Scalo Milano ist ein sehr beliebtes und noch relativ neues Outlet-Center außerhalb von Mailand. Es ist sehr großzügig angelegt und bietet das so beliebte Village-Shopping an. Der Mix der Marken spricht die Italiener genauso an wie die Touris, man ist ganz klar international ausgerichtet. Denn viele junge Italiener lieben ja auch die amerikanischen Marken und kombinieren sportive Sneaker mit edlen italienischen Designerhosen. Der Rabatt beträgt im Schnitt 30-70 %.


Das Outlet Village ist nur 15 Minuten Fahrzeit vom Zentrum von Mailand entfernt. Es unterteilt sich in drei große Bereiche: Design, Mode und Food. Es spricht die anspruchsvollen Italiener an und hat ein extra modernes, urbanes Design mit frechem rotem Anstrich. Es ist ein Ort, in dem man sich lange aufhalten soll, chillen, entspannen, Inspiration suchen und entertaint wird. Das gute Essensangebot soll natürlich auch viele Leute anziehen. Die Verkaufsfläche erstreckt sich auf sage und schreibe 32.000 qm und so haben 150 Stores dort Platz. 15 davon beschäftigen sich nur mit dem Thema Design, was schon echt ungewöhnlich ist für solche Village. Dann gibt es sogar 14 Restaurants, wo wirklich jeder auf seinen Geschmack kommt und sie sind schön eingerichtet und erinnern nicht an Fast Food Hallen, wie man es von Einkaufscentern so kennt.

Man will wirklich ein Rundumerlebnis schaffen. Im Gegensatz zu den meisten Outlets kann man hier nicht nur Outlet-Ware haben, sondern auch neue Kollektionen der Marken.

Wie funktioniert der Online Lagerverkauf?

    1. Über diesen Link kannst du dich jetzt kostenlos anmelden und Markenmode bis -70% günstiger kaufen!
    2. Zugang zum Lagerverkauf ist kostenlos und unverbindlich
    3. Gleich aktuelle Markenaktionen bis -70% ggü. Uvp günstiger shoppen!

 

Markenangebot und Centerplan:

  • a. testoni
  • Adidas
  • Alba Optics
  • Aldo
  • Alessi
  • Altalana
  • Amelie
  • Angelico
  • Antologia
  • At.P.Co.
  • Banco
  • Barbuti
  • Bialetti
  • BomBoogie
  • BorboneseBrums
  • Calligaris
  • Calvin Klein
  • CMP
  • Coin Casa
  • Converse
  • Cotton&Silk
  • David Naman
  • Delsey
  • Desiree
  • Diadora
  • Dixie
  • Dodo
  • Doppio Malto
  • Douglas
  • El Pan d’na Volta
  • Enrico CoveriExcelsa
  • Ferrari
  • Fiorella Rubino
  • Flavio Castellani
  • Fratelli Rosetti
  • Freddy
  • Galbusera
  • Garage Moda
  • Gaudi
  • Guess
  • H18Shop
  • Haribo
  • Harmont&Blaine
  • HJCIxos
  • Jack&Jones
  • Jeep
  • Kway
  • Kappa
  • Karl Lagerfeld
  • Kartell
  • KoccaL’erbolarioLa
  • Casa dei
  • SogniLa Piadineria
  • Levis
  • Lindt
  • Liu Jo
  • De Longhi Livin
  • Liviara Conti
  • Marina Militare
  • Massimo Rebecchi
  • Melluso
  • Moleskine
  • Motoway Store
  • Naf Naf
  • Napapirji
  • Natuzzi Italia
  • Nespresso
  • New Balance
  • Nike
  • Nucleo
  • Number One
  • Obag
  • Only
  • Outly
  • Pandora
  • Patrizia Pepe
  • Pepe Jeany
  • Picardo
  • Poltrona Frau
  • Pompea
  • Puma
  • Pupa
  • Rebelqueen
  • Reebok
  • Refrigi Wear
  • Replay
  • Rifle
  • Romeo
  • GigliRosso Pomodoro
  • Rowenta
  • Salewa
  • Scavolini
  • Scout
  • She-SSpontini
  • Sun fashion lab
  • Superga
  • Swarovski
  • Swatch
  • Tempur
  • Terme di Sirmione
  • The Bridge
  • The North Face
  • Timberland
  • Tomatillo
  • Tommy Hilfiger
  • Toys Conte
  • Twinset
  • U.S. Polo Assn.
  • UYNV
  • alditaro
  • Valerio
  • Vans off the wall
  • Yamamay
  • Zero
  • Zeybra

Die Markenauswahl ist recht beeindruckend, wie ihr seht. Man will natürlich der Modehauptstadt Mailand gerecht werden und möglichst alle Marken führen, die beliebt sind. Erstaunlicherweise sind aber halt auch viele amerikanische Marken dabei. Der Modemarkt hat sich halt sehr gemischt und tja es ist schon so, auch in den Modemetropolen trifft man auf die eher sportlich legeren Marken. Wer in Mailand eher feine Designermode für die besonderen Anlässe erwarten würde, irrt sich. Die Italiener tragen ja längst auch legeren Look bei allen möglichen Anlässen. Allerdings kombinieren sie sehr geschickt und so gibt es zu Jeans mal ein feines Sakko vom teuren Designerlabel, exklusive Schuhe und mal trägt man ein lässiges T-Shirt, mal ein Hemd aus edlem Stöffchen. Der Mix machts halt. Ob es wirklich so viele Jeans- und Sportmarken sein müssten, das bleibt die Frage. Man will schon eindeutig den Touristen aus aller Welt was bieten und das ist dann auch genau das, was sie von zuhause kennen. Ein bisschen sinnfrei ist das schon, oder? Aber man hat am Konzept des Centers gut gearbeitet und so weiß man wohl, dass ein Outlet nur mit italienischer Designermode nicht so viele Touristen zufriedenstellen würde, wie dieser internationale Markenmix.
Das Center punktet aber eben auch durch die einmalige Auswahl an italienischen Designermarken im Bereich Lifestyle und Wohnen. Hier solltet ihr zuschlagen.

 

Öffnungszeiten


SCALO MILANO
Via Milano 5,
Locate Triulzi (MI)

+39 02 90470350
info@scalomilano.it

GPS: 45.360945, 9.218510

Das Scalo Milano Outlet & More ist an 7 Tagen die Woche geöffnet. Also könnt ihr auch an Sonntagen ausgiebig shoppen und erst recht in den Ferien.  An Feiertagen aber bleibt es dann doch öfters zu, wie am 1. Januar, an Ostersonntag, am 15. August, am 25. und 26. Dezember.

In der Regel öffnet es täglich von Montag bis Sonntag von 10 bis 21 Uhr. 

Es gibt aber für die verschiedenen Bereiche extra Regeln. So könnt ihr nach dem Shoppen gerne noch 2 Stündchen in den Restaurants essen, das ist doch nett. Denn diese haben andere Öffnungszeiten.

Restaurants:

Im Food Court sind die Restaurants und Cafes von Montag bis Sonntag immer von 10 bis 23 Uhr geöffnet.

 

Areal und Parkmöglichkeiten:

Das noch relativ neue Mega-Einkaufszentrum Scalo Milano City Style liegt im Süden von Mailand und bietet auf einem sehr großen Areal Mode, Design und Gastronomie der gehobenen Kategorie.
Die Gesamtfläche beträgt tatsächlich 300.000 m². Davon sind 60.000 m² Bruttogeschäftsfläche. 300 m² sind Verkaufsfläche und die Parkplätze bieten 4000 Autos Platz. Natürlich kostenlos! Riesige überdachte und nicht überdachte Parkplätze habt ihr zur Wahl.

Das Center bietet ein besonderes Ambiente, wurde es doch vom Studio für Architektur und Urbanistik Metrogramma Milano entworfen. Allerdings in Zusammenarbeit mit Promos, einem Spezialisten für große Einkaufszentren. Der Schwerpunkt liegt natürlich auf Mode und zwar die der weltweit gefragten großen italienischen Labels. Somit beträgt 75 % der Fläche die Fashion Area. Den Rest bekommen das Thema Design und Lifestyle und der Food Bereich.
Die Gebäude sind ganz in Aluminium gehüllt. Es herrscht ein extra Belüftungssystem und die Fassaden wurden in 6 verschiedenen Farben lackiert. Viel Glas sorgt für viel Licht und Freundlichkeit. Ein Bereich wurde mit Aluminium überdacht, so dass der Aufenthalt bei jedem Wetter Spaß macht.
Ihr seht, die Optik ist ungewöhnlich und sehr modern.

Kulinarisches Angebot:

  • C House Cafè & Restaurant
  • Doppio Malto – Fabbrica di Birra
  • El Pan D’Na Volta
  • Fresco
  • La Piadineria
  • Mc Donald’s
  • Nespresso
  • Panini Durini
  • Roadhouse Restauran
  • Rossopomodoro
  • shi’S
  • Spontini Milano 1953

Über das kulinarische Angebot lässt sich wahrlich nicht meckern. Typisch italienische Küche wie man sie liebt. Alles für den kleinen Hunger zwischendurch, aber auch richtig sättigende Menüs. Zum Kaffee trinken gibt es auch mehrere Möglichkeiten. Auch Mc Donalds ist in Italien beliebt.

Services:

Wie es sich für so ein großes Center gehört, habt ihr hier alle Services, die man so braucht und noch ein paar dazu:

Ihr könnt die verschiedenen Etagen per Treppe, per Rolltreppe oder per Aufzug erreichen. Es gibt einen extra Bereich für die Kinder mit Spielarena. Neben Toiletten und Behindertentoiletten gibt es auch eine Krankenstation. Gratis Wifi ist selbstverständlich. Eine Schneiderei kann eure Sachen passend nähen. Auch ein Friseur ist vor Ort.
Natürlich gibt es Geldautomaten.

Shoppingtipps, Lob und Kritik:

Das Center ist in einem früheren Industriegebiet eröffnet worden. Daher orientierte man sich beim Design und der Architektur des Centers an der nostalgischen Optik früherere Fabrik-Gebäude. Allerdings kommen natürlich moderne Details dazu. High-tech Materialien, viel Licht, viel Aluminium und viel Glas für Licht. Auch buntes Glas für besondere Effekte. Die Optik soll die dynamische Mystik der Modestadt Mailand darstellen. Tags und Nachts gibt es besondere Lichteffekte.
Man nennt das Center auch den Größten Design District in Europa. Es sind ja auch 15 weltbekannte Designlabels dabei. Und in welchen Centern sonst kann man Designobjekte zum Wohnen so zentriert kaufen? Das ist schon etwas besonderes und eine gute Idee. Die bekanntesten Marken sind Alessi, Poltrona Frau, Kartell, Cassina.  Dazu kommen: B&B Italia, Bialetti, Calligaris, Cappellini, Corsini Night Experience, Dada, La Casa dei Sogni by Caleffi, Liv’In De’Longhi, Luxury Living (Fendi Casa – Trussardi Casa – Heritage Collection), Molteni&C, Natuzzi Italia, Poliform, Poltrona Frau, Scavolini, Tempur, Varenna e Vitra. Dabei gibt es in den einzelnen Stores dann noch eine Sammlung mit anderen bekannten Marken. Es ist ein wahres Designer El Dorado.
Neben den Anreizen zum Kauf punktet das Center auch mit anderen Vergnügungen, nämlich den zahlreichen Veranstaltungen wie Konzerten, Kunst Ausstellungen, Charity Events, Installationen, kulturelle Treffen und vieles mehr. Das ganze Jahr über kann man hier viel erleben.

Anreise:

Per Bahn: Ihr nehmt die Railroad  S13 Linie, diese fährt alle 30 Minuten in Richtig Pavia. Ihr steig aus bei: Locate di Triulzi stop.

Per Shuttle bus: Bequemer ist es gleich den kostenlosen Shuttle Service zu nutzen, der fährt von der Hauptstation Piazza Duca D’Aosta (M2-M3 Centrale FS) und von largo Cairoli (M1 Cairoli-M2 Lanza) aus los. Er fährt von Donnerstag bis Sonntag von 10:30 Uhr bis 14 Uhr alle 40 Minuten.

Er fährt zudem von:

  • Piazza della Repubblica nach Scalo Milano um 17:00 Uhr
  • Scalo Milano nach Piazza della Repubblica um 19:00 Uhr

Im Januar könnt ihr das Center einfacher von der  P.zza Della Repubblica, 3 corner Via Turati (newsstand) erreichen und zwar jeden Tag.

Per Taxi: Als Tourist könnt ihr auch am Infoschalter im Center die  “I Visit” Card for discounts holen, dann bekommt ihr einen Taxigutschein in der Höhe von 50 €, wenn ihr allerdings wenigstens 500 € im Center eingekauft habt.

Per Auto: Von Malpensa Airport aus fahrt ihr nach Rho Fairgrounds über die A7 Autobahn. Vom Linate Airport aus nehmt ihr die A1. Wenn ihr über den Milan West Ring A 50 kommt, dann nehmt ihr die Ausfahrt Nr. 8. Dann nehmt ihr die Richtung zur SS 412 Val Tidone. Wenn ihr von Mailand selbst aus fahrt, dann nehmt ihr auch die Via Ripamonit, Richtung SS 412 Val Tidone.

Per Bus: Auch die normalen Buslinien bieten sich an. Folgende 3 Linien: A.T.M. 220 Locate di Triulzi – Rozzano, P.M.T. 94 Milano – Vidigulfo – Pavia, P.M.T. 155 Milano – San Zenone Po. 

 

Markenmode immer bis -70% günstiger kaufen - Jetzt kostenlos anmelden:


Empfehle diese Seite jetzt an deine Freunde weiter. Klicke auf den Button um dein Email-Programm zu öffnen. Schicken