrie derartig groß zu machen, wie sie heute ist. Die populären, amerikanischen Mode-Labels versteifen sich auf diese Stoffe und im Allgemeinen gibt es bloß selten Labels, die Mode abseits von Komfort- und Sportmode produzieren. Deshalb reist man heutzutage nach Amerika, und zwar um genau jene Art Fashion zu shoppen und wer das nicht mag, hat meistens Pech gehabt. Das bezieht sich keinesfalls ausschließlich auf die Tuscola Outlet Shops, sondern auf fast sämtliche Einkaufszentren in diesem Land, die keinen Einfluss von außen zulassen, der etwas Frische und Abwechslung hineinbringen würde. Ist man ehrlich, kommt die hohe Schneidekunst eben nicht aus den Staaten, und das spiegeln wiederum die Repertoires in den vereinzelten Malls wieder, wenn sie ausschließlich Hersteller aus den eigenen Reihen offerieren. Auf der einen Seite ist Bekleidung aus den USA also eingeschränkt und unflexibel, auf der anderen Seite beispiellos bequem, funktional und dienlich, falls man auf der Suche nach dem Angebotenen ist. Die in der vorangegangen Kategorie genannten Hersteller können auf jeden Fall gänzlich überzeugen, bieten Mode von Kopf bis Fuß und von Groß bis Klein, samt dazugehören Accessoires, Schuhen, Taschen und allem, was man braucht. Dass das jedoch dann Casualwear, Leisurewear, Sportswear oder Outdoorwear ist, muss einem vor dem Besuch klar sein, damit man sich dramatische Enttäuschungen sparen kann. Alle modischen Hersteller in diesem Center fahren stur diese Schiene, weshalb man vorab gewappnet und am Ende zufrieden sein wird, sollte man mit dieser Bekleidung viel anfangen können.

Ersparnis:

Aufgrund der fehlenden Präsenz im Netz kann man nicht feststellen, ob alle Läden in den Tuscola Outlet Shops tatsächlich Lagerverkäufe sind. Es bleibt dennoch anzunehmen, weil es sich im Ganzen um ein Outlet handelt und die meisten Hersteller bereits dort gewesen sind, als Tanger noch der Boss war. Darüber hinaus gibt es in den Staaten so etwas wie einen Konsens darüber, was als Lagerverkauf gilt und maßgeblich und bestimmend sind auf diesem Weg lediglich die Preise. Laut Meinungen hier und da im Internet kann man sich auf Schnäppchen getrost verlassen und die Mall wird quer durch die Bank gelobt, was wohl an der Tatsache liegt, dass das Center nicht übertrieben überlaufen ist und bereits sämtliche Regale leer gekauft sind, wenn man kommt. Das kann in den populären Outlets in den Metropolen durchaus passieren und es wird weiter an diesem Center gelobt, dass genügend Waren da sind und man einiges gegenüber den Originalpreisen in den Shops sparen kann. Leider ist man nicht in der Lage selbst etwas zu tun, um das Sparen zu verfeinern. Sprich es gibt keine Homepage, auf der man nachsehen könnte, ob spezielle Sales oder dergleichen anstehen, und das nervt. Man kann bei den jeweiligen Herstellern selbst gucken, da diese eigenständige Internetauftritte haben und manche so wie VF beispielsweise Nachlässe und besondere Waren gewährleisten, die übergreifend in Filialen gültig und erhältlich sind. Sonst bleibt nichts anderes übrig als selbst anzukommen und festzustellen, was drin ist. Garantiert ist immerhin, dass man ausreichend sparen kann, weshalb der primäre Zweck der Mall auf ganzer Linie erfüllt wird.

Manche Modehersteller spielen den Kunden übel mit. Es ist bekannt, dass es Labels gibt, die zwei verschiedene Kollektionen erstellen, die identisch aussehen. Und zwar eine für den herkömmlichen Handel und eine, die exklusiv und im Vornherein für Lagerverkäufe bestimmt ist. Nicht umsonst haben Outlet-Ketten aus den USA wie Simon Property oder die Tanger Outlets Lizenzverträge mit vielen Herstellern und es ist grundsätzlich nichts Schlimmes daran zu finden. Hört man dann jedoch, dass die für die Outlets gedachte Mode Makel aufweist, zum Beispiel dass minderwertige Materialien verwendet werden oder nicht ordentlich verarbeitet wird, ist man zurecht erbost darüber und darf jederzeit auf die Barrikaden gehen. Und obwohl das im deutschsprachigen Raum sogar verboten ist, wird es trotzdem gemacht, was nichts anderes bedeutet, als dass man in den Staaten gleichermaßen oder eventuell noch mehr aufpassen muss, da Lagerverkauf in diesem Land ganz anderes betrieben und zelebriert wird als bei uns. Die Mode anzufassen, auszuprobieren, anzuprobieren und auszutesten ist jederzeit erlaubt und man sollte das im Übermaß machen, um festzustellen, ob alles mit rechten Dingen zugeht. Oder gleich an der Kasse fragen, weil die Mitarbeiter, wenn sie es denn wissen, oft ehrlich sind.

Bezahlen in Stores:

Es gibt selbstverständlich keine genauen Infos darüber aufgrund der fehlenden Homepage, da es sich aber um das gute, alte Amerika handelt, kannst du in den Tuscola Outlet Shops typisch und mit absoluter Sicherheit in Dollar bezahlen. Oder du greifst zur Kreditkarte, weil der Umgang damit offenherzig ist und die überall lächelnd entgegen genommen wird. Ob ein Geldautomat in der Nähe und was sonst noch möglich ist, ist unbekannt und somit sollte man sich lieber vorher ausreichend vorbereiten und mit Zahlungsmitteln ausstatten.

Rund um den Service:

Und wieder schlägt die fehlende Homepage zu, wenn es an dieser Stelle um den Service geht. Es ist folgendermaßen fraglich, was man an Serviceannehmlichkeiten in den Tuscola Outlet Shops erwarten kann und die Garantie gibt es bloß für den Spielplatz, die Parkplätze und die Toiletten. Das findet man vor Ort, also einen relativ neuen und großzügigen Spielplatz, wo man die Kids abladen kann. Massig eng zusammenliegende Parkplätze, die bereits eine Erwähnung gefunden haben und von denen einige für bestimmte Personengruppen oder Vehikel flexibel sind. Und die Toiletten dazu, wobei hier ebenso anzunehmen ist, dass sich diese barrierefrei präsentieren, und das war alles an Facts, die dir Lagerverkaufsmode.de mitteilen kann. Kein Plan, was sonst noch da ist, also am besten überraschen lassen und ja nicht mit zu viel rechnen, okay? Tanger hat in all seinen Niederlassungen stets gewisse Serviceannehmlichkeiten als Basics, auf die man sich verlassen kann. Als das Unternehmen schließlich die Fliege gemacht hat, hat es mächtige Lücken hinterlassen, was in puncto Service ersichtlich wird. Das fehlende Essen, die fehlende Homepage und die fehlenden Annehmlichkeiten machen die Mall nicht ideal für Touris und sind nicht unbedingt anziehend oder bemerkenswert. Eher besinnt man sich auf die Essenz des Ganzen, die Shopping lautet.

Events, die für Abwechslung sorgen:

Mit Sicherheit finden ab und zu lokale, kleine Veranstaltungen in der Mall statt. Nichts Großes natürlich und vermutlich bezieht sich das vorrangig auf vereinzelte Geschäfte und nicht auf das gesamte Center, weil dafür schlichtweg der Platz fehlt. Keiner will verständlicherweise eine Modeschau oder ein Konzert inmitten eines vollgestellten Parkgeländes sehen, oder? An Feiertagen wie Weihnachten oder Ostern wird üppig geschmückt, das gehört in den Staaten überall dazu und sonst gibt es eigentlich nicht viel zu diesem Thema zu sagen. Gleichsam hier wird deutlich, dass Tanger nicht länger die Finger im Spiel hat, denn beim Unternehmen sind zumindest obligatorische Veranstaltungen vorprogrammiert in allen Einkaufszentren der Kette. Es ist lästig, dass die Page fehlt, denn dort könnte man Events ausschreiben, egal wie spärlich diese auch stattfinden mögen. So wie jetzt bleibt man als Kunde im Dunkeln darüber und hat keinesfalls die Möglichkeit irgendwie zu timen und eventuell Veranstaltungen und damit verbundene Rabatte auszunutzen.

Anfahrt in die Tuscola Outlet Shops:

Um in die Tuscola Outlet Shops zu kommen, sind Öffis keine perfekte Wahl. Das ist leider oft so in den Staaten und bewegt man sich abseits der großen Metropolen, kann es ohne Auto schwer werden. Die öffentliche Verkehrsanbindung in diesem Land ist kläglich und sicher, wird es irgendwo in Tuscola öffentliche Verkehrsmittel wie Busse geben, höchstwahrscheinlich zumindest. Am besten hilft in dieser Angelegenheit Google weiter oder man stellt es direkt vor Ort bei einem Besuch in Tuscola fest. Wir hier bei Lagerverkaufsmode.de zeigen lediglich die bequemsten und schnellsten Wege auf, was definitiv Auto bedeutet. Die Mall liegt zentral in der City gelegen und es gibt verschiedene Routen aus denen du auswählen kannst. Und brauchst du die Adresse für das Navi, so lautet diese 400 Tuscola Boulevard, Tuscola, IL 61953, USA.

Mit dem Auto:

Die Tuscola Outlet Shops liegen tatsächlich im Herzen der Stadt und man hat nicht weit, befindet man sich bereits in Tuscola. Alle nun aufgeführten Beschreibungen erfolgen direkt vom Zentrum aus und starten in der Nähe der größten Post der City. Man kommt beim County Museum vorbei und von dort aus ist es bloß noch ein Katzensprung zum Center.

Beide Wege dauern in etwa fünf Minuten mit dem Auto und der erste führt über die N Niles Avenue und die E Southline Road. Du beginnst dabei auf der E Southline Road bis zum Progress Boulevard, von wo aus du geradeaus zu den Tuscola Outlet Shops musst.

Die zweite Route führt über die E Van Allen Street. Es geht los geradeaus auf der N Niles Avenue Richtung N Central Avenue E. Im Anschluss links abbiegen auf die E Van Allen Street, dann der S Prairie Street bis zum Progress Boulevard folgen und diesen entlang fahren, um in die Tuscola Outlet Shops zu gelangen.

Zu Fuß:

Mitunter zu Fuß ist möglich. Die Route gestaltet sich exakt wie die erste Wegbeschreibung für das Auto, und zwar über die N Niles Avenue und die E Southline Road. Es muss mit einem ungefähren Fußweg von dreißig Minuten gerechnet werden, und das Center ist kaum zu verfehlen.

Eckdaten:

NameTuscola Outlet Shops
Straße400 Tuscola Boulevard
PLZIL 61953
OrtTuscola Telefon+1 217-253-2282
       
ÖffnungszeitenMontag bis Samstag: 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr; Sonntag: 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
MarkenAmerican Eagle Outfitters Bath & Body Works Outlet Carter's Carter’s Babies and Kids Chico's Outlet Christopher & Banks Coach Factory Famous Footwear Outlet Harry & David Jockey Justice Kitchen Collection L'eggs Hanes Bali Playtex Lane Bryant Outlet maurices Old Navy Outlet Polo Ralph Lauren Factory Store Skechers Under Armour Van Heusen Verizon Wireless VF Outlet Wilsons Leather
ProdukteJeans, Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops, T-Shirts, Tanktops, Pullover, Westen, Jacken, Mäntel, Kostüme, Anzüge, Krawatten, Hemden, Schuhe, Taschen, Kosmetik, Lebensmittel, uvm.
BrancheMode, Deko, Elektronik, Möbel, Haushalt, Kindermode, Lebensmittel, Kosmetik, Spielsachen, uvm.

Wie funktioniert der Lagerverkauf?

1) Über diesen Link kannst du dich bei Limango anmelden und Tuscola Outlet Shops , Gerry Weber, Moschino, Superdry bis -70% günstiger kaufen!*


Tuscola Outlet Shops jetzt bewerten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)



Markenmode immer bis -70% günstiger kaufen - Jetzt kostenlos anmelden:


Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken