Allen Premium Outlets:

Die Allen Premium Outlets befinden sich buchstäblich in einem extrem heißen Bundesstaat, nicht bloß wenn es um das Wetter in Texas geht, sondern gleichsam um Lagerverkäufe der Simon Property-Kette. Das Unternehmen ist omnispräsent und obwohl alle Premium Outlets in die selbe Tasche arbeiten, konkurrieren sie an diesem Ort um die Kundschaft und du hast die Qual der Wahl. Hier befinden sich die besten Niederlassungen überhaupt, die teilweise viel anders machen als die standardisierten Malls der Kette, die in den gesamten USA verteilt sind und die man in der Regel vorfindet. Was Texas derartig besonders macht? Nun ja, vor allem lässt man in den Lagerverkäufen haufenweise internationale Marken zu, was bei Gott nicht an der Tagesordnung bei diesem Unternehmen steht, wobei das nicht zwangsläufig auf die Allen Premium Outlets zutrifft. Auf die Premium Outlets San Marcos und auf die Premium Outlets Houston dafür umso mehr, die unter anderem hier zu finden sind, weshalb sich Allen mit seinem Repertoire behaupten muss und dir der folgende Text hoffentlich aufzeigt, welches dieser Center am idealsten für dich geeignet ist. Überall gibt es diverse Vor- und Nachteile, man kritisiert auf einem hohen Niveau und der Bundesstaat weiß sich in Summe als außergewöhnlich zu präsentieren. Je nachdem auf was dein individueller Schwerpunkt liegt, kannst du dich zwischen vielseitigen Super-Malls entscheiden, die alle einzigartig daherkommen.

Die Allen Premium Outlets gehören eher zu der kleineren Gattung im Premium-Universum und finden im Netz dennoch etliche Fans, die das Einkaufszentrum als top bewerten. Klein kann durchaus fein sein, weil es bedeutet, dass es ein wenig fernab des Touristenstroms liegt und du viele Produkte bekommst, die anderswo vergriffen sein können, wo täglich Massen von Kunden herbei strömen, die in den Regalen wühlen und alles vor deiner Nase weg kaufen. Klein bedeutet aber ebenso, dass es im direkten Vergleich mit anderen Niederlassungen in Texas nicht annähernd so viele Marken gibt, und das ist lediglich cool, wenn du es genau auf das Vorhandene abgesehen hast. Dufte und vereinnahmende Preise gibt es jedenfalls überall, warum es letztendlich gut überlegt sein sollte, welche Mall genau man ansteuert.

Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?

  1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
  2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
  3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

Center und Markenangebot:

Es gibt zahlreiche Einkaufszentren der Kette in diesem von Kakteen überzogenen Bundesstaat, die es absolut wert sind, besucht zu werden. Die Premium Outlets San Marcos gelten hinsichtlich als beste und erträglichste Adresse, weil gleich nebenan die Tanger Outlets San Marcos zu finden sind und sie mit vereinten Kräften Unmögliches möglich machen. Du findest die Kritiken für San Marcos hier bei uns auf Lagerverkaufsmode.de und so etwas wie dort hast du bestimmt noch nie gesehen! Die Houston Premium Outlets sind ebenso wenig zu verachten, denn diese riesige Mall bietet ein ähnlich gut bestücktes Repertoire, das einen ganz schwindelig werden lässt, wenn man rote Preise mag. Die Kritik gibt es wiederum hier und um alles perfekt abzurunden, gibt es hier schließlich den Gesamtüberblick aller nennenswerten Outlets in Texas.

Des Weiteren befinden sich noch die Pleasant Prairie Premium Outlets in Texas, die Round Rock Premium Outlets, die Rio Grande Premium Outlets und ein paar mehr. Es kann ergo schwer werden, das für sich richtige Center auzuwählen und im Grunde sind sich das eine oder andere ähnlich. Abgesehen von Houston und San Marcos, die beide total den Rahmen sprengen und die kompromisslos ihr Ding durchziehen. Wenn du am nächsten an den Allen Premium Outlets dran bist, erwartet dich ein von außen durchschnittliches Center, das selbst von innen eher typisch ist. Mitunter was die Marken angeht, was an sich jedoch nichts Schlechtes ist, da Standard in diesem Fall lediglich bedeutet, dass die Mall von oben bis unten mit den altbekannten und populären Lizenznehmern des Unternehmens vollgestopft ist und es keinen luxuriösen und internationalen Einfluss gibt wie in anderen Niederlassungen im Bundesstaat. Wenn du es also nett, übersichtlich, ruhig, verlässlich und beschaulich magst und du nicht dermaßen wo der Wucht von San Marcos oder Houston beeindruckt sein willst, die zu den fettesten ihrer Art gehören, dann wirst du dich in diesem Einkaufszentrum wohlfühlen. Das kann ja manchmal ein wenig beängstigend sein, wenn sich so viele Leute an einem Platz versammeln und diese Sorge hast du in Allen nicht ganz so ausgeprägt, weil es weitestgehend von übermäßigem Andrang verschont bleibt. Dennoch wahrscheinlich auch nur an gewissen Tagen, denn glaubt man den Leuten im Netz, muss man vor allem am Wochenende früh da sein, um erfolgreich durch den Tag zu kommen. Rein auf die Größe bezogen präsentiert sich dieses Center mit Sicherheit kleiner als die meisten in Texas, was der Grund sein kann, dass es überfüllt wirkt, obwohl gar nicht so viele Besucher da sind.

  • 7 For All Mankind
  • adidas Outlet Store
  • Aerie by American Eagle Outfitters
  • Aeropostale
  • ALDO Outlet
  • Allen Premium Outlets Mall Management Office
  • American Eagle Outfitters
  • Ann Taylor Factory Store
  • Armani Outlet
  • ASICS
  • Attic Salt
  • Banana Republic Factory Store
  • bare + BEAUTY
  • Bass Factory Outlet
  • Bath & Body Works | White Barn
  • Brooks Brothers Factory Store
  • Buff City Soap
  • Burgerim
  • cabi Factory Store
  • Calvin Klein
  • Carter’s
  • Champs Sports
  • Chico’s
  • Claire’s
  • Clarks
  • Coach Outlet
  • Cole Haan Outlet
  • Columbia Factory Store
  • Converse (
  • crewcuts
  • Crocs
  • Dallas Cowboys Pro Shop
  • DKNY
  • Elie Tahari Outlet
  • Express Factory Outlet
  • Famous Footwear Outlet
  • Fanatics by Lids
  • Finish Line
  • Forever 21
  • FOSSIL
  • Fragrance Outlet
  • Francesca’s Collections
  • Gap Factory
  • Gap Outlet – Kids & Baby
  • Girlie Girl
  • Great American Cookies
  • Guess Factory
  • H & M
  • Haggar Clothing Co.
  • HANESBrands
  • Helzberg Diamonds Outlet
  • Hurley
  • Italia Express
  • J.Crew Factory
  • Janie and Jack
  • Jockey
  • Johnston & Murphy Factory Store
  • Journeys
  • kate spade new york
  • Kays Jewelers Outlet
  • LACOSTE
  • Le Creuset
  • Levi’s Outlet Store
  • LOFT Outlet
  • Lucky Brand Jeans
  • Michael Kors Outlet
  • Miss A
  • Movado Company Store
  • Nautica
  • New Balance Factory Store
  • New York & Company Outlet
  • NIKE Factory Store
  • NYNY Dress Shop
  • Oakley
  • OshKosh B’Gosh
  • PacSun
  • Perfumania
  • Perry Ellis
  • Play Area
  • Polo Ralph Lauren Factory Store
  • PUMA Outlet
  • Rack Room Shoes
  • Reebok Outlet
  • Rocky Mountain Chocolate Factory
  • rue21
  • Samsonite
  • Simon Guest Services
  • Skechers
  • Sperry
  • Splendid
  • Starbucks Coffee (9
  • Steve Madden
  • Sunglass Hut
  • Talbots Outlet
  • The Children’s Place/Gymboree
  • The Cosmetics Company Store
  • The North Face Outlets
  • Tommy Hilfiger
  • Toms Outlet
  • Torrid
  • Tory Burch
  • True Religion
  • Tumi
  • Under Armour
  • Uniform Destination
  • Van Heusen | IZOD GOLF
  • Vans Outlet
  • Vitamin World
  • Volcom
  • Watch Station International
  • Wetzel’s Pretzels
  • White House Black Market
  • Wilsons Leather
  • Yumilicious
  • Zales Outlet
  • Zumiez

 

Nicht in einer Million Jahren können die Allen Premium Outlets mit den Großen in Texas mithalten, was das Markenangebot angeht. Sie sind bei Weitem nicht so glanzvoll und facettenreich und doch sollte man dies als Vorteil wahrnehmen, und das Repertoire keineswegs unterschätzen. Denn wenn die meisten Lagerverkäufe im Bundesstaat einen Fokus auf Luxus haben wie etwa die Premium Outlets San Marcos oder das Hauptaugenmerk auf Internationalität in Houston liegt, so ist es doch nice, dass andere im Gegenzug eher dem Standard von Simon Property zugewandt sind. Wenn alle etwas Eigenes machen, ergibt das im Großen und Ganzen einen tollen Mix und als Kunde bekommt man viele Möglichkeiten aufgetischt, aus denen man auswählen kann. Wie gesagt konzentriert sich Allen primär auf Labels aus den eigenen Reihen, die man öfter mal in den Premium Outlets im Land zu Gesicht bekommt. Während man in Bundesstaaten mit ausschließlich standardisierten Malls allerdings darüber lästern darf, weil es weit und breit nichts anderes gibt als das, kann man im Fall von Texas enorm froh sein, dass man sich in so viele verschiedene Richtungen bewegt und man sich derartig gut aufgestellt präsentiert. Egal also ob du Lagerverkaufsrabatte auf herkömmliche Komfortmode, Sportmode und so weiter willst, die charakteristisch ist für die Staaten. Ob du internationale und aufregende Labels bevorzugst oder eher die preisintensiven und couturigen, du wirst sie hier zuhauf vorfinden und darüber hinaus eine Menge Stores in jedem der Center, die sich fernab von Fashion bewegen. Zudem gibt es selbst in den Allen Premium Outlets einige internationale Labels, man denke an Armani, Fossil oder Adidas, weshalb man überall stets ein bisschen was von allem erwarten kann. Die Auswahl in diesem Center ist überschaubar und nicht konfus aufgrund der Quantität, was gut sein kann, da Shopping auf diese Weise effizienter und schneller über die Bühne gehen wird.

Öffnungszeiten:

Die Premium Outlets verfügen meistens über ähnliche Öffnungszeiten und diese werden ausgereizt. Als einer der Marktführer in diesem Business diktieren sie überdies die Zeiten für viele andere und gerade für kleinere Malls in den USA kann es schwer werden, mitzuhalten. Man kann an sieben Tagen die Woche fast rund um die Uhr einkaufen, weshalb Touristen und Einheimische das Überangebot in derartigen Shopping-Tempeln bestens auszunutzen wissen und alle Niederlassungen der Kette erfolgreich und maßlos besucht werden. Die in den Metropolen und die besonderen Malls sogar noch mehr, warum man froh sein kann, dass es in den Allen Premium Outlets ein wenig gesitteter und ruhiger zugeht. Konkret öffnet man jeden Tag von Montag bis Samstag um 10.00 Uhr vormittags, und das bis 21.00 Uhr nachts, was großzügig ist. Am Sonntag dagegen ein wenig verkürzt, wenn man um 11.00 Uhr vormittags rein darf und um 19.00 Uhr abends bereits Schluss ist. Das reicht vollkommen in der Gesamtheit und vor allem an Wochenenden kann selbst in Allen die Hölle losbrechen, aus welchem Grund es sich oft lohnt, früh da zu sein.

An gängigen Feiertagen in Amerika ist überall zu, die Allen Premium Outlets inkludiert. Das kann rund um die großen und schönen Feste im Jahr vermehrt auftreten, wie an diversen länderspezifischen Feiertagen, an denen der Handel allgemein blaumacht. Und weil die Homepage der Premium Outlets luxuriös und makellos ist, werden dort alle Änderungen weit vorher bereits ausgeschrieben. Samt Wetteranzeige, damit man gleich Bescheid weiß.

Das Areal und die Parkmöglichkeiten:

Die Allen Premium Outlets sind nichts Besonderes, wenn es um das Design geht und so etwas sieht man öfter mal beim Unternehmen. Mit ein paar Abwandlungen hier und da, versteht sich, und das alles ist im Fall dieser Mall gar nicht weiter schlimm. Die Auswahl an Marken ist nicht derartig groß, auf dass die heimische und nette, kleine Aufmachung eigentlich recht gut dazu passt. Von außen geht es konkret um ein Design, das klassisch aneinander gereihte Shops vorsieht. Weniger demnach die Stadt oder das offenherzige Dorf wie es Simon Property gerne macht, sondern eine konventionelle Mall, wie auch wir sie kennen. Alles ist weiter eher eng und Menschenkontakt ist vorprogrammiert, weswegen das Center kompakt und pragmatisch anmutet. Die sandsteinfarbenen Gebäude fügen sich dabei ideal ein in das Bild von Texas und zuzüglich gibt es kleine Deko-Objekte wie Springbrunnen und Plätze zum Chillen mit Liegen und Sesseln, was das gewisse Etwas ausmacht. Es wird also für ausreichend Abkühlung im heißen Bundesstaat gesorgt und während es draußen viele schattenspendende Elemente gibt, kann man drinnen mit Kühlanlagen rechnen. Meistens sprechen wir bei Premium Outlets außerdem von weitläufigen Unternehmungen, in denen man sich geradewegs verirren kann und die unbedingt einen Plan erfordern. In den Allen Premium Outlets ist es zwar schön, einen zu haben, man findet sich dennoch ohne einen zurecht und diese Übersichtlichkeit ist nicht selbstverständlich für Simon Property.

Die Shops von innen sind unbestreitbar Standard und ohnehin gibt es so etwas wie einen Konsens darüber, wie Geschäfte in Premium Outlets sein müssen. Man spart sich auf diesem Weg aufwändige Deko und leider Persönlichkeit, weshalb alles meist simple und weiß gehalten wird. Dazu Neonbeleuchtung, niedrige Decken und einen Batzen Werbung, rote Zahlen und alles, was suggeriert, dass man Dumpingpreise innehat. Man verzichtet eben auf ein Wohlgefühl, das eventuell beim Shoppen in ansehnlichen Geschäften entstehen könnte. Es soll schnell gehen und du solltest bestmöglich so kurz wie möglich in den Geschäften sein, dein Zeug kaufen und die Fliege machen. Etwas übertrieben ausgedrückt, aber es geht bei Simon Property tatsächlich um Schnelligkeit, Größe, Masse und Profit, und das wird in der spartanischen Aufmachung der Geschäfte mehr als sichtbar, die dem Standardkonzept entspricht. Hinsichtlich spielt es keine Rolle ob Luxusladen in San Marcos oder durchschnittlicher, amerikanischer Casualwear-Shop in Allen, es herrscht eine Gleichheit vor und man besinnt sich auf die Essenz des Ganzen. Manche Geschäfte kommen trotzdem wunderschön und stylish daher, was eher über die stilvollen Waren geschieht. Das trifft weniger auf die Klamottengeschäfte zu, wo sich ein Kleiderständer nach dem anderen reiht, dafür auf die Shops, die zum Beispiel Möbel offerieren. Denn platziert man diese geschickt und niveauvoll, entsteht trotz des PVC-Bodens und der grellen Beleuchtung eine warme und einladende Atmosphäre. Ebenso in so manchem Shop in den Allen Premium Outlets .

Parken ist in keinem bekannten Premium Outlet eine angenehme Erfahrung, die man missen will. Bei vielen Leuten, großem Andrang, kleinen Gehsteigen und offenem Parkgelände sind Stress und Ärger automatisch gegeben, weshalb man stets besonnen, langsam und vorsichtig fahren soll. Auf unübersichtlichen Parkarealen passieren schnell mal Unfälle, wenn man nicht aufpasst und da sind die Allen Premium Outlets keine Ausnahme. Es wird mehr oder weniger direkt vor den Shops geparkt. Es gibt gesonderte Plätze für Veteranen, Familien und beeinträchtige Shopper, jeder kann gratis abstellen und Vehikel wie Fahrräder oder Busse sind jederzeit willkommen. Weil das Areal in dieser Mall jedoch bescheiden ist, muss man wie bereits erwähnt gerade an Wochenenden Frühaufsteher sein und so zeitig wie möglich anrauschen. Sonst ist man manchmal wohl oder übel dazu gezwungen, seine Runden zu drehen, um irgendwann einen passenden Platz zu ergattern. Es ist wie es ist, weshalb der frühe Vogel bekanntlich den Wurm fängt und der malt, der zuerst kommt.

Kulinarisches Angebot:

Das Unternehmen Simon Property definiert sich fast ausschließlich über Food Court und derartige Speisesäle gibt es in fast allen Centern der Kette. In den Allen Premium Outlets dazu einen winzigen mit einem unzureichenden Angebot, wobei selbiges gleichsam für San Marcos, Houston und die anderen in Texas gilt. Das ist die Maxime bei Premium schlechthin, dass das Essen als relativ unnötig und sekundär angesehen wird und man das selbe Ziel hat wie mit den Läden und ihrer pragmatischen Aufmachung. Es geht darum, dass du dich nicht lange dort aufhältst, alles so schnell wie möglich hinter dich bringst und es weitergeht. Das resultiert manchmal in einem schon fast beinahe lächerlich anmutenden Angebot an Läden mit Essen, die in Form von Thekenrestaurants auftauchen und die dich zwingen, dich für deine Versorgung an Schlangen anzustellen. Oftmals ist die Kulinarik, wenn man das in den meisten Fällen so nennen kann, auch nicht besonders schmackhaft, es gibt hauptsächlich Fast Food und kaum Wahlmöglichkeiten. Der Food Court in den Allen Premium Outlets ist zumindest nicht übermäßig unattraktiv und ähnlich klein und heimisch wie das Center selbst. Die Größe wird allerdings an Wochenenden ein Problem sein, wenn viele Leute auf einmal rein wollen und dahingehend ist die Geschichte kaum interessant, außer du brauchst massig Stress beim Mampfen. Der beste Tipp? Sich umliegend umsehen und auswärts essen. Die Premium Outlets sind meist nicht weitab vom Schlag, und das Angebot, das du in Allen und Umfeld antriffst, ist zweifellos besser. Essen ist halt nicht das, um was es geht. Im Gegenteil sogar.

Du findest in den Allen Premium Outlets beispielsweise Burgerim, einen Burger-Shop mit Burgern, Fritten und Ähnlichem. Italia Express ist ein Italiener, und das war alles, wenn es um richtiges Essen geht und du Kohldampf hast. Ein Witz, oder? Great American Cookies, Starbucks, Wetzel’s Pretzels und Yumilicious sind mit kleinen Snacks, Getränken und Süßspeisen lediglich für den kleinen Hunger zwischendurch und als Tropfen auf dem heißen Stein anzusehen, weshalb das Angebot hinten und vorne nicht reicht und typisch Simon Property ist. Demnach gar nicht erst lange damit aufhalten und vorher oder nachher umliegend essen! So einfach ist das. Und sollte der Bauch zwischendruch doch etwas grummeln, helfen die vielen Snack- und Getränkeautomaten weiter, an denen es zackiger geht als im Food Court.

Shopping-Tipps und Kritik zu den Allen Premium Outlets:

Markenangebot:

Wenn es um Mode geht und wie wir bereits festgestellt haben, wenden sich die Allen Premium Outlets dem Standard zu, also dem, was Simon Property in der Regel in den charakteristischen Niederlassungen zu bieten hat. Gerade in Texas passend und erweiternd, weil sich andere Premium Outlets hingegen speziellen Herstellern aus alter Welt verschreiben und man hinsichtlich vorab die Wahl hat, wenn man ausreichend Bescheid weiß. Das ist nicht in sämtlichen Bundesstaaten so und bezogen auf das modische Angebot in dieser Mall dreht sich alles um Casualwear, Leisurewear, Outdoorwear und Spotswear, weil es das ist, was die Amis machen, tragen und wollen. Das bedeutet Standard, wie die Kategorie im Anschluss noch näher aufzeigen wird und mit diesem Begriff weiß man sofort, worum es geht und wie man hauptsächlich eingekleidet wird. Dementsprechend bekommst du typisch amerikanische Marken wie Aerie, Aldo, American Eagle Outfitters, Aeropostale, Ann Taylor, Banana Republic, Bass Factory Outlet, Brooks Brothers Factory Store, Calvin Klein, Chico’s, Coach, Gap oder J. Crew Factory mit denen das Unternehmen Lizenzverträge hat und die sich allesamt in diesen Bereichen betätigen. Elie Tahari, Armani und ein paar wenige mehr sind dabei die Ausnahmen, denn diese präsentieren sich couturiger als der Rest und dennoch ist es mitnichten der Löwenanteil und lediglich ein kleines Extra. Dazu gibt es diverse Läden, die sich auf bestimmte modische Produkte versteifen wie Adidas oder Nike, wo es sportlich zugeht. Claire’s, wo man Accessoires bekommt, Clarks, Converse oder Crocs mit Schuhen oder schlussendlich Carter’s und OshKosh B’Gosh mit massig Kinder- und Babymode.

H&M ist der ultimative Laden in den Allen Premium Outlets und der bricht mit dem typischen Muster des Unternehmens. Wer die schwedische Kette kennt, der weiß allzu gut, dass man sich nicht festlegt, man mit den Trend geht und man alle möglichen modischen Stile auf einen Haufen schmeißt. Samt Accessoires, Schuhen und Schmuck, bis hin zu Wohnaccessoires und mehr. Amerikaner lieben H&M, wir ebenso, weshalb man dort leicht und immer fündig wird und ein wuchtiger Laden wie dieser für jede Mall in den Staaten eine umfassende Erweiterung ist.

In den Premium Outlets geht es großteils um Fashion und was damit zu tun hat. Und komplettierend dazu kannst du diverse Hersteller aus allen möglichen Bereichen erwarten, die sich abseits von Mode bewegen und die auch in den Allen Premium Outlets nicht fehlen dürfen. Beispielsweise bekommst du Kosmetik bei Ketten wie Bare + Beauty, Bath & Body Works/ White Barn oder Buff City Soap. Es gibt Produkte rund um die Küche bei Le Creuset, einen Fan-Shop der Dallas Cowboys oder Vitamin World mit Nahrungsergänzungsmittel aller Art. Allen ist offensichtlich nicht ganz so gut bestückt, was das angeht wie andere, größere Malls des Unternehmens, weshalb Mode der primäre Grund ist, um zu kommen und alles darüber hinaus als Beiwerk anzusehen ist.

Welche Klamotten werden geboten?

In den Allen Premium Outlets konzentriert man sich ganz und gar auf Casualwear, Leisurewear, Sportswear und Outdoorwear. Materialien wie Denim und Baumwolle sind allgegenwärtig und die meisten Hersteller in der Mall beschäftigen sich fast ausschließlich damit. Die durchschnittlichen Amerikaner sind ehrlicherweise recht fantasielos, wenn es um Fashion geht, weshalb gute Jeans, Shirts und Sneakers meistens genug sind, um erfolgreich durch das Leben zu kommen. Alles andere ringsum wird ausgeblendet, weshalb sich die populären, amerikanischen Marken damals wie heute darauf eingestellt haben und es das ist, was man hochleben lässt und massig produziert. Spricht man demnach von einer standardisierten, typisch amerikanischen Mall, spricht man von einem Angebot, das sich vorrangig über Komfortmode definiert und jedem, dem das nicht schmeckt, der muss auf Einfluss von außen hoffen. Zumeist europäische Marken, die weitreichend etabliert sind und die sich ab und an in den Lagerverkäufen von Simon Property blicken lassen, obwohl das bei Weitem nicht die Regel ist und Texas da ein bisschen aus der Reihe tanzt. Nicht jedoch Allen, denn hier versteift man sich auf die mittelpreisigen, für Premium charakteristischen Labels wie Gap, American Outfitters, Banana Republic und Co., dich dich bequem einkleiden und man überlässt es anderen Niederlassungen wie Houston oder San Marcos, sich um jene zu kümmern, die mit Komfortmode weniger anfangen können. All das zusammen sorgt abschließend dafür, dass dieses Center seine Berechtigung hat, sieht man das große Ganze in Texas und weiß, wo man was voraussetzen kann. Standard ist lediglich als eingeschränkt und schlecht anzusehen, wenn man stur darauf pocht und in keiner Weise davon abweicht, warum dieser Bundesstaat so positiv hervorsticht.

Ersparnis:

Premium und Tanger sind die Könige im Lagerverkaufsbusiness und haben das Sparen fast schon revolutioniert. Nirgendwo anders ist man dermaßen professionell drauf, geht es um Rabatte und Nachlässe und nicht umsonst besiedeln die Malls beider Ketten flächendeckend die gesamten Staaten. Man versteht es virtuos, die Leute zu locken, alles auf eine unvorstellbar glanzvolle und überzeugende Manier darzustellen und nicht nur die lieben Amis stehen auf Outlets, sondern Touristen tingeln von überall her, um einmal eine Niederlassung der Unternehmen zu sehen. Folgend gibt es weitreichende Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um noch ein wenig mehr Nachlass zu kriegen. Denn man will natürlich, dass die Kunden begeistert sind und sie zugeschüttet werden mit fabelhaften Angeboten, auf dass sie eventuell ein wenig den Überblick verlieren und mehr ausgeben als sie wollen. Rabattaktionen sind ein probates Mittel dafür. Sie suggerieren uns, dass es sich um exklusive Waren und Nachlässe handelt und man etwas augenblicklich haben muss, weil es super-günstig ist. Das ist es ja auch, vergleicht man etwa mit den Originalpreisen und alles, was zu Premium kommt, ist sowieso selbst ohne zusätzliche Rabatte schon beispiellos günstig. Wer es aber wahrhaftig wissen will, der kann sich auf die Homepage schwingen und dort nachsehen, welche ständig wechselnde Deals & Sales anstehen. Man kann sich Coupons ausdrucken, wobei es zuzüglich ein Coupon Book bei einem Besuch vor Ort gibt und man kann sich für den Simon VIP Club anmelden, der noch gewisse Goodies für dich bereithält. Gut, der spammt einen dafür wie verrückt zu, denn man muss eine Mail-Adresse bekanntgeben. Willst du allerdings das, was nicht jeder bekommt, ist das der Weg. Somit ist einiges los und manche Aktionen sind limitiert für die Allen Premium Outlets gedacht, weshalb es sich sehr wohl lohnt, vor einem Besuch auf der Page nachzusehen. Weihnachten, Ostern und so weiter oder wenn Clearance Sales an der Reihe sind, wo alte Ware raus muss um Platz für neue zu schaffen, ist obendrein noch mehr drin. Geschicktes Timing spielt ergo eine maßgebliche Rolle.

Leider wie so oft im Leben ist nicht alles Gold, was glänzt. Im Klartext bedeutet das, dass viele namhafte, modische Hersteller tricksen, wenn sie sich Outlet-Ware verschreiben. Immer wieder kommt es vor, dass zwei verschiedene Kollektionen entstehen, die identisch anmuten und es trotzdem nicht sind. Sie sehen ähnlich aus, sieht man genauer hin, wird man allerdings feststellen, dass manchmal bei der für den Lagerverkauf bestimmten Mode minderwertige Materialien verwendet werden oder nicht ganz so sauber verarbeitet wird. Es ist nicht bekannt, wer das genau macht, man weiß dennoch, dass immer wieder mal Labels dabei ertappt werden, und das nicht ausschließlich in Amerika. Ebenso im deutschsprachigen Raum kommt es vor, weswegen man stets eindringlich hinsehen sollte, alles anprobieren, ausprobieren und gegebenenfalls im Netz vergleichen. So machen es zumindest jene Leute, die wirklich am Sparen interessiert sind und die sich nicht blenden lassen.

Bezahlen in den Stores:

Bezahlt wird in Amerika und in den Allen Premium Outlets entweder in Dollar, wenn es dir Barzahlung angetan hat oder man greift zur Kreditkarte, die den selben Stellenwert hat. Und brauchst du Nachschub, gibt es einen Geldautomaten in der Nähe vom Tax Free Shopping und den Toiletten auf dem Gelände, der jederzeit weiterhelfen kann. Hoffentlich sogar noch an besser besuchten Tagen.

Rund um den Service:

Der Service ist für Simon Property ein enorm wichtiges Anliegen und jedes Premium Outlet verfügt über Leistungen, die weit über das Übliche hinausgehen. Es gibt gewisse Basics, die überall gewährleistet werden und erweiternd dazu abwechslungsreiche Angebote, die Premium und anderen, ähnlich großen Lagerverkaufsunternehmen vorbehalten sind. Es geht darum, dir den Shopping-Tag so angenehm wie möglich zu gestalten und dich durch die Allen Premium Outlets zu begleiten. Mit allem, was dazu gehört. Zuzüglich verwöhnt man dich mit Annehmlichkeiten, die man gerne beanspruchen kann, aber nicht muss, weil sie schlichtweg Luxus sind.

Etliche Services wurden im vorangegangenen Text bereits abgearbeitet. Seien es jene um das Parken, die Sparmaßnahmen, Getränke- und Snackautomaten oder der Geldautomat, und das ist längst nicht alles. Es gibt in den Allen Premium Outlets zum Beispiel eine Nursing Mothers Lounge und eine Baby Changing Station, wo Mütter mit ihren Kids Privatsphäre haben, genauso wie verschiedene Toiletten. Konventionelle und sogenannte Family Restrooms, in die die ganze Familie mit rein kann und die nichts anderes sind als Unisex-Toiletten. Kids können wild loslegen am hauseigenen Spielplatz und romantisch präsentiert sich dagegen die kleine Feuerstelle auf dem Gelände, ähnlich wie die Brunnen. Es gibt Group Servivces für Leute in größeren Gruppen, die Führung wollen, das Management Office hilft bei allgemeinen Fragen weiter und eine Security & Police Substation ist da, falls man ihre Hilfe benötigt. Überall im Center befinden sich weiter komfortable Sitzgelegenheiten wie gepolsterte Sessel, du bist bestens vor Stürmen und Unwetter geschützt und Rollstühle und Kinderwägen zum Ausleihen offeriert man sowieso. Und damit nicht genug, vertreibt man vor Ort munter Simon Gift Cards, die man beliebig in sämtlichen Niederlassungen einlösen kann und damit ist das Serviceangebot äußerst gut bestückt und durchwachsen und man ist mancher größeren Mall um Längen voraus.

Events, die für Abwechslung sorgen:

Bezüglich Events können die Allen Premium Outlets nicht mit den größeren Niederlassungen in Texas mithalten. Es gibt kleine Veranstaltungen und Aktionen am laufenden Band, die oft einhergehen mit gesonderten Rabatten und Nachlässen und die manchmal Unterhaltungswert haben. Beispielweise Konzerte, Lesungen, Modeschauen und Ähnliches. Grundsätzlich gilt allerdings die Regel, dass in den großen und überlaufenen Centern mehr los ist als in kleinen wie diesem, weshalb man damit rechnen muss, dass bloß ab und an Events anstehen. Vermehrt rund um die großen Feste, weshalb du ein offenes Auge haben und vorab die Homepage checken musst, um im Bilde und erfolgreich zu sein. Bei Premium wird gerne und groß gefeiert, weil man weiß, dass das die Leute kommen lässt und selbst in einem überschaubaren Outlet wie in Allen kann man Spaß haben, du wirst sehen!

Anfahrt in die Allen Premium Outlets:

Hier bei Lagerverkaufsmode.de halten wir es gerne kurz und knapp, wenn es um die Anreise geht, insbesondere in den Staaten. Das Land ist weitläufig und teilweise unerschlossen, weswegen man in den großen Metropolen nicht selten ein eigenes Auto braucht, das nebenbei bemerkt auch das beste Mittel ist, um Lagerverkäufe abzuklappern. Öffis sind meistens nicht, höchstens mal das eine oder andere, private Busunternehmen wie im Fall der Allen Premium Outlets, warum du tunlichst das eigene Vehikel vorziehen solltest. Die Mall liegt relativ zentral in Allen und brauchst du die exakte Adresse, dann lautet diese 820 W Stacy Road, Allen, Texas 75013, USA.

Mit dem Auto:

Es gibt unterschiedliche Routen, wobei dein Ausgangspunkt bestimmt, welche du nehmen musst, um in den Allen Premium Outlets zu landen. Von North Texas aus oder wenn du über die Oklahoma State Line oder die US 75 ankommst, musst du die US 75 South zum Exit 37 (Stacy Road) nehmen.

Von North Texas, der Oklahoma State Line und der I 35/US 77 aus zu den Allen Premium Outlets, musst du zuerst die I-35/US 77 South nehmen, die dich weiterführt zum Loop 288 East. Dann westlich halten bei US 380/University und auf der US 75 South Richtung Exit 37 (Stacy Road) fahren.

Von Frisco, Lewisville oder The Colony aus musst du die East SH 121 (Sam Rayburn Tollway North) nehmen. Den Exit Chelsea Boulevard nicht verpassen und schon bist du in den Allen Premium Outlets.

Vom DFW Airport aus zuerst den North Exit anfahren. Dann die I-635 East zur US 75 North, den Exit 37 (Stacy Road) und wie gehabt die Allen Premium Outlets erreichen. Gleichsam geht es aber ebenso über den North Exit aus über die SH 121 North (Sam Rayburn Tollway) und dem Exit Chelsea Boulevard zum Ziel.

Von Downtown aus zu den Allen Premium Outlets einfach die US 75 North anfahren, den Exit 37 und die Stacy Road. Das ist schon alles.

Mit dem Bus:

Das Busunternehmen vor Ort nennt sich SuperShuttle Dallas/Fort Worth und muss vorab gebucht und reserviert werden. Es gibt großzügigen Gruppenrabatt und alle relevanten Infos bekommst du hier. Der Bus fährt dabei rund um die Gegend Dallas Fort Worth und International Airport hin und her.

Mit dem Taxi:

Auch mit dem Taxi ist kein Problem, wobei sich da die Unternehmen Bec N Cal und Taxi Now hervortun und sich die betreffenden Infos hier und hier finden lassen. Und in Zusammenarbeit mit den Allen Premium Outlets gibt es zuzüglich diverse Rabatte, das Center ist nicht weit entfernt von der City und es kann sich dementsprechend lohnen.

Mit der Limousine:

Privat, luxuriös und entspannt ist der Limo-Service All Occasion Transportation, der dich in die Allen Premium Outlets bringt. Gar nicht so teuer wie man meint und alle Infos gibt es hier.

Meine Erfahrung:

Meine Tante in den Staaten durchwandert nicht bloß Texas auf der Suche nach heißen Schnäppchen, sondern fast sämtliche Bundesstaaten und ganz Amerika. Seit Ewigkeiten lebt sie in diesem Land, hat dort ein gechilltes Leben mit Mann, Tochter und Hund und was macht man, wenn einem langweilig ist und man nichts zu tun hat? Man sucht sich ein Hobby natürlich, weshalb meine Tante mit voller Passion dabei ist, geht es um amerikanische Lagerverkäufe. Das hat vor Jahren mit ein paar Besuchen hier und da angefangen und mittlerweile derartig große Kreise gezogen, dass sie heute einen Blog darüber betreibt, das gesamte Land abklappert und als smarte Ansprechperson gilt, wenn man Tipps braucht und in ein Outlet will. Um Premium und Tanger kommt man nicht herum, weswegen sie besonders auf diesem Gebiet ein Spezialist ist und ihr keiner so schnell etwas vormachen kann. Sie nimmt das Flugzeug, das Auto, fährt mit Bahn oder Bus, wenn es sein muss. Kein Weg ist ihr zu beschwerlich und immer wieder kommt sie konkret nach Texas. Denn sie selbst mag eigentlich gar keine Komfortmode und ist hochpreisigen, europäischen Marken zugewandt, warum sie die meisten standardisierten Malls wo auch immer nur einmal besucht und regelmäßig Texas ansteuert, was vor allem an den Premium Oulets San Marcos liegt, die genau das in petto haben, was sie für sich persönlich sucht. Und zwar haufenweise Designerwear zu Lagerverkaufspreisen. Dennoch war sie bereits in Malls wie den Houston Premium Outlets, den Pleasant Prairie Premium Outlets oder mitunter den Allen Premium Outlets, um die es hier geht. Ich kann sie weiter jederzeit telefonisch nach Rat fragen und so gut wie jedes Mal zwingt sie mir diverse Klamotten auf, die sie gekauft hat, die sie mir gerne per Post schickt und die ich ebenso wenig trage wie sie. Ich weiß dementsprechend wie diese herkömmliche Mode aussieht, verarbeitet ist und sich anfühlt.

Armani, H&M und Kühlung bitte!

Sie ist nur einmal vor ein paar Jahren in den Allen Premium Outlets gewesen. Die Mall ist viel zu weit entfernt von ihrem zu Hause und wenn sie Standard von Premium will, kann sie genauso gut in ein Center um die Ecke in ihrem Bundesstaat latschen. Es war ihr wichtig, alles in Texas zumindest einmal gesehen zu haben, um dann selbstverständlich und ohne Zweifel zu behaupten, dass San Marcos für sie die erträglichste Adresse ist. Die Marken in Allen kennt sie jedenfalls wie ihre Westentasche, es gibt sie ja so gut wie überall und doch kann sie sich noch gut daran erinnern, dass die Mall etwas besser sortiert ist als manch andere Niederlassung der Kette. Sie war an einem Wochenende da, und das Center war stattlich besucht mit einer Menge Gedränge an jeder Ecke. Trotzdem war alles ordentlich, sauber und sie hatte das Gefühl, dass es in den typischen Läden teilweise mehr Auswahl gegeben hat als üblich, wenn vorher zum Beispiel übermäßig viele Touristen die Regale plündern. Kann ihr nach Einbildung sein, aber sie meint halt, dass kleine und nicht ganz so populäre Outlets oftmals flexibler sind bezüglich Größen und Vielseitigkeit im Allgemeinen, und das kann durchaus wahr sein. Wahrhaftig in Erinnerung ist ihr jedoch lediglich der Besuch bei Armani und H&M geblieben. H&M steuert sie immer an, wenn verfügbar. Die Kette erinnert sie an zu Hause und sogar wenn es keine allzu hochwertige Mode ist, die man dort bekommt, ist sie zumindest breit gefächert und sie findet neben Sachen für Familie und Freunde auch mal etwas für sich selbst.

Das Design hat sie kaum vom Hocker gerissen, obgleich sie die Brunnen und die Feuerstelle gut fand und sie für jede Klimaanlage und jeden aufgespannten Sonnenschirm dankbar ist, wenn die Sonne erbarmungslos auf sie hinunter knallt in einem derartig heißen und wüstenhaften Bundesstaat. Dahingehend kann man sich ruhig und gelassen draußen und drinnen aufhalten, und das Design ist für sie sekundär, wenn die Basics stimmen. Wie oft bei Standardeinkaufszentren wie den Allen Premium Outlets meint sie, dass man begeistert ist, wenn man so etwas gar nicht kennt und eher gelangweilt, wenn man ausreichend Erfahrung hat. Es gibt weitaus schönere und imposantere Center, und das in der Nähe, weshalb die Aufmachung sicherlich kein ausreichender Grund für einen Besuch ist. Sie findet die Mall nett, ordentlich und schnuckelig und würde dir nichtsdestotrotz eher die Houston Premium Outlets empfehlen, die Standard und darüber hinaus noch viel mehr zu bieten haben, solltest du es auf Komfortmode, Sportmode und so weiter abgesehen haben. Allen eignet sich primär, wenn man tatsächlich irgendwo in der Gegend ist. Andernfalls sollte man gleich die größeren Premium Outlets ansteuern, vorausgesetzt man kann mit den Menschenmassen umgehen und hat genügend Zeit zur Verfügung.

Zwei Anbieter?

Der Service in den Allen Premium Outlets passt für meine Tante und der Food Court treibt ihr die Tränen in die Augen. Sie ist strikter Gegner davon, lässt kein gutes Haar an Food Courts und lehnt sie kategorisch ab. Obwohl sie bereits etliche Male in San Marcos gewesen ist, war sie kein einziges Mal im Court, warum klar ist, dass sie keine zehn Pferde in den Food Court in Allen kriegen. Dass es lediglich zwei Anbieter mit richtigem Essen gibt, habe ich ihr neulich erzählt. Sie wusste das gar nicht, was aufzeigt, wie wenig interessiert sie daran ist. Sie mag dieses Ambiente schlichtweg nicht und für sie ist ein anständiger Restaurantbesuch nach oder vor dem Shopping Pflicht, wo man seine Ruhe hat und ungestört ist. Das ist verständlicherweise das Gegenteil von einem Food Court und als ich ihr schließlich gesagt habe, dass es ausschließlich zwei Etablissements sind, hat sie laut gelacht. Sie ist in der Tat der Meinung, dass Premium hinsichtlich ganz und gar nicht koscher ist, sie verurteilt diese Art der Verpflegung und würde jedem raten, erst gar nicht in einem der Courts aufzutauchen und einen Bogen darum zu machen. Da ist Enttäuschung unausweichlich und mit ordentlichem Essen hat das meiner Tante nach nichts zu tun.

Meine Tante pflichtet mir letztendlich bei. Die Allen Premium Outlets eignen sich ideal, wenn du auf der Durchreise bist. Wenn du es auf das vorhandene Repertoire abgesehen hast und nichts anderes dazu brauchst oder wenn du generell kleinere Malls bevorzugst. Alle anderen sollten in den benachbarten Centern wie San Marcos oder Houston aufschlagen, weil die Größe einen eklatanten Unterschied macht. Bemerkenswerte Abweichungen was die Preise angeht, hat sie in den verschiedenen Niederlassungen nicht feststellen können, was bedeutet, dass diese großteils vom Mutterunternehmen Simon Proberty vorgegeben werden und für alle ähnlich sind. Also vielen, lieben Dank für die sachliche Darstellung, Tantchen!

Eckdaten:

NameAllen Premium Outlets
Straße820 West Stacy Road
PLZTX 75013
OrtAllen Telefon+1 972-678-7000
       
ÖffnungszeitenMontag bis Samstag: 10.00 Uhr bis 21.00 Uhr; Sonntag: 11.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Marken7 For All Mankind adidas Outlet Store Aerie by American Eagle Outfitters Aeropostale ALDO Outlet Allen Premium Outlets Mall Management Office American Eagle Outfitters Ann Taylor Factory Store Armani Outlet ASICS Attic Salt Banana Republic Factory Store bare + BEAUTY Bass Factory Outlet Bath & Body Works | White Barn Brooks Brothers Factory Store Buff City Soap Burgerim cabi Factory Store Calvin Klein Carter's Champs Sports Chico's Claire's Clarks Coach Outlet Cole Haan Outlet Columbia Factory Store Converse ( crewcuts Crocs Dallas Cowboys Pro Shop DKNY Elie Tahari Outlet Express Factory Outlet Famous Footwear Outlet Fanatics by Lids Finish Line Forever 21 FOSSIL Fragrance Outlet Francesca's Collections Gap Factory Gap Outlet - Kids & Baby Girlie Girl Great American Cookies Guess Factory H & M Haggar Clothing Co. HANESBrands Helzberg Diamonds Outlet Hurley Italia Express J.Crew Factory Janie and Jack Jockey Johnston & Murphy Factory Store Journeys kate spade new york Kays Jewelers Outlet LACOSTE Le Creuset Levi's Outlet Store LOFT Outlet Lucky Brand Jeans Michael Kors Outlet Miss A Movado Company Store Nautica New Balance Factory Store New York & Company Outlet NIKE Factory Store NYNY Dress Shop Oakley OshKosh B'Gosh PacSun Perfumania Perry Ellis Play Area Polo Ralph Lauren Factory Store PUMA Outlet Rack Room Shoes Reebok Outlet Rocky Mountain Chocolate Factory rue21 Samsonite Simon Guest Services Skechers Sperry Splendid Starbucks Coffee (9 Steve Madden Sunglass Hut Talbots Outlet The Children's Place/Gymboree The Cosmetics Company Store The North Face Outlets Tommy Hilfiger Toms Outlet Torrid Tory Burch True Religion Tumi Under Armour Uniform Destination Van Heusen | IZOD GOLF Vans Outlet Vitamin World Volcom Watch Station International Wetzel's Pretzels White House Black Market Wilsons Leather Yumilicious Zales Outlet Zumiez
ProdukteJeans, Hosen, Röcke, Kleider, Blusen, Shirts, Tops, T-Shirts, Tanktops, Pullover, Westen, Jacken, Mäntel, Kostüme, Anzüge, Krawatten, Hemden, Schuhe, Taschen, Kosmetik, Lebensmittel, Möbel, Wohnaccessoires, Deko, Spielsachen, Elektronik, uvm.
BrancheMode, Accessoires, Schuhe, Deko, Möbel, Haushalt, Sportmode, Kindermode, Lebensmittel, uvm.

Wie funktioniert der Lagerverkauf?

1) Über diesen Link kannst du dich bei Limango anmelden und Allen Premium Outlets , Gerry Weber, Moschino, Superdry bis -70% günstiger kaufen!*


Allen Premium Outlets jetzt bewerten

VN:F [1.9.22_1171]
Bewertung: 0.0/5 (0 Stimmen)



Markenmode immer bis -70% günstiger kaufen - Jetzt kostenlos anmelden:


Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken